Deal-Monitor Berliner Homelike-Wettbewerber holt sich 3 Millionen ab

+++ Creathor Venture, die IBB Beteiligungsgesellschaft, Econa und nicht genannte Family Offices investieren 3 Millionen Euro in das Berliner Start-up Wunderflats. Die Jungfirma kümmert sich um die Vermittlung von möblierten Wohnungen. #StartupTicker
Berliner Homelike-Wettbewerber holt sich 3 Millionen ab

+++ Creathor Venture, die IBB Beteiligungsgesellschaft, Econa und nicht genannte Family Offices investieren 3 Millionen Euro in das Berliner Start-up Wunderflats. Zuvor investieren Geldgeber wie die Flaconi-Gründer Paul Schwarzenholz und Björn Kolbmüller, sowie Arthur Mai, Otto Suwelack und Michael Goldapp 1 Million in Wunderflats, das 2015 von Jan Hase und Arkadi Jampolski. Anfangs war Wunderfats unter dem Namen rooming eine Tauschplattform für Studentenwohnungen. Inzwischen kümmert sich das Start-up um die Vermittlung von möblierten Wohnungen. Auf ein ähnliches Konzept setzt auch Homelike, das zuletzt 4 Millionen Euro eingesammelt hat.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle