#5um5 5 Bücher, die in jeder HR-Abteilung stehen sollten

Bücher bilden - egal ob in Printform oder digital. deutsche-startups.de stellt an dieser Stelle wieder einige Bücher vor, die Gründer und alle, die es werden möchten, unbedingt lesen sollten! Viel Spaß beim Stöbern durch diese kleine Liste und noch mehr Spaß beim Lesen der Bücher.
5 Bücher, die in jeder HR-Abteilung stehen sollten

Unsere Rubrik “5 um 5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Bücher, die in jeder HR-Abteilung stehen sollten.

HR-Basics für Start-ups

ds-hr-startupsStart-ups müssen wachsen und brauchen Mitarbeiter. In HR-Basics für Start-ups geht es unter anderem um Employer Branding, den Recruitingprozess per se und Outsourcing an Dienstleister. Autorin Constanze Buchheim, Gründerin der Personalberatun i-potentials, gelingt es, praxisnah die Wichtigkeit und Besonderheit von HR im Start-up-Umfeld niederzuschreiben.
Constanze Buchheim, Martina Weiner: “HR-Basics für Start-ups: Recruiting und Retention im Digitalen Zeitalter”, Springer Gabler, 168 Seiten, ab 26,99 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (als Buch oder Kindle-Version)

Die Auswahl

ds-buch-die-auswahlIn ihrem Buch analysiert Brigitte Herrmann, die jahrelang als Headhunterin gearbeitet hat, die Recruiting-Kultur in Deutschland und bietetpraxisnahe Lösungen für Personalauswahl und –einsatz. Zehn Experten aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis beschreiben dabei entsprechende Beispiele aus der Praxis. Ein zentraler Punkt im Buch ist es, den Menschen mit seinen Interessen, Stärken, Talenten, also sein individuelles Potenzial, als “den” Erfolgsfaktor im Unternehmen zu begreifen und in den Mittelpunkt zu stellen.
Brigitte Herrmann: “Die Auswahl: Wie eine neue starke Recruiting-Kultur den Unternehmenserfolg bestimmt”, Wiley-VCH Verlag, 302 Seiten, 19,99 Euro
Jetzt bei amazon.de bestellen (als Buch)

Praxishandbuch Recruiting

ds-hr-buchIn ihrem dicken Wälzer “Praxishandbuch Recruiting” liefern die Autoren Denkanstöße, wie man geschäftskritisches Know-how in einem Unternehmen aufbaut. Dabei beschreiben sie den kompletten Recruitingprozess von der Stellenbeschreibung über die möglichen Kommunikationskanäle und die Kandidatenansprache bis zur Einstellung. Schema-F-Lösungen lassen die Autoren dabei – zum Glück – in der Schublade. Dafür gibt es Grundlagen, Tipps und Tools, fürs Recruiting.
Robindro Ullah, Michael Witt: “Praxishandbuch Recruiting: Grundlagenwissen, Prozess-Know-How, Social Recruiting”, Schäffer-Poeschel, 282 Seiten, 49,95 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (als Buch)

Richtig durchstarten

ds-buch-duchstartenDas HR-Buch “Richtig durchstarten” glänzt vor allem mit zahlreichen Checklisten, Experteninterviews und Mustervorlagen. Das Eintauchen in das lesenswerte Werk soll dabei helfen, mehr Bewerbungen zu erhalten und langfristig Mitarbeiter zu gewinnen. Im Detail geht es unter anderem darum: Wie Sie den Recruiting-Prozess optimal vorbereiten und durchführen Wie Sie die Anzahl und die Qualität der Bewerbungen erhöhen. Was den Bewerbern im Auswahlprozess wichtig ist. Wie erfolgreiche Unternehmen den Wettbewerb um Fachkräfte zuversichtlich meistern.
Jantje Bartels: “Richtig durchstarten: Der Recruiting-Leitfaden Taschenbuch”, ENABLEAN Consulting, ab 18,37 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (als Buch)

Snapchat im Recruiting

ds-buch-snapchat-hrAutor Roger Basler ist Betriebsökonom und Unternehmens-Architekt. Sein Buch “Snapchat im Recruiting” richtet sich an Personaler, die Snapchat verstehen und einsetzen wollen. “Was das nun mit Recruiting zu tun hat, erfahren Sie in diesem Buch anhand praktischer Beispiele und Anleitungen” gibt sich der Autor dabei geheimnisvoll. Snapchat sollten sich Personaler aber unbedingt einmal ansehen, denn sogar Großkonzerne wie der Lebensmittel-Konzern Rewe setzen schon auf Snapchat als Recruitingkanal.
Roger Basler: “Snapchat im Recruiting: Was wir von Social Media fuers HR lernen können”, CreateSpace, 30 Seiten, 9,53 Euro.
Jetzt bei amazon.de bestellen (als Buch)

Passend zum Thema: “10 Bücher, die bei vielen Gründern im Büro liegen

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.