#5um5 Passend zum Weltspartag: 5 Alternativen zum Sparbuch

Heute ist Weltspartag! Früher hieß das: Sparschwein leeren und die gesammelten Münzen aufs Sparbuch bringen. Zur Belohnung gab es für Kinder noch ein Stofftier oder Malbuch, die Zinsen waren dabei eher Nebensache. Diese Zeiten sind längst vorbei. Und bei den Banken gibt es im besten Fall Nullzinsen.
Passend zum Weltspartag: 5 Alternativen zum Sparbuch

Unsere Rubrik “5um5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute – am Weltspartag – geht es um: 5 Alternativen zum Sparbuch.

zinsbaustein.de

Wer ein bisschen Geld übrig hat, kann dieses ab einem Betrag von 500 Euro bei zinsbaustein.de in Immobilien anlegen. Das Portal ermöglicht Investitionen in unterschiedliche Bauprojekte deutschlandweit, darunter Studentenwohnheime, Bürogebäude und Pflegezentren. Bei der Anlageform handelt es sich um ein Nachrangdarlehen, daher gibt es keine Sicherheiten im eigentlichen Sinne. Dafür erhalten die Anleger für das Investment 5,25% Zinsen bei kurzen Laufzeiten von 12 bis 36 Monaten.

Companisto

Warum nicht mal andere Unternehmer unterstützen? Companisto bietet unter anderem Beteiligungen an Start-ups, die mit 8% p.a. fest verzinst sind – allerdings auch mit entsprechenden Risiken behaftet, da von Erfolg oder Misserfolg des Geschäftsmodells abhängig. Zudem beträgt die Laufzeit vier Jahre. Macht also nur Sinn, wer langfristig Kapital übrig hat und nicht nur für die Weihnachtsgeschenke im nächsten Jahr sparen will.

vaamo

Strategische Geldanlage statt Sparbuch: Start-ups wie vaamo bieten Geldanlage ohne Mindestlaufzeit und mit 4 bis 6% Rendite im Jahr. Eine Einlagensicherung gibt es hier nicht, dafür könnt ihr ein individuelles Portfolio anlegen, das sich an die Risikobereitschaft und aktuellen Sparziele anpassen lässt.

Zinspilot

Dem klassischen Sparkonto treu bleiben? Zinspilot vermittelt Tages- und Festgeldangebote: Mit einem Konto auf der Plattform profitieren Nutzer von den Zinsangeboten unterschiedlicher Banken. Das Zinsniveau bewegt sich je nach Laufzeit aktuell irgendwo zwischen 0,2 und 1,65% – dafür sind die Risiken überschaubar, denn es greift die Einlagensicherung des jeweiligen Bankinstituts.

Startnext

Wer sich auch heute noch eher für das Stofftier als die Zinsen interessiert, sollte sich zum Weltspartag mal wieder auf Startnext umsehen. Hier findet sich immer ein lustiges, nachhaltiges oder spannendes Projekt, in das ihr die Groschen aus eurem Sparschwein investieren könnt. Als Belohnung gibt es, je nach Investition, das unterstützte Produkt, T-Shirts, Gutscheine und andere Goodies – oder einfach ein gutes Gefühl.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.