"TV-Werbung ist extrem wichtig" InsurTech-Boom: 13,2 Millionen für Clark

„Wir freuen uns über die deutlich überzeichnete Finanzierungsrunde. Jetzt werden wir noch umfassender unsere Beratungsalgorithmen weiterentwickeln. Zusätzlich können wir über die Medienpartnerschaften unseren Service einer Vielzahl von Kunden zur Verfügung stellen", sagt Christopher Oster, Gründer von Clark.
InsurTech-Boom: 13,2 Millionen für Clark

Das InsurTech-Segment boomt in Deutschland – immer mehr Start-ups setzen an, die Versicherungsbranche zu digitalisieren. Darunter auch das Berliner Start-up Clark, ein digitaler Versicherungsmanager, der sich selbst “Versicherungs-Robo-Advisor” nennt. Das Team des Unternehmens setzt nun zum ganz großen Sprung an: FinLeap, Hitfox, Kulczyk Investments, TA Ventures, Tenderloin Ventures und yabeo Capital sowie die Sachinvestoren Axel Springer, GMPVC und SevenVentures investieren nun 13,2 Millionen Euro in Clark. Allein von Finleap stammen 2 Million.

Das frische Kapital soll vor allem in die technologische Entwicklung von Clark fließen. “Konkret werden wir weiter neue Funktionen für die App und den Robo-Advisor entwickeln und das Team, insbesondere im Bereich Softwareentwicklung, verstärken”, sagt Christopher Oster, Mitgründer von Clark, im Gespräch mit deutsche-startups.de. Zudem plant das Start-up seinen Umzug. Das aktuelle platzt aus allen Nähten. Clark beschäftigt aktuell knapp 20 Mitarbeiter, den Großteil in der Softwareentwicklung.

Ein wichtiger Marketingkanal für Clark bleibt TV-Werbung. “Die Dienstleistung von Clark ist noch relativ neu und erklärungsbedürftig. In einem TV-Spot hat man 20 Sekunden Zeit die Dienstleistung dem Kunden zu erklären. Die Möglichkeit hat man beispielsweise bei einer Adword-Anzeige nicht. Daher ist ist TV-Werbung für uns extrem wichtig und funktioniert auch sehr gut”, sagt Oster. “Mit unserer TV-Kampagne unterstützen wir die Neukundengewinnung und helfen Clark einer der führenden digitalen Versicherungsmakler zu werden”, sagt Sascha van Holt von Sevenventures.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle