Wandel vollzogen! Tschüss B2C: Regiondo setzt nun voll und ganz auf B2B

+++ Regiondo stößt sein B2C-Geschäft komplett ab. "Wir sind auf unseren Ursprung stolz. Zu Beginn wollten wir Endkunden aufzeigen, was sie in ihrer Region alles unternehmen können und wie einfach Freizeit buchbar ist", sagt Regiondo-Macher Oliver Nützel. #StartupTicker
Tschüss B2C: Regiondo setzt nun voll und ganz auf B2B

+++ Das Münchner Start-up Regiondo stößt sein B2C-Geschäft komplett ab. “Wir sind auf unseren Ursprung stolz. Zu Beginn wollten wir Endkunden aufzeigen, was sie in ihrer Region alles unternehmen können und wie einfach Freizeit buchbar ist”, sagt Regiondo-Macher Oliver Nützel. “Erst der Kontakt mit den Freizeitanbietern zeigte dann aber die Notwendigkeit einer technischen Buchungslösung, von der Reisende und Anbieter gleichermaßen profitieren.” Schon in den vergangenen Jahren wandelte sich Regiondo massiv vom Marktplatz für Endkunden zum “Betriebssystem für Freizeitanbieter”. Nun ist der Wandel komplett vollzogen. Nun planen die Bajuwaren die Expansion. Siehe auch: “Wie sich Regiondo vom B2C- zum B2B-Anbieter wandelte“.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle