Startup-Radar Yas will faule Säcke richtig in Bewegung bringen

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Yas, eine E-Health-App, die bald an den Start geht. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.
Yas will faule Säcke richtig in Bewegung bringen

Magnus Kobel und Co. arbeiten in Berlin derzeit an Yas, einer E-Health-App. “Für alle Aktiven, alle Faulen, alle Sammler, alle Sportler. Für alle, die einfach aktiver Leben wollen”, heißt es auf der Website zum Konzept. Weiter steht dort: “Activate yourself! Eine neue App erwartet Dich. Eine neue App motiviert Dich. Bald. Bleib neugierig!”.

In Stellenanzeigen finden sich von weitere Infos zum Start-up, das bereits von Digital Health Ventures untertsützt wird: “We are a fast-growing startup focused on consumer-oriented Digital Health solutions. Our mission is to provide users an innovative mobile platform that supports a healthier and more active lifestyle. We are now looking to expand our top management team at our office in Berlin-Mitte”.

Unser Start-up-Radar ist eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.