Gelungene Plakatkampagne Der ottonova-CTO ist fast so cool wie Christian Lindner

"Um die Digitalisierung in der Versicherungsbranche voranzutreiben, muss auch die Politik Stellung beziehen", meint Roman Rittweger, Mitgründer von ottonova. Das junge Unternehmen versucht dies - vor der Bundestagswahl - mit einer Plakatkampagne.
Der ottonova-CTO ist fast so cool wie Christian Lindner

In München, Hamburg und Berlin gibt es bis Ende September eine Plakatkampagne von ottonova, einer digitalen Krankenvollversicherung. Das 2015 gegründete InsurTech-Start-up nimmt dabei vor der Bundestagswahl Wahlversprechen von CDU, FDP, SPD und den Grünen – ziemlich gekonnt auf die Schippe. “Um die Digitalisierung in der Versicherungsbranche voranzutreiben, muss auch die Politik Stellung beziehen”, meint Roman Rittweger, Mitgründer von ottonova.

Das junge Unternehmen wird bei seinem gigantischen Vorhaben, eine neue Krankenversicherung in Deutschland zu etablieren, von Investoren wie Debeka, Holtzbrinck Ventures, Vorwerk Ventures, Tengelmann Ventures, BtoV und STS Ventures unterstützt. Hier aber nun die gelungene Plakatkampagne von ottonova.

ottonova_SPD

ottonova_FDP

ottonova_DieGrünen

ottonova_CDU

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Jobbörse: Auf der Suche nach einem neuen Job, einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und etablierten Unternehmen aus ganz Deutschland.

Foto (oben): azrael74

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle