#5um5 “Als kleines Team essen wir meistens alle zusammen”

"Erfolgreich mit einem Startup zu sein bedeutet extrem harte Arbeit und ist nicht immer so “easy” wie es auf manchen Startup-Events vielleicht scheint. Also: Dranbleiben, durchhalten, lernen und flexibel bleiben", sagt Aimie-Sarah Henze, Mitgründerin von ArtNight.
“Als kleines Team essen wir meistens alle zusammen”

Das junge Berliner Unternehmen ArtNight bringt Menschen in Restaurants und Bars zusammen. Unter Anleitung eines Künstlers können die ArtNight-Nutzer dann ein Kunstwerk erschaffen. Ins Leben gerufen wurde der Eventdienst für kreative Menschen von Aimie-Sarah Henze, die bereits das Frauen-Magazin Fielfalt aufgebaut hat, und David Neisinger. Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de spricht Mitgründerin Aimie-Sarah Henze über Meetings, Input und Müdigkeitsanfälle.

Wie sieht Dein ganz normaler Start-up-Arbeitsalltag aus – von früh bis spät?
Ich steh sehr früh auf, geh eine Runde um den Block und frühstücke. Der Arbeitstag starten wir als Team jeden Morgen mit einem kurzen StandUp-Meeting. Darin besprechen wir die Top-To Dos des Tages und machen uns dann an die Arbeit! Jeder Tag sieht anders aus und wir arbeiten täglich daran, uns aktiv auf das Wesentliche zu fokussieren. Lunch lässt keiner von uns ausfallen, ich finde diese Pause ungemein wichtig um neue Energie zu sammeln. Am Abend arbeite ich entweder lang, gehe zum Sport oder genieße den Abend mit Freunden in der Hauptstadt. Mein Tag schafft es routiniert und trotzdem immer aufregend zu sein.

Wie sieht Deine Mittagspause aus?
Als kleines Team essen wir meistens alle zusammen oder ich verabrede mich, um mein Netzwerk zu pflegen, zu erweitern oder einfach von spannenden Personen Input zu bekommen oder zu geben. Dazu ist Lunch super geeignet!

Was machst du, wenn deine Konzentration nachlässt?
Für die Momente habe ich immer einige ToDos auf der Liste, die sich für einen kleinen Müdigkeitsanfall wunderbar eignen.

Wie schaltest Du nach der Arbeit ab?
Ich gehe zum Sport, koche was oder entspanne einfach nur auf der Couch.

Welchen Tipp hast Du für andere Gründer?
Erfolgreich mit einem Startup zu sein bedeutet extrem harte Arbeit und ist nicht immer so “easy” wie es auf manchen Startup-Events vielleicht scheint. Also: Dranbleiben, durchhalten, lernen und flexibel bleiben. Das Wichtigste: Die Leidenschaft und den Enthusiasmus nicht verlieren.
 
Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.