Vorbild: FinLeap Heartbeat Labs: HitFox legt E-Health-Brutkasten auf

+++ Die Berliner HitFox Group legt nach dem FinTech-Inkubator FinLeap nun einen Company Builder für E-Health auf. Unter dem Dach des Heartbeat Labs sollen pro Jahr drei bis fünf Start-ups entstehen. Der gesunde Inkubator wird von Jan Beckers, Hendrik Krawinkel und Eckhardt Weber geführt. #StartupTicker
Heartbeat Labs: HitFox legt E-Health-Brutkasten auf

+++ Die Berliner HitFox Group legt nach dem FinTech-Inkubator FinLeap nun einen Company Builder für E-Health auf. Unter dem Dach des Heartbeat Labs sollen pro Jahr drei bis fünf Start-ups entstehen. Der gesunde Inkubator wird von Jan Beckers, Hendrik Krawinkel und Eckhardt Weber geführt. “Wir freuen uns darauf, hier unsere Kompetenzen einzubringen, um sowohl die Digitalisierung etablierter Anbieter zu unterstützen als auch komplett neue Geschäftsmodelle zum Erfolg zu bringen”, sagt Mit-Initiator Beckers. “Wir glauben, dass dies der richtige Zeitpunkt ist, um in den Gesundheitsmarkt zu investieren”, ergänzt Weber. Pro Start-up legt das Heartbeat Labs 0,5 bis 5 Millionen Euro bereit. Siehe auch: “Die millionenschwere FinLeap-FinTech-Familie“.

+++ Im #StartupTicker tickert deutsche-startups.de kurz und knapp, was in der deutschen Start-up- und Digital-Szene so alles los ist. Wir freuen uns über Tipps, was wir hier im Laufe des Tages alles so aufgreifen sollten.

ds-startupticker-fernsehtur
Social Media-Tipp: ds gibt’s auch bei Facebook, Xing, Twitter, Instagram.

Foto (oben): Shutterstock