#5um5 5 junge Start-ups, über die derzeit ganz Berlin spricht

In Berlin entstehen jeden Tag neue Start-ups. Es gibt darunter einige Start-ups, die massiv für Aufsehen sorgen, über die die Szene in der wilden Hauptstadt spricht. Manchmal sogar vor dem Start. Hier 5 junge Start-ups, über die derzeit ganz Berlin spricht.
5 junge Start-ups, über die derzeit ganz Berlin spricht

Unsere Rubrik “5 um 5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 junge Start-ups, über die derzeit ganz Berlin spricht.

askCharlie

ds-askcharlie

askCharlie war zunächst als Gopade bekannt – siehe “Tirendo-Gründer fordern mit Gopade StarOfService heraus“. Geführt wird das Start-up von Erik Heinelt und Felix Vögtle, beide starten einst den Reifenshop Tirendo. Das Ex-Tirendo-Team begibt sich mit askCharlie auf einen heißen Markt und fordert etwa StarOfService, das auch von Point Nine Capital unterstützt wird, heraus.

Caroobi

ds-caroobi

Bei Caroobi dreht sich alles um Autoreparaturen. Der junge Vermittlungsmarktplatz wird von Nico Weiler geführt. So sieht sich das Start-up Caroobi selbst: “Caroobi ist ein junges und dynamisches Start-up im Herzen von Berlin, welches in kurzer Zeit zum führenden Online Service Provider für Autoreparaturen und Verschönerungen geworden ist. Dabei spezialisiert sich Caroobi darauf, alle Serviceelemente zu übernehmen, damit das Erlebnis für Kunden und Mechaniker schneller, einfacher und leichter wird” – siehe “Caroobi – DN und Cherry stehen kurz vor dem Einstieg“.

Homebell

ds-homebell-website

Homebell trat offiziell bisher kaum in Erscheinung. Rocket Internet und Index Ventures finden das Start-up aber megaspannend und investierten bereits mehrere Millionen in das Unternehmen. Homebell vermittelt Handwerkerdienste wie Maler- oder Elektroarbeiten. Nutzer müssen auf der Website die gewünschte Dienstleitung angeben und werden dann von Homebell per Telefon beraten – siehe “Index und Rocket pumpen Millionen in Handwerkerdienst“.

solarisBank

ds-solarisBank

Nach eigenen Angaben ist das junge Berliner Start-up solarisBank die “weltweit erste Banking-Plattform mit Vollbanklizenz”. Hinter der solarisBank steckt unter anderem der FinTech-Brutkasten FinLeap. Banking as a Platform (BaaP) lautet das Zauberwort bei der solarisBank. FinTech-Start-ups können auf der Plattform der Solarisbank nun ihre Produkte bauen – siehe “solarisBank = Die Techie-Bank, die FinTech spricht“.

Zeitgold

ds-zeitgold-website

Zeitgold heißt ein neues Start-up, das bisher noch im Stealth Mode unterwegs ist. Hinter dem Unternehmen stecken Jan Deepen und Stefan Jeschonnek (ehemals SumUp) – also bekannte Köpfe der Szene. Zum Führungsteam gehört zudem Yaacov Ori Eldar. Zielgruppe von Zeitgold sind Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die digitale Unterstützung bei der Buchhaltung suchen. Wie spannend das Thema ist, zeigen zwei junge Wettbewerber – siehe “Zeitgold – Ex-SumUp-Team setzt nun auf Buchhaltung“.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: The number five painted on a carpark wall from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle