Offline! Auch amazons Javari konnte zalando nicht aufhalten

Auch amazon konnte zalando nicht aufhalten: Der Schuhshop Javari geht nun in Amazon Fashion auf. Anders als javari wurde zalando in den vergangenen Jahren zur Größe im Schuhgeschäft. Vor Javari und amazon musste bereits die Otto-Gruppe mit mirapodo den Kampf gegen zalando aufgeben.
Auch amazons Javari konnte zalando nicht aufhalten

Mit javari blies E-Commerce-Dickschiff amazon bereits 2011 zum Großangriff auf zalando. Nun wird die Unternehmung mangels Erfolg eingestellt – und zwar nicht nur in Deutschland. “Auch in Frankreich, in Japan und in England wird Javari eingestellt. In den USA hatte Amazon den Vorläufer Endless.com schon 2012 zugunsten von Zappos aufgegeben”, fasst Exciting Commerce den Niedergang der Marke Javari zusammen. Javari geht nun in Amazon Fashion auf – zum 25. Juni.

ds-javari

Anders als javari wurde zalando in den vergangenen Jahren zur festen Größe im Online-Schuh- und Modegeschäft. Schon im Sommer 2012 schrieb ds-Autorin Christina Rose in ihrem Artikel “Online-Schuhmarkt: Nicht nur Zalando“: “Allen Bemühungen zum Trotz haben es die Webneuzugänge – seien es Start-ups oder auch Ableger von E-Commerce-Größen – bislang nicht geschafft, dem Platzhirschen Zalando ernsthaft Marktanteile abzujagen. Selbst Amazons Javari.de dümpelt vor sich hin”. Dass Amazon keine Bedrohung für Zalando ist/war, liegt wohl vor allem daran, dass sich Amazon in den vergangenen Jahren vor allem auf sein Kerngeschäft fokussierte. Zugekaufte Unternehmen oder neue Geschäftsbereiche wurden dagegen eher nicht in den Fokus gerückt und gepusht. Amazon Fashion versucht das Segment nun mit der Primärmarke zu erobern.

Vor Javari und amazon musste bereits die bekannte Otto-Gruppe mit mirapodo den Kampf gegen zalando aufgeben. Der Handelsriese vereinte mirapodo Anfang 2013 mit mytoys. mirapodo sollte so “effektiver und kosteneffizienter arbeiten”. Mal sehen, ob Amazon Fashion nun eine echte Konkurrenz für zalando wird. Der samwersche Modeshop hat momentan aber ohnehin andere “Sorgen” – siehe “Zalando geht wohl im Herbst an die Börse – an die Nasdaq“.

Passend zum Thema: “Start-ups, die 2014 bereits gescheitert sind – leider“.

Foto: woman legs in red high heel shoes and short skirt outdoor shot against old metal door from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.