Beachtlich! Mitten im Wachstum: HomeToGo schreibt schwarze Zahlen

+++ HomeToGo, eine Suchmaschine für Ferienwohnungen, verkündet den Sprung in die schwarzen Zahlen. "In den Kernmärkten in Europa, darunter zum Beispiel Deutschland, Frankreich oder die Niederlande, hat HomeToGo bereits die Gewinnschwelle überschritten", sagt Firmen-CFO Stevan Lutz. #StartupTicker
Mitten im Wachstum: HomeToGo schreibt schwarze Zahlen

+++ Das 2014 gegründete Berliner Start-up HomeToGo, eine Suchmaschine für Ferienwohnungen, verkündet den Sprung in die schwarzen Zahlen. “In den Kernmärkten in Europa, darunter zum Beispiel Deutschland, Frankreich oder die Niederlande, hat HomeToGo bereits die Gewinnschwelle überschritten”, sagt Firmen-CFO Stevan Lutz. Mehr als 150 Mitarbeiter arbeiten derzeit für HomeToGo. Mitgründer Nils Regge ist extrem begeistert von diesem Meilenstein: “Der Ferienhausmarkt ist insbesondere im Bezug auf das Marketing sehr kostenintensiv. In so einer Wachstumsphase solche Zahlen präsentieren zu können, ist nicht selbstverständlich und zeigt, was für ein herausragendes Produkt wir anbieten”. Gerade erst investierte der Rocket Internet-Geldgeber Global Founders Capital in das Start-up. Wie das Start-up kürzlich mitteilte, floss insgesamt bisher eine hohe achtstellige Summe in HomeToGo.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.