#5um5 “Neue Leute bringen neue Ideen und neuen Spirit”

"In unseren Meetings teilen wir die Agenda in Themenboxen ein, in die wir dann verschieden intensiv eintauchen. Da wir eine gute interne Kommunikation haben, sind Abstimmungen oft auch ohne Meetings möglich, was zeitschonend ist", sagt Alexander Stelmaszyk, Gründer von buddy.
“Neue Leute bringen neue Ideen und neuen Spirit”

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Fragen an Alexander Stelmaszyk, Gründer der Matratzenmarke buddy.

Wie sieht Dein ganz normaler Start-up-Arbeitsalltag aus – von früh bis spät?
Um 6:45 Uhr klingelt der Wecker, dann E-Mails checken, kurzes Frühstück und gegen 08 Uhr geht’s mit dem Auto ins Office. Die Fahrt nutze ich meistens für die ersten Telefonate. Regelmäßig um 10 Uhr haben wir dann unser Team-Stand-up. Tagsüber interne und externe Meetings und verschiedene Telefonate. Am frühen Abend bearbeite ich meistens noch die angesammelten E-Mails oder stimme mich mit dem Management zu relevanten Themen ab. Wenn der Tag normal gelaufen ist, geht’s dann gegen 19:30 bzw. 20 Uhr entweder weiter zum einem Abendtermin oder zurück nach Hause.

In jedem Unternehmen gibt es Meetings. Wie sorgt ihr dafür, dass Meetings bei Euch nicht zum reinen Zeitfresser werden?
In unseren Meetings teilen wir die Agenda in Themenboxen ein, in die wir dann verschieden intensiv eintauchen. Da wir eine gute interne Kommunikation haben, sind Abstimmungen oft auch ohne Meetings möglich, was zeitschonend ist.

Was war der lehrreichste bzw. der beste Fehler, den Du gemacht hast?
Der lehrreichste Fehler: Personalentscheidungen wurden zu sehr herausgezögert. Neue Leute bringen in der Regel – und idealerweise – neue Ideen und neuen Spirit.

Wer war der Held deiner Kindheit?
Miguel Indurain. Mit ihm wurde ich zum Tour-de-France-Fan. Zu sehen, was man „am Berg“ leisten kann, hat mich in meiner aktiven Radsport Zeit oft ermahnt, am Anstieg auf dem Sattel zu bleiben.

Welche Veranstaltung sollte man als Gründer unbedingt besuchen?
Ich kann aus eigener Erfahrung die NOAH Conference in Berlin und London sehr empfehlen. Sie ist eine extrem gute Plattform für den Austausch mit Investoren und erfahrenen Gründern.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.