#5um5 “Eine Spezi trinken hilft, da das Gehirn Zucker bekommt”

Was machst Du, wenn die Konzentration nachlässt? "Espresso, Kopfhörer auf und gute Musik laufen lassen im Hintergrund. Das hilft eigentlich immer. Ansonsten ein kurzer Spaziergang", sagt Franzi Majer, Mitgründerin von catchys.
“Eine Spezi trinken hilft, da das Gehirn Zucker bekommt”

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht antworten 5 Gründer auf diese Frage: Was machst Du, wenn die Konzentration nachlässt?

Espresso, Kopfhörer auf und gute Musik laufen lassen im Hintergrund. Das hilft eigentlich immer. Ansonsten ein kurzer Spaziergang – wir haben das Glück, dass unser Büro direkt an der Isar in München liegt.
Franzi Majer, catchys

Kaffeeeeeee oder eine Runde an die frische Luft
Stefan Tietze, gebraucht.de

Calls, mit den Kollegen quatschen oder durchbeißen.
Ilhan Zengin, ShowHeroes

Ich mache mir dann einen Espresso und gehe kurz an die frische Luft. Auch mal nur zehn Minuten um den Block gehen, können Wunder bewirken. Danach habe ich meistens wieder einen klaren Kopf und kann wieder voll angreifen.
Moritz Rappold, Topglas

Eine Runde Kicker mit den Kollegen spielen. Dabei bekommt man den Kopf mal richtig frei. Auch eine Spezi trinken hilft, da das Gehirn Zucker bekommt. Spaß beiseite, oft mache ich Sport und setze mich am Abend nochmal an die Arbeit. Ganz selten höre ich einfach mal auf zu arbeiten. Meistens ist der Tag aber recht durchgeplant, sodass ich einfach weiter mache und automatisch sehr konzentriert bleibe.
Philipp Benkler, Testbirds

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Jobbörse: Auf der Suche nach einem neuen Job, einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und etablierten Unternehmen aus ganz Deutschland.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.