Companisto

#DealMonitor #EXKLUSIV – Berliner Startup HeavenHR sichert sich 10 Millionen Euro – Alle Deals des Tages

#EXKLUSIV – Berliner Startup HeavenHR sichert sich 10 Millionen Euro – Alle Deals des Tages
Montag, 10. Dezember 2018 Sümeyye Algan

Im aktuellen #DealMonitor (10. Dezember), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Das Berliner Startup HeavenHR sichert sich eine Finanzierung in Höhe von 10 Millionen Euro.

#Exklusiv Crowdpleite: Twitter-Tool tame ist gescheitert

Crowdpleite: Twitter-Tool tame ist gescheitert
Mittwoch, 17. Januar 2018 ds-Team

++ Das Berliner Startup tame, früher als tazaldoo bekannt, ist insolvent. Via Companisto sammelte die Jungfirma 2013 stattliche 250.000 Euro ein. Gescheitert ist das Startup, das auch ProFIT-Gelder erhielt, unter anderem am Fokus auf Twitter. #StartupTicker #Exklusiv

#5um5 Passend zum Weltspartag: 5 Alternativen zum Sparbuch

Passend zum Weltspartag: 5 Alternativen zum Sparbuch
Freitag, 28. Oktober 2016 Christina Cassala

Heute ist Weltspartag! Früher hieß das: Sparschwein leeren und die gesammelten Münzen aufs Sparbuch bringen. Zur Belohnung gab es für Kinder noch ein Stofftier oder Malbuch, die Zinsen waren dabei eher Nebensache. Diese Zeiten sind längst vorbei. Und bei den Banken gibt es im besten Fall Nullzinsen.

Gastbeitrag von Joschka Rugo (Companisto) Konsequenzen des Kleinanlegerschutzgesetzes für den Markt

Konsequenzen des Kleinanlegerschutzgesetzes für den Markt
Dienstag, 18. November 2014 ds-Team

Das Kleinanlegerschutzgesetzes soll Investoren besser vor riskanten Anlagemöglichkeiten schützen und zielt dabei auf milliardenschwere Finanzinstrumente ab. Für die Crowdinvesting-Branche bedeutet dies, dass sie bis auf Ausnahmen nach den selben Regelungen reguliert werden soll.

Tamo Zwinge von Companisto im Interview “Eine konkrete Prognose abzugeben ist quasi unmöglich”

“Eine konkrete Prognose abzugeben ist quasi unmöglich”
Dienstag, 18. März 2014 Alexander Hüsing

„In jedem europäischen Mitgliedsstaat gelten andere Rechtsvorschriften, die eingehalten werden müssen. Das ist die größte Herausforderung für die Realisierung des Crowdinvestings für ein europäisches Start-up“, sagt Tamo Zwinge von Companisto zur Expansion der Crowdinvestingplattform.

“Wir hätten uns von Anfang an mehr Club-Mate liefern lassen sollen” – 15 Fragen an Tamo Zwinge von Companisto

“Wir hätten uns von Anfang an mehr Club-Mate liefern lassen sollen” – 15 Fragen an Tamo Zwinge von Companisto
Freitag, 14. Juni 2013 Christina Cassala

Jeden Freitag beantwortet ein Gründer oder eine Gründerin unseren standardisierten Fragebogen, den es inzwischen auch in gedruckter Form und als eBook gibt – siehe “Hinter den Kulissen deutscher Start-ups“. Der kurze Fragenkatalog lebt […]

6 Crowdinvesting-Plattformen im Vergleich

6 Crowdinvesting-Plattformen im Vergleich
Donnerstag, 10. Januar 2013 ds-Team

6 Crowdinvesting-Plattformen im Vergleich – Gastbeitrag von Steffen Doberstein (siehe links), Unternehmensberater für KMU und Gründer mit dem Schwerpunkt Finanzierung, auch ohne Beteiligung von Banken, wie Crowdfunding. Das Jahr 2012 wird wohl als […]

Boom der Crowdinvesting-Plattformen: Was die neuen Anbieter leisten

Boom der Crowdinvesting-Plattformen: Was die neuen Anbieter leisten
Mittwoch, 4. Juli 2012 Yvonne Ortmann

Seit das Thema Crowdfunding in Deutschland mit Seedmatch und Innovestment erfolgreich auf den Start-up-Bereich adaptiert wurde, treten immer mehr Mitbewerber auf die Bildfläche. Der Erfolg des Konzepts zeigt sich auch daran, dass viele […]