15 Fragen an Markus Deibler “Suche dir Menschen, die Erfahrung haben”

"Immer zum richtigen Zeitpunkt die benötigte Genehmigung vom jeweiligen Amt für das Vorhaben zu haben, das ist gar nicht so einfach", sagt Markus Deibler, der gemeinsam mit Luisa Mentele die Eismarke Luicella’s Ice Cream gegründet hat. Franken Thelen investierte gerade in das Unternehmen.
“Suche dir Menschen, die Erfahrung haben”

Jeden Freitag beantwortet ein Gründer oder eine Gründerin unseren standardisierten Fragebogen. Der Fragenkatalog lebt von der Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Fragen, die alle Gründerinnen und Gründer beantworten müssen – diesmal antwortet der ehemalige Schwimmweltmeister Markus Deibler, der gemeinsam mit Luisa Mentele die Eismarke Luicella’s Ice Cream aus der Taufe gehoben hat. Bundesweit bekannt wurde das Duo gerade durch seinen Auftritt in der Vox-Show “Die Höhle der Löwen“. Löwe Frank Thelen investierte in der ersten Folge der vierten Staffel 120.000 Euro in das junge Hamburger Unternehmen

Was bedeutet es Dir, Dein eigener Chef zu sein?
Dass ich selber entscheiden kann, dass ich den ganzen Tag arbeite. Spaß, ich finde es total cool, selbstbestimmt zu arbeiten.

Bei welcher Gelegenheit kam Dir die Idee zu Deinem Start-up?
Ich war schon immer von Selbstständigkeit fasziniert. Die passende Idee lieferte dann Luisa nach einem Auslandssemester in Italien.

Woher stammte das Kapital für Dein Unternehmen?
Ich habe einen sehr guten Freund, der uns anfangs unterstützt hat und auch immer noch unterstützt.

Was waren bei der Gründung Deines Start-ups die größten Stolpersteine?
Puh, da gab es natürlich einige. Einige waren behördlicher Art. Immer zum richtigen Zeitpunkt die benötigte Genehmigung vom jeweiligen Amt für das Vorhaben zu haben, das ist gar nicht so einfach. Außerdem haben wir einmal eine bestehende Produktion übernommen. Erst nach und nach ist uns aufgefallen, warum das ein Fehler gewesen ist: Sie war schon zu sehr in die Jahre gekommen, wir haben fast mehr an der Produktion gebastelt, als dass wir Eis produziert haben.

Was würdest Du rückblickend in der Gründungsphase anders machen?
Ich würde mir in jedem Bereich früher Menschen oder Firmen suchen, die schon wissen, was ich noch nicht weiß. Das spart sehr viel Zeit und Geld.

Jedes Start-up muss bekannt werden. Welche Marketingspielart ist für Euch besonders wichtig?
Die Höhle. Wir geben uns bei Facebook und Instagram sehr viel Mühe.

Welche Person hat Dich bei der Gründung besonders unterstützt?
Unser guter Freund Ulrich.

Welchen Tipp gibst Du anderen Gründern mit auf den Weg?
Suche dir Menschen, die Erfahrung in deinem Bereich haben. Bleib entspannt. Hab Spaß.

Du triffst die Bundeswirtschaftsministerin – was würdest Du Dir für den Gründungsstandort Deutschland von ihr wünschen?
Bürokratieabbau.

Was würdest Du beruflich machen, wenn Du kein Start-up gegründet hätten?
Ein anderes Startup gründen.

Bei welchem deutschen Start-up würdest Du gerne mal Mäuschen spielen?
Gute Frage. Weiß ich gar nicht.

Du darfst eine Zeitreise unternehmen: In welche Epoche reist Du?
Nach vorne. Entweder 20 Jahre, um zu sehen, wo ich dann bin und was ich mache, oder gleich 500 Jahre, um zu sehen, ob es die Erde noch gibt.

Du hast eine Million Euro zur persönlichen Verfügung: Was machst Du mit dem ganzen Geld?
Entweder direkt ins Unternehmen investieren oder für Autos und Party ausgeben und den Rest verprassen. Aber eher das erste.

Wie verbringst Du einen schönen Sonntag?
Ausschlafen, schön frühstücken, schön entspannen, vielleicht in der Sauna und eine entspannte Runde Sport, vielleicht Tennis, in der Sonne.

Mit wem würdest Du gerne einmal auf einen Kaffee oder ein Bier verabreden?
Kaffee mit Warren Buffett.

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Jobbörse: Auf der Suche nach einem neuen Job, einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und etablierten Unternehmen aus ganz Deutschland.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle