Übersicht Diese Start-ups setzten bisher auf Accelerator-Programme

Accelerator-Programme gibt es reichlich - und somit auch noch mehr Start-ups, die deren Programme durchlaufen haben. In der folgenden Übersicht gibt es noch einmal alle Start-ups, die die diversen (unternehmensnahen) Acceleratoren bisher unter ihre Fittiche genommen haben.
Diese Start-ups setzten bisher auf Accelerator-Programme

In den vergangenen Monaten gingen zahlreiche unternehmensnahe Accelerator-Programme an den Start. Inzwischen haben Axel Springer Plug and Play, der hub:raum Accelerator, der Microsoft Ventures Accelerator, der ProSiebenSat.1 Accelerator, Wayra und der You Is Now-Accelerator eine ganze Reihe Start-ups unterstützt (knapp 90 teils sehr junge Firmen) – die meisten davon mit Sitz in Deutschland.

In der folgenden Übersicht gibt es noch einmal alle Start-ups, die die genannten Acceleratoren bisher unter ihre Fittiche genommen haben. Eine Besonderheit bietet das Start-up Get2play: Die E-Learning-Plattform für Musik war im ProSiebenSat.1 Accelerator und bei Axel Springer Plug and Play an Bord.

Alle Start-ups, die bisher an unternehmensnahen Accelerator-Programmen teilgenommen haben

1o1
1o1 mit Sitz in Berlin ist ein noch junger online Video-on-Demand Marktplatz. Filmemacher und Rechteinhaber können ihre Werke auf die Plattform laden, verwalten und Zuschauern direkt regional oder weltweit anbieten. Der Filmemacher behält jederzeit die volle Kontrolle und Rechte an seinen hoch geladenen Werken. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (2. Klasse).

36pics
Mit ihrer App 36pics wollen es die Jungs vom Berliner Unternehmen Createndo – Mitch Maurits, Mario Rothe und David Kauderer – Usern ermöglichen, Fotos direkt vom Handy aus zu bestellen. Auf der Website heißt es dazu: “Erinnerst Du Dich an Filmrollen? Mit 36pics kannst Du solche auf Deinem Smartphone erstellen. Fülle sie mit Bildern Deiner schönsten Erinnerungen, um sie dann direkt zu bestellen oder mit Familie und Freunden zu teilen.” Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

ampido
ampido bringt eine Park-App, die den nächsten freien Parkplatz anzeigt, auf den Markt. Gleichzeitig bietet die smarte Mobilfunkapplikation die Möglichkeit, einen privaten Stellplatz oder eine eigene Garageneinfahrt temporär zu vermieten und damit Geld zu verdienen, während man dort selbst nicht parkt, weil man beispielsweise bei der Arbeit oder unterwegs ist. Accelerator: ProSiebenSat.1 (1. Klasse).

appetico
Mit der Software von appetico können Autoren und Verlage auch ohne Programmierkenntnisse Koch-Apps erstellen. Inhalte werden ohne zusätzliche manuelle Anpassung des Autors auf unterschiedlichen Bildschirmgrößen dargestellt. Die appetico Publishing Software unterstützt iPhones und iPads wie auch alle Android-Geräte. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

Appscend Video Solutions
Appscend Video Solutions entwickelt einen Video Player, der zusätzliche Werbemittel wie Mid-Rolls, Overlays oder interaktive Ads unterstützt und mit sämtlichen relevanten Versionen von iOS und Android kompatibel ist. Anbieter mobiler Videoinhalte können somit die Rentabilität und Zuverlässigkeit ihrer Apps erheblich steigern. Accelerator: ProSiebenSat.1 (3. Klasse).

Appticles
Appticles ist eine geschickte Lösung für das schnelle Erstellen von mobilen Apps. Auf der Website heißt es: “Appticles helps you reach your mobile audience by creating a constantly evolving mobile web app, based on your existing content”. Accelerator: Wayra (2. Klasse).

Asuum
Asuum positioniert sich als Plattform zum Entdecken von relevanten, durch eine skalierbare Technologie kuratierten Produkten. Im Klartext heißt dies: Mit Asuum können Betreibern von Internetseiten aller Art einen Online-Shop eröffnen, der thematisch zu den Texten auf ihrer Website passt und passende Lifestyle-Produkte enthält. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (1. Klasse).

Attaching.it
Attaching.it ist ein sicher und einfach zu bedienender Service, der es Unternehmen und Organisationen ermöglicht, große oder vertrauliche Dateien integriert in Microsoft Outlook oder SharePoint zu übertragen. Accelerator: Microsoft Ventures (1. Klasse).

Babbo
Babbo setzt Sprachtechnologien ein, um ein personalisiertes Curriculum aus Webinhalten zu erstellen. Sprachtools werden gemeinsam mit den Nutzern und Anbietern von Sprachtechnologien weiterentwickelt. Mit Babbo lernt man eine Fremdsprache mit Inhalten von Menschen, für die man sich interessiert. Accelerator: Microsoft Ventures (1. Klasse).

Bauvermietung.de
Bauvermietung.de ist nach eigenen Angaben das erste Vergleichsportal für die Vermietung von Baumaschinen wie Gabelstapler oder Radlader. Ziel ist, mehr Transparenz in der Bau-Branche zu schaffen und umfassende Einblicke in den Markt zu geben. Zielgruppen sind mittelständische Bau-oder Event-Unternehmen. Accelerator: You Is Now (2. Klasse).

Becoacht
Bei becoacht aus München können Sportmotivierte Coaches oder Idole direkt online buchen. Originelles i-Tüpfelchen: Nicht nur nach Sportcoaches kann gesucht werden, sondern auch nach so genannten ‘Idolen’, also Cracks einer bestimmten Sportart, die bereit sind, ihr Wissen und Können weiterzugeben. Accelerator: Wayra (1. Klasse).

blogfoster
blogfoster ist eine Softwarelösung zur individuellen Monetarisierung und Analyse von Blogs weltweit. Alle Bereiche der Webseitenvermarktung, die vormals von Vermarktern und Agenturen für Webseitenbetreiber abgewickelt wurden, können nun über das einfach zu bedienende Drag & Drop Interface von blogfoster gesteuert werden (auch via Tablet oder Smartphone). Accelerator: Axel Springer Plug and Play (2. Klasse).

Capsule.fm
Capsule.fm entwickelt eine iOS-App (und später auch Android-App), die individuelle Radiosendungen generieren soll. “You can hear news, social media, email – well basically anything you would normally view online, in a compelling live, personalized and interactive audio narrative for when you’re on the go”, teilt das Unternehmen mit. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

Capsuling.Me
Capsuling.Me bietet mit seiner entwickelten App die Möglichkeit, Nutzern je nach Standort relevante und ortsspezifische Medieninhalte durch Video- oder Tonaufnahme an einem bestimmten Ort zu hinterlassen – was durchaus spannend sein kann. Das sechsköpfige Capsuling.Me-Team um Gründer Michael Ronen kommt ursprünglich aus Israel und den USA. Accelerator: You Is Now (2. Klasse).

cartmi
cartmi macht das Einkaufen im Internet einfach – mit nur einem Klick zum Wunschprodukt. Mit dem Smartphone, dem Tablet und dem Desktop kann in jedem beliebigem Onlineshop das gewünschte Produkt ausgewählt und in den übergreifenden cartmi-Warenkorb gelegt werden. Dort kann mit einmalig gespeicherten Daten mit nur einem Klick eingekauft werden. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (2. Klasse).

Centersonic
Centersonic bezeichnet sich selbst als “Facebook für Smart-Devices”. Das Start-up rund um Macher Ralf Becker steuert zu Hause die Heizung und Beleuchtung. Accelerator: Wayra (2. Klasse).

Changify
Changify is a new service for the public to initiate and build support for local and community change projects directly from their mobile phones, and seek backing from brands, councils, local businesses and other supporters. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

Chuisy
Mit der App Chuisy können Nutzer bei ihrer lokalen Shopping-Tour auf die Hilfe von Freunden zugreifen – auch wenn diese gar nicht dabei sind. Wer beim Shoppen auf Modeartikel stößt, die gefallen, kann sie per Handy abfotografieren und im Chuisy Kleiderschrank ablegen. Dort werden alle Artikel samt Preis, Namen und Geschäft gespeichert. Accelerator: Wayra (1. Klasse).

classiqs
classiqs, zunächst als eflear unterwegs, bringt sich als Online-Marktplatz für Antik- und Vintage-Möbel in Spiel. Über den internetbasierten Marktplatz haben Nutzer die Möglichkeit Suchaufträge an ausgewählte Händler zu verschicken. Das Start-up wurde von Friedrich von Bernewitz und Karl von Trott ins Leben gerufen. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (1. Klasse).

CleanBerlin
CleanBerlin (jetzt CleanAgents) ist eine Online-Plattform, auf der private und gewerbliche Putzkräfte direkt gebucht werden können. Neben einem kostengünstigen Reinigungs-Abo, mit dem Servicekräfte regelmäßig buchbar sind, bietet die Plattform auch ein innovatives „Express-Angebot“ an. Mithilfe eines in Echtzeit funktionierenden Buchungssystems findet die Plattform die nächstgelegene verfügbare Reinigungskraft. You Is Now-Accelerator (1. Klasse).

ClearKarma
ClearKarma the interactive food labeling for restaurants and catering companies. If you care about what’s in your food, this is for you! Use the ClearKarma platform and mobile/web apps to check your food in restaurants with a simple QR-code scan of a menu with the help of your smartphone. Accelerator: Wayra (1. Klasse).

Cleverlize
Mit Ganz Cleverlize können Unterrichtende “einfach und ohne Programmierkenntnisse ihre eigene, individuelle Lern-App erstellen”. Dazu pflegen müssen die Nutzer nur “ihre Unterrichtsmaterialien über die Authoring Plattform von Cleverlize einpfelgen und in Sekundenschnelle entsteht ihre App – sogar Prüfungsfragen lassen sich so problemlos erstellen”. Accelerator: Wayra (1. Klasse).

Cliperize
Cliperize is a social network for collecting,combining & discovering videos and music from YouTube, Vimeo, SoundCloud and Dailymotion. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

Codeship
Codeship (ehemals Railsonfire) ist ein cloudbasierter Anbieter von Testumgebungen für Software-Applikationen. Das Wiener Start-up, dass im Rahmen des hub:raum-Programms eine Zeit lang in Berlin residierte, hat inzwischen auch in Boston Fuß gefasst. Gründet wurde das junge Unternehmen von Moritz Plassnig und seinen Mitstreitern. Nun will das Unternehmen weiter den US-Markt erobern. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

Cringle
Cringle ist eine mobile Zahlungslösung für Privatpersonen. Cringle ermöglicht den Nutzern nicht nur eigene Transaktionen innerhalb des Freundeskreises zu überwachen, sondern auch bargeldlose Transaktionen zu tätigen. Accelerator: Microsoft Ventures (1. Klasse).

DreamaTV
Das Online-TV-Netzwerk DreamaTV bietet seinen Zuschauern außergewöhnliche Bewegtbildinhalte, die in Kooperation mit aufstrebenden Produzenten und Regisseuren entwickelt werden. Die Verbreitung erfolgt über die eigenen Channels von DreamaTV sowie über Lizenzvereinbarungen mit Medienunternehmen weltweit. Accelerator: ProSiebenSat.1 (1. Klasse).

easyID
easyID bringt sich als schöne, neue Login-Hilfe ins Spiel. “Similar to how PayPal transformed payments, easyID will transform the way we prove identity online. Offering users a secure digital passport, easyID will add much needed trust to online transactions”, teilt das Start-up mit. Accelerator: hub:raum (2. Klasse).

Eisenhower
Der Tag hat zu wenige Stunden, um die vielen Termin im Blick zu behalten. Vieles bleibt liegen und wird immer weiter aufgeschoben. Kennt jeder! Mit ihrer App Eisehower.me treten die Gründer Andreas Kwiatkowski und Tim Brückmann an, den Alltag ab sofort besser organisieren zu wollen. Eisenhower will eine Zeitmanagementlösung sein und den User dabei unterstützen will, den Alltag nach Dringlichkeit zu sortieren. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

embraase
embraase ist eine SaaS-Lösung, mit der in bereits veröffentlichten Apps und Mobile Games anhand von Nutzungsdaten Inhalte optimiert, erweitert und einzelne App-Elemente getestet werden können – ohne Update. Mobile Apps müssen ständig weiterentwickelt werden um relevant zu bleiben, allerdings ist der reguläre Update-Prozess zeitaufwendig. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (2. Klasse).

Eyeglass24
Eyeglass24 bietet Brillengläser inklusive der Einarbeitung in neue und alte Fassungen an. Der Kunde sendet seine Brille an Eyeglass24 und erhält innerhalb kurzer Zeit die Brillenfassung mit neu eingeschliffenen Gläsern zurück. Der von Eyeglass24 angebotene Preis liegt für den Kunden deutlich unter den üblichen Marktpreisen – trotz hoher Qualität. Accelerator: ProSiebenSat.1 (2. Klasse).

Fabbeo
Fabbeoo ist ein Online-Marktplatz für 3D-Druck-Dienstleistungen. Der Marktplatz stellt dabei als Vermittler die technische Infrastruktur zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern zur Verfügung. Das Unternehmen will so “3D-Druck für jedermann zugänglich und bezahlbar machen”. Accelerator: Wayra (1. Klasse).

Get2play
Get2play ist eine E-Learning-Plattform für Musik, die Spaß und Motivation in den Vordergrund stellt. Dazu ermöglicht Get2play dem Schüler sein Instrument von überall aus zu lernen. Auf Get2play können Schüler ihren idealen Lehrer finden und per Videochat Unterricht nehmen, mit interaktiven Videotutorien aktuelle Songs erlernen oder Kurse belegen. Accelerator: ProSiebenSat.1 (1. Klasse); Axel Springer Plug and Play (2. Klasse).

goderma
goderma kümmert sich um die Früherkennung und Einschätzung von Hautproblemen. “Gemeinsam mit führenden deutschen Dermatologen arbeiten wir an der Zukunft der digitalen Gesundheitsvorsorge” heißt es auf der Website des jungen Start-ups. Es geht dabei vor allem um die Begutachtung, also medizinische Bildanalyse, von Hautpartien. Accelerator: hub:raum (2. Klasse).

hapticom
hapticom erforscht und entwickelt ein hochinnovatives Kommunikationsgerät sowie -system für hörsehbehinderte Menschen. Mit dieser einzigartigen Lösung kommunizieren Taubblinde intuitiv über die Haptik bzw. den Tastsinn ihrer Hände. Accelerator: Wayra (2. Klasse).

i-Frontdesk
Fremd in der Stadt und übernachtet wird in einem unpersönlichen Hotel. Bei Unterkünften mit mehreren Sternen gehört zwar der Obststeller zum obligatorischen Willkommensgruß, doch danach fühlen sich die Gäste zwischen langen Fluren und einheitlich aussehenden Zimmern ziemlich verloren. Hier setzt die mobile Concierge-App für Hotels von i-frontdesk an. Accelerator: Wayra (1. Klasse).

JobCrowd
Im “War for Talents” hat sich (jetzt talentry) auf Recruiting-Lösungen spezialisiert, die Unternehmen dabei helfen, Jobsuchende aktiv anzusprechen. Mit der eigenen HR-Software TALENTRY und der öffentlich zugänglichen Stellenempfehlungsplattform www.jobcrowd.de kann jeder zu einem “Social Headhunter” werden, vakante Stellen an sein persönliches Netzwerk empfehlen und bei erfolgreicher Vermittlung Geld verdienen. Accelerator: ProSiebenSat.1 (1. Klasse).

Jobspotting
Jobspotting ermöglicht das Entdecken und Verfolgen von interessanten Karriereoptionen, nicht nur für aktive Jobsuchende. Es ersetzt die klassische Stichwortsuche durch personalisierte Empfehlungen, basierend auf Fähigkeiten und Präferenzen. Die drei Gründer, die zuvor für Google gearbeitet haben, entwickeln dafür Algorithmen und semantische Analyseverfahren. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (2. Klasse).

Jurato
Jurato bietet Anwälten eine Onlineplattform, auf der sie ihre Dienstleistungen zu bestimmten Fachgebieten anbieten und online vermarkten können. Mandanten können auf der Plattform über ein Voranalyse-Tool ihren konkreten Rechtsberatungsbedarf ermitteln, den für sie passenden Anwalt finden und Preisvergleiche anstellen. Accelerator: ProSiebenSat.1 (2. Klasse).

Kinematics
Kinematics ist ein modulares Robotik-Baukastensystem für Kinder und Erwachsene. Die Bausteine können grenzen- und kabellos miteinander kombiniert und verbunden werden. Die Kinematic-Blocks machen es möglich, ohne komplizierte Bauanleitung bewegungsfähige, interaktive Roboter zu bauen und zu programmieren. Accelerator: ProSiebenSat.1 (2. Klasse).

Lateral
Lateral will nicht weniger als den Suchmarkt verändern: Statt Antworten stehen dabei Empfehlungen im Vordergrund. Aus der Selbstbeschreibung: “Our team are looking to enhance online research and discovery through a highly UX focused platform powered by state of the art machine learning techniques”. Accelerator: hub:raum (2. Klasse).

Leinentausch
Leinentausch, bietet Herrchen eine individuell angepasste Betreuung für ihre Vierbeiner und somit viele Antworten auf Fragen wie: Wohin mit dem Hund bei Umzug, Urlaub oder Krankheit? Profi-Hundesitter und Hundeliebhaber aller Art hinterlegen auf dem Portal, welches Gründerin Vanessa Lewerenz-Bourmer führt, ein ausführliches Profil und können so direkt und ohne Umwege gebucht werden. Accelerator: You Is Now (2. Klasse).

Lernstift
“Der erste Lernstift, der vibriert, wenn man sich verschreibt” – so bewirbt Lernstift seinen digitalen Stift, mit dem Schüler während des Schreibens durch Vibration aufmerksam gemacht werden, wenn sie Rechtschreibfehler machen. Accelerator: Wayra (1. Klasse).

Little Postman
Little Postman ist eine Push Notification Suite für App-Anbieter: Um die Aufmerksamkeit der User zu erhöhen und zu halten, bietet der hochskalierbare Dienst Funktionen wie Targeting, Geolocation und Segmentierung sowie umfangreiche Analysen, um den Erfolg der Push-Kampagnen messen zu können. Accelerator: ProSiebenSat.1 (3. Klasse).

Maschinendirigent
Mit Maschinendirigent (jetzt trecker) entsteht eine SaaS Plattform für landwirtschaftliche Dienstleister, die eine ganzheitliche Lösung für die Administration des Betriebes darstellt. Dabei soll der gesamte Prozess von der Planung von Maßnahmen, über die Umsetzung auf dem Feld, bis zur Auswertung und Rechnungslegung abgedeckt werden. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

Master & Slave
Master & Slave (jetzt Offtime) is an early stage post-tech start-up based in Berlin. We develop a personal assistant for mobile and beyond that helps busy workers to get more quiet time by (soft-) blocking inbound and outbound communication, so they can increase their productivity and find a better work-life-balance with ease. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

Media4Care
Media4Care bietet multimediale Hilfsmittel für die Betreuung von Senioren mit kognitiven Einschränkungen wie Demenz oder Alzheimer. Betreuungskräfte können über eine Online-Mediathek und DVDs krankheitsgerechte Filme und Spiele zur Gestaltung und Entlastung des Pflegealltags nutzen. Accelerator: ProSiebenSat.1 (3. Klasse).

Medlanes
Medlanes bringt Medizin online und macht qualifizierte medizinische Beratung zu jeder Zeit und überall verfügbar. Dabei kombiniert Medlanes mobile Telemedizin mit einem sicheren Gesundheitsprofil. Accelerator: Microsoft Ventures (1. Klasse).

MeineLocation
MeineLocation ist ein Online-Portal zur Vermittlung von privaten und gewerblichen Eventlocations. Geprägt durch die eigenen Erfahrungen als Club-Betreiber und Veranstalter, entwickelte das dreiköpfige Team ein Portal, das die Auslastung für Locationbetreiber optimieren und Veranstaltern eine große Auswahl an Locations bieten soll. You Is Now-Accelerator (1. Klasse).

