InsurTech, PropTech und Co. 7 aktuelle Startup-Buzzwords, die jeder kennen sollte

Convertible Equity, E-Health, FinTech, InsurTech und PropTech machen derzeit überall die Runde. Und auch "Arsch über Latte" sowie "Mit der Hand am Arm" hört man zuletzt immer öfter. Wir liefern - kurz und knapp - einige Erklärungen zu diesen Buzzwords.
7 aktuelle Startup-Buzzwords, die jeder kennen sollte

Es ist wieder Zeit für Buzzwords. Zuletzt sind uns immer wieder Begriffe wie Convertible Equity, InsurTech und PropTech begegnet. Wir liefern – kurz und knapp – einige Erklärungen.

Arsch über Latte

Auf Aussagen wie “Arsch über Latte” steht Löwe Jochen Schweizer. Einer der scoo.me-Gründer prägte diesen Begriff in der Vox-Show “Die Höhle der Löwen“.

Convertible Equity

Convertible Equity steht für eine Mischform zwischen Fremdkapital und Eigenkapital – siehe “Convertible Equity – was ist das eigentlich?

E-Health

E-Health bezeichnet unter anderem die systematische Anwendung elektronischer Geräte (oftmals Apps) rund um Aufgaben im Gesundheitswesen. Passend zum Thema: “5 Hürden für Health-Startups – und wie man sie bewältigt

FinTech

Das Wörtchen FinTech, also Financial Tech, sollte inzwischen nun wirklich jeder schon einmal gehört haben – siehe FinTech-Schwerpunkt bei ds.

InsurTech

InsurTech setzt sich aus den Wörtern Insurance und Technology zusammen. Passend zum Thema: “Versicherungen sind das neue Gold in der Gründerszene

Mit der Hand am Arm

Löwe Jochen Schweizer hat den Begriff “Mit der Hand am Arm” in der Gründerszene verankert. Und das steckt dahinter: “Darum geht’s beim Gründen: Selbst machen, selbst durch jede Facette des Geschäftsmodells gehen und dann hinterher alles hochskalieren!”.

PropTech

PropTech steht für Property Technology, also Immobilien-Technologie. Passend zum Thema: “Mieten, kaufen, wohnen – Start-ups, die man kennen muss

Passend zum Thema: “Benchmark, ASAP, Core Values – Die 26 nervigsten Worthülsen

Foto: Background text pattern concept wordcloud illustration of buzzword glowing light from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.