Deal-Monitor Atlantic investiert in PoopTech-Startup (was ein Wortwitz!)

+++ Atlantic Labs und einige nicht-genannte Business Angels investieren 2 Millionen Dollar in das Berliner E-Health-Start-up Cara, welches bisher als HiDoc bekannt war. Das junge Unternehmen bezeichnet sich inzwischen selbst als PoopTech-Startup. #StartupTicker
Atlantic investiert in PoopTech-Startup (was ein Wortwitz!)

+++ Atlantic Labs und einige nicht-genannte Business Angels investieren 2 Millionen Dollar in das Berliner E-Health-Start-up Cara, welches bisher als HiDoc bekannt war. “HiDoc entwickelt ein App-basiertes Programm, das sich mittels Machine-Learning individuell dem Krankheitsverlauf anpasst. Das Programm kombiniert Ernährungsumstellung mit Bewegungs- und Psychotherapie und ist rund um die Uhr mobil verfügbar”, beschrieb Mitgründer Jesaja Brinkmann Anfang Juni das Konzept des Start-ups. Das junge Unternehmen bezeichnet sich inzwischen selbst als PoopTech-Startup. Was ein Kalauer. Aber: Der Begriff sitzt einfach.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): HiDoc

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.