Dienstleister suchen und finden Tirendo-Gründer fordern mit Gopade StarOfService heraus

In Berlin entsteht derzeit Gopade. Geführt wird das Start-up von Erik Heinelt und Felix Vögtle, beide starten einst den Reifenshop Tirendo. Das Ex-Tirendo-Team begibt sich mit Gopade auf einen heißen Markt und fordert etwa StarOfService, das auch von Point Nine Capital unterstützt wird, heraus.
Tirendo-Gründer fordern mit Gopade StarOfService heraus

“Jeder Mensch hat ein Projekt, das ihm am Herzen liegt. Wir finden den passenden Dienstleister für dich”, heißt es auf der übersichtlichen Startseite von Gopade. Damit ist das Geschäftsmodell des ganz jungen Berliner Start-ups, das bisher im Verborgenem agiert, dann auch schon fast komplett erklärt. Nutzer, die Gopade ansteuern, können über die Plattform Dienstleister suchen und finden. Das Start-up verspricht seinen Usern, die Kontaktanbahnung zu “erfahrenen Experten”, die zur jeweiligen Suchanfrage passen. Was auch sonst?

Der Auftragsteller kann dann aus dieser Liste einen passenden Anbieter auswählen. Im Auswahlmenü kann man derzeit die Punkte Catering, DJ und Personal Trainer auswählen. Geführt wird das Start-up, das sich via Lead Generierung finanzieren soll, von Erik Heinelt und Felix Vögtle, beide starten einst den Reifenshop Tirendo – siehe dazu “Reifendirekt.de-Mutter Delticom übernimmt Tirendo – Kaufpreis: 50 Millionen Euro“. Das Ex-Tirendo-Team begibt sich mit Gopade auf einen heißen Markt. StarOfService aus Frankreich, das auch von Point Nine Capital unterstützt wird, ist auch in Deutschland bereits mit einem vergleichbarem Konzept unterwegs.

Wobei StarOfService auch nur eine europäische Alternative zu Thumbtack sein soll, das in den USA unterwegs ist – siehe dazu auch “Service Marketplace StarOfService Takes On Thumbtack“. Wobei Thumbtack wirklich ein großer Wettbewerber ist, immerhin sammelte das Start-up bereits rund 150 Millionen US-Dollar ein – unter anderem von Google Capital, Sequoia Capital und Tiger Global Management.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.