Mighty-Office
Das von Alexander de Greiff ins Leben gerufene Start-up Mighty-Office befasst sich mit der Nutzung von Potenzialen des eigenen Konzerns bzw. der eigenen Firma. Mittels einer gebrandeten App können Angestellte Bürostandorte und Services wie Parkmöglichkeiten oder Video-Konferenzräume aus dem eigenen Konzern finden und nutzen. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

moosify
Den richtigen Partner auf Basis des gemeinsamen Musikgeschmacks liefert moosify. Die App verbindet Menschen und ist bereits auf Spotify, Deezer, iPhone und Android verfügbar. Außerdem lassen sich neue Songs entdecken und empfehlen. moosify wurde bereits kurz nach dem Start von der Dating-Community Fellody übernommen. Accelerator: ProSiebenSat.1 (1. Klasse).

mpax
mpax kommt als Anbieter einer Bezahl-App, über die Händler auch Rabatte zur Kundenbindung geben können, ins Spiel. Zum Konzept des Start-ups heißt es weiter: “mpax ist die neue App, mit der Kunden Rabatte erhalten und so zu Stammkunden werden. Alles, was sie dafür tun müssen, ist mit mpax zu bezahlen. Und das beste: die Zahlungen sind mit mpax kostenlos”. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (1. Klasse).

MyLorry
MyLorry bietet einen einfachen und schnellen Instant Delivery Service an, in dem Kunden und Transporteure direkt miteinander verbunden werden. Durch eine äußerst effiziente Vernetzung schafft es MyLorry, Online Shopping Produkte unter 60 Minuten nach Hause zu bringen. Accelerator: Microsoft Ventures (1. Klasse).

myRADIOday
myRADIOday bietet personalisiertes Inforadio. Der Hörer wählt seine Interessenskategorien aus und bekommt sein aktuelles, individuell zusammengestelltes Radio via App, Web oder über Integrationen in andere Audioangebote. Radio-Autoren wird eine Plattform geboten, um die eigenen Beiträge an eine breite Öffentlichkeit zu vermarkten, Werbetreibende können gezielt Hörer ansprechen. Accelerator: ProSiebenSat.1 (2. Klasse).

Naymit
Naymit helps solve this problem. It lets you mark any location on the map, name it, and add descriptions and photos. Using the unique place name, anyone can get the complete location information. The app also helps with navigation. Accelerator: Wayra (2. Klasse).

nextsocial
nextsocial ist Anbieter einer Software-as-a-Service Lösung, mit der Brands, Labels oder Sportvereine ihren Fans ganz einfach besondere Angebote über Facebook verkaufen können. Nextsocial hilft Online-Händlern dabei, Aktionen oder Deals unkompliziert in ihre Facebook-Fanseiten einzubinden und direkt dort abzuwickeln. Mittels PayPal können User spontan zuschnappen. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (1. Klasse).

homewhere.io
homewhere.io ist eine Plattform für die zentrale Verwaltung der Wohnungssuche. Der Nutzer legt ein kostenfreies Bewerberprofil mit Familienstand, Einkommen etc. sowie eine Suche an und erhält täglich passende Vorschläge. Dabei ist es möglich, Angebote von externen Portalen wie ImmobilienScout24.de in die eigene Suchliste aufzunehmen. Accelerator: You Is Now (2. Klasse).

onbelle
onbelle erfüllt mit einem unbegrenzten Kleiderschrank den Traum vieler Frauen: Personalisierte Styleboxen werden als Fashion-Flatrate für einen monatlichen Fixpreis direkt zur Kundin geliefert und können beliebig oft ausgetauscht werden. Das innovative Rental-Modell setzt sich dabei für mehr Nachhaltigkeit in der Mode ein. Accelerator: ProSiebenSat.1 (3. Klasse).

OPTretina
OPTretina aus Spanien will mit dem hub:raum in Deutschland reüssieren. Das medizinische Start-ups kümmert sich um Netzhautfotos des menschlichen Auges. So sollen per Internet Sehschwächen diagnostiziert werden können. In Spanien kam das Konzept schon gut an: “In just one year we’ve achieved more than 200 optician shops in Spain offering the service”. Accelerator: hub:raum (2. Klasse).

Orderlift
Orderlift von Gründer Marco Sebