#FemaleFounders Zwei Leipzigerinnen putzen ohne “unnötige Schadstoffe”

"Putzen ist so eine unliebsame Aufgabe, die wir alle täglich erledigen müssen. Mit dem Sauberkasten wird das Putzen zu einem kleinen Event, da man sich seine eigenen Reiniger selbst zusammen mixt und anschließend ausprobiert, was man gezaubert hat", sagt Mitgründerin Henriette Grewling.
Zwei Leipzigerinnen putzen ohne “unnötige Schadstoffe”

Jeanette Schmidt und Henriette Grewling treten an, um Schadstoffe in Putzmitteln aus dem Haushalt zu verbannen. “Dafür haben wir den Sauberkasten entwickelt: ein DIY-Set mit dem man ökologische Reiniger und Waschmittel ganz einfach selber machen kann”, sagt Mitgründerin Schmidt. Über ein Crowdfunding sammelte das Leipziger Duo im Sommer des vergangenen Jahres 40.000 Euro ein. Seit dem Herbst kann jeder den Sauberkasten kaufen.

Zum Aufbau des Konzepts sicherten sich die Gründerinnen ein Gründerstipendium des Social Impact Lab Leipzig. Im Interview mit deutsche-startups.de stellen Kommunikations-Designerin Schmidt und Mitsteiterin Grewling, angehende Lehrerin, ihr Konzept einmal ganz genau vor.

Welches Problem wollt Ihr mit Sauberkasten lösen?
Schmidt: Viele herkömmliche Reiniger enthalten fragwürdige Inhaltsstoffe, die unsere Umwelt und Gesundheit schädigen. Wir möchten mit dem Sauberkasten unnötige Schadstoffe aus dem Haushalt verbannen und die Leute dazu ermutigen, umweltfreundliche und gesundheitsverträgliche Reiniger, mit Hilfe von altbewährten Hausmitteln, selbst herzustellen.

Jede Woche entstehen dutzende neue Start-ups, warum wird ausgerechnet Sauberkasten ein Erfolg?
Grewling: Putzen ist so eine unliebsame Aufgabe, die wir alle täglich erledigen müssen. Mit dem Sauberkasten wird das Putzen eher zu einem kleinen Event, da man sich seine eigenen Reiniger selbst zusammen mixt und anschließend ausprobiert, was man gezaubert hat. Das Thema geht einfach jedem etwas an.

Wer sind Eure Konkurrenten?
Schmidt: Wir sehen momentan niemanden als direkte Konkurrenz an. Vielleicht könnten es mal die Hersteller von Bioreinigern werden oder bekannte Marken, die auch Hausmittel wie Natron und Co. verkaufen.

Wo steht Sauberkasten in einem Jahr?
Grewling: Auf zwei sicheren Beinen. Wir möchten uns gern weiterentwickeln und neben dem Sauberkasten noch weitere Produkte im unserem Online-Shop anbieten. Außerdem sehen wir den Sauberkasten auch in einigen kleinen Geschäften und beginnen nun mit ersten Kooperationen.

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Mehr Startup-Substanz im Newsfeedfolgt ds auf Facebook

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Sauberkasten

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle