#5um5 “Beim ersten Mal schnell, beim zweiten mal richtig”

Was war der beste Rat, den Du während Deiner Gründungsphase bekommen hast? "Live gehen, live gehen, so schnell wie möglich live gehen! Und ich kann das nur bestätigen. Auch wenn man ein sehr großes Funding hat und es sich erlauben könnte", sagt Michael Cassau von Grover.
“Beim ersten Mal schnell, beim zweiten mal richtig”

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Gründer über den besten Rat, den sie während ihrer Gründungsphase bekommen haben.

Was war der beste Rat, den Du während Deiner Gründungsphase bekommen hast?

Der beste Rat kam von einem früheren Vorgesetzten. “Beim ersten Mal schnell, beim zweiten mal richtig”. Die Entwicklung einer serverbasierten Banking-App wäre viel schneller und einfacher gewesen. Wir haben uns deshalb dagegen entschieden und die gesamte Intelligenz in das Endgerät gepackt. Wir verschlüsseln alle Daten direkt auf dem Device des Nutzers, kommunizieren direkt mit den Banken und überprüfen zentral die SSL-Zertifikate aller Gegenstellen im 15-Minuten-Rhythmus. Die Nutzerdaten sind zu keinem Zeitpunkt von Outbank oder Dritten einsehbar. Diese Sicherheitsstruktur zu schaffen ist komplex, dauert und benötigt viele Ressourcen, dennoch sind wir überzeugt, dass sich dieser Aufwand langfristig auszahlt. Denn insbesondere im Banking legen Nutzer starken Wert auf den Schutz ihrer Daten. Wer diesen Schutz zur Verfügung stellt, wird sich langfristig durchsetzen können.
Markus Schicker, Outbank

Live gehen, live gehen, so schnell wie möglich live gehen! Und ich kann das nur bestätigen. Auch wenn man ein sehr großes Funding hat und es sich erlauben könnte, sollte man vor dem Launch nicht zu lange im Stealth Mode arbeiten.
Michael Cassau, Grover

Der beste Rat war frei nach Guy Kawaski “Immer die erste rechts”. Das soll heißen “einfach mal ausprobieren und schauen, was passiert”.
Joachim Kaune, Fundflow

“Stay focussed!“ – So simpel es klingt, so schwierig ist es letztlich im Gründungsalltag. Dies sollte man sich regelmäßig vor Augen halten.
Alexander Stelmaszyk, buddy

Wertvoll war für uns die Einsicht: Es sind die Mitarbeiter, die dein Unternehmen erfolgreich machen und jeden Tag die Vision mitgestalten. Überleg dir deshalb gut mit wem du gründest, wen du einstellst und von welchem Investor du Geld nimmst. Ich bin froh, dass wir bei Bring! das alles richtig gemacht haben.
Marco Cerqui, Bring

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.