Start-up-Radar Brix – eine Lebensvorsorge mit P2P-Ansatz

+++ Im InsurTech-Segment entstehen gerade extrem viele spannende Unternehmen - etwa die digitale Versicherung Coya, die 2018 an den Start geht. In Berlin werkelt aber auch Til Klein, früher BCG, derzeit an Brix. Das Start-up setzt dabei auf einen P2P-Ansatz. #EXKLUSIV #StartupTicker
Brix – eine Lebensvorsorge mit P2P-Ansatz

+++ Im InsurTech-Segment entstehen gerade extrem viele spannende Unternehmen – etwa die digitale Versicherung Coya, die 2018 an den Start geht. In Berlin werkelt aber auch Til Klein, früher BCG, derzeit an Brix. “Unsere Vision ist eine Lebensvorsorge, die so flexibel ist, wie das Leben vielfältig ist”, heißt es auf der Startseite des Unternehmens. Zum Konzept des Start-ups, das noch nicht gestartet ist, heißt es weiter: “Wer seinen Lebensstandard auch in Zukunft halten will, muss privat vorsorgen. Die aktuellen Angebote zur privaten Vorsorge sind jedoch nicht mehr zeitgemäss und bilden die Vielfalt der Lebensentwürfe nicht ab. Brix greift mit einem innovativen peer-to-peer Ansatz das Prinzip der Gegenseitigkeit wieder auf, um eine flexible und digitale Vorsorge für das ganze Leben zu bieten”. Klingt nach einem innovativen Ansatz im großen InsurTech-Markt.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle