#5um5 5 Start-ups, die den Pflegemarkt digitalisieren

Eine ganze Reihe Start-ups mischt inzwischen im Pflegesegment mit. Darunter auch das von Rocket internet finanzierte Unternehmen Pflegetiger. Aber auch Careship kann inzwischen auf ein Millionenpolster setzen. Hier insgesamt 5 Start-ups, die den Pflegemarkt digitalisieren.
5 Start-ups, die den Pflegemarkt digitalisieren

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Start-ups, die den Pflegemarkt digitalisieren.

Careship

Der US-amerikanische Geldgeber Spark Capital und mehrere Altinvestoren investierten kürzlich 4 Millionen Dollar in das Pflege-Start-up Careship. Das Start-up wurde 2015 von den Geschwistern Antonia und Nikolaus Albert gegründet und ist seit einem Jahr in Berlin, Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf verfügbar. Mit dem frischen Kapital wollen die Careship-Gründer die Ausweitung des Service in Deutschland voranbringen.

HelloCare

HelloCare aus Berlin bringt sich einigen Monaten als “Marktplatz für Altenpflege und Betreuung” in Spiel. “Egal ob Einkaufshilfe, Haushaltstätigkeiten, Zubereitung von Mahlzeiten oder schlicht Rundumbetreuung – HelloCare bietet ein facettenreiches Angebot für Hilfsbedürftige”, teilt das Unternehmen mit. Geführt wird das Start-up von Ricarda Hoberg und Katrin Pietschmann.

Pflegix

Das Wittener Start-up Pflegix positioniert sich “Online-Marktplatz für Pflege, Betreuung und Alltagshilfe”. “Wir sorgen dafür, dass Hilfe dort verfügbar ist, wo sie gebraucht wird – einfach und unkompliziert”, teilen die Macher aus dem Ruhrgebiet mit. Geführt wird das Team von Tim Kahrmann.

Pflegetiger

Pflegetiger wurde von Rocket Internet auf die Bahn geschoben. Zum Team des Start-ups gehören Moritz Lienert, Philipp Pünjer und Constantin Rosset. “Der junge Berliner Pflegedienst Pflegetiger tritt an, mit einem innovativen Ansatz die häusliche Pflege zu verbessern”, sagte Lienert zum offiziellen Start der Plattform.

Veyo Pflege

Hinter Veyo Pflege, seit Herbst 2015 aktiv, steckt Maximilian Greschke. Der erlebte in der eigenen Familie, wie schwierig es sein kann, wenn Angehörige Hilfe im Alltag brauchen. Das Unternehmen residiert in Berlin.

Bonus: Schon seit 2011 im Markt unterwegs ist Pflege.de aus Hamburg. Noch unter dem Radar fliegt Dignivita der Berliner MBCD Pflege GmbH. Ansonsten einfach Lindera ansehen.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle