Now Sport vernetzt Sportler Eine Sport-App und ein doppeltes Vater-Sohn-Duo

"Wer schon einmal umziehen musste, kennt es bestimmt: Man ist neu in einer Region, kennt niemanden, auch nicht die sportlichen Möglichkeiten, die die neue Heimat bietet. Wo und wie Sport treiben, wenn man sich nicht auskennt? Und alleine macht es ja ohnehin nur halb so viel Spaß", sagt Michael Buhl von Now Sport.
Eine Sport-App und ein doppeltes Vater-Sohn-Duo

In Gießen ist Now Sport beheimatet, eine App, die sich an sportliche Zeitgenossen richtet. Mit der Anwendung können Nutzer sich organisieren, Gleichgesinnte kennenlernen, Informationen austauschen, sich zum Sport verabreden oder mit einem Verein in Kontakt zu treten. Hinter der App steckt ein ungewöhnliches Gründerteam – ein doppeltes Vater-Sohn-Gespann. Heinz Buhl und Wilfried Kopatz kennen sich schon seit ihrer Studienzeit. Ihre Söhne, Michael Buhl und Frederik Kopatz, sind fast gleich alt.

Die Idee zur App stammt von Frederik Kopatz, der derzeit seine Masterarbeit in Sportmanagement schreibt. Vater Wilfried Kopatz, der Unternehmen bei der Einführung von integrierten Managementsystemen und der Verbesserung von Prozessen berät, war sofort Feuer und Flamme für das Konzept. Er holte dann auch seinen Freund und Unternehmensberater Heinz Buhl, an Bord. Bald darauf war dann auch Michael Buhl, seit frühester Jugend aktiver Sportler, Trainer und Koordinator von Sportgruppen, mit dabei.

Gemeinsam will das ungewöhnliche Quartett in diesem Jahr europaweit 100.000 Nutzer von Now Sport überzeugen. “Für eine schnelle Marktdurchdringung mit einem stabilen Nutzerwachstum wird die Nutzung von NOW Sport in den ersten acht bis zehn Monaten nach Markteintritt für alle User kostenlos angeboten”, sagt Michael Buhl. Später sind dann kostenpflichtige Funktionen und Mehrwertdienste geplant. Aber auch eine App ohne Werbung und mit verbesserter Leistung gegen Gebühr ist angedacht.

“Now Sport ist sportbegeistert”

Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de spricht Michael Buhl, Mitgründer von Now Sport, über Herausforderungen, Möglichkeiten und Lösungspakete.

Welches Problem wollen Sie mit Now Sport lösen?
Wer schon einmal studien- oder berufsbedingt umziehen musste, kennt es bestimmt: Man ist neu in einer Region, kennt niemanden, auch nicht die sportlichen Möglichkeiten, die die neue Heimat bietet. Wo und wie Sport treiben, wenn man sich nicht auskennt? Und alleine macht es ja ohnehin nur halb so viel Spaß. Möglicherweise gibt es aber auch in der Heimatstadt ein ungeahntes Sportangebot, das es zu entdecken gibt und neue Möglichkeiten aufzeigt. Für Sportteams ist es eine logistische Herausforderung ihre Aktivitäten professionell und einfach zu planen. Bisher gibt es kein umfassendes Tool für Teammanagement. Außerdem fehlen interaktive Möglichkeiten von Seiten der Vereine, nach Talenten zu scouten, sowie Events und das eigene Sportangebot bekannt zu machen. Abhilfe bietet nun Now Sport.

Jede Woche entstehen dutzende neue Start-ups, warum wird ausgerechnet Now Sport ein Erfolg?
Unsere Vision ist es, dass Menschen zu jeder Zeit, unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort ihren Sport in einer Gruppe oder einem Team gemeinsam durchführen können. Wir stellen Sportlern eine auf ihre Belange zugeschnittene und leicht zu bedienende Plattform zur Vernetzung mit Gleichgesinnten. Mit wenigen Klicks kann mit einer Kartenfunktion das gesamt Sportangebot in einem bestimmten Umkreis angezeigt werden. Durch das Visualisieren des Angebots eröffnen sich neue Sportmöglichkeiten. Individualsportler und Teams können die persönlichen Leistungen präsentieren und sich mit anderen vergleichen. Durch Angabe des eigenen Leistungslevels können passende Sportpartner gefunden werden. Vereinen und Sportinstitutionen bieten wir ein Lösungspaket mit einer breiten Funktionalität von der Organisation von Sportevents bis hin zur Identifizierung von potentiellen Akteuren für ihre Sportarten. Now Sport ist sportbegeistert und richtet sich an eine große Zielgruppe, vom Hobbysportler bis zum Leistungssportler.

Wer sind Ihre Konkurrenten?
Die aktuelle Wettbewerbssituation sieht so aus, dass es einige wenige Anbieter gibt, die Teilaspekte der Now-Lösung abdecken, aber viele Bereiche im Bedarfsspektrum des Sportökosystems nicht abdecken. Als potentielle Mitbewerber können Plattformen wie teamer.net, freizeitmanager24.de, spontacts.com und teamsnap.com herausgefiltert werden. Während teamer.net oder teamsnap.com vor allem auf die Organisation von Sportteams fokussiert, gehen freizeitmanager24.de und spontacts.com vor allem auf das Suchen und Finden von Sportevents ein. Während teamer.net dem Nutzer keine Möglichkeit bietet auch andere Events zu suchen, gehen freizeitmanager24.de und spontacts.com nur sehr rudimentär auf die Organisation von Events ein. Now Sport bietet all diese Funktionen, sowie weitere innovative Nutzungsmöglichkeiten in einer App an.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle