Deal-Monitor Konferenzdienst Morressier holt sich 1,5 Millionen ab

+++ Redalpine Venture Partners sowie Jan Reichelt, Mitgründer des Wissenschaftsnetzwerks Mendeley und Jan Maier, Mitgründer des Forschungsmanagement-Tools Avedas, investieren 1,5 Millionen Euro in Morressier, eine Plattform, die akademische Konferenzen und den wissenschaftlichen Austausch digitalisiert. #StartupTicker
Konferenzdienst Morressier holt sich 1,5 Millionen ab

+++ Redalpine Venture Partners sowie Jan Reichelt, Mitgründer des Wissenschaftsnetzwerks Mendeley und Jan Maier, Mitgründer des Forschungsmanagement-Tools Avedas, investieren 1,5 Millionen Euro in Morressier, eine Plattform, die akademische Konferenzen und den wissenschaftlichen Austausch digitalisiert. Morressier wurde bereits 2014 von Sami Benchekroun und Justus Weweler gegründet. “Über 250 internationale Konferenzen konnten sich bereits davon überzeugen und förderten mehr als eine Million wissenschaftlicher Interaktionen über die Plattform”, teilt das Unternehmen mit. “Gemeinsam werden wir eine Plattform aufbauen, die den wissenschaftlichen Dialog durch Analysen und fokussierte Gestaltung beflügelt – angefangen mit der Auseinandersetzung des zentralen Ortes akademischer Diskurse: Konferenzen”, sagt Mitgründer Benchekroun zum Investment.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Morressier

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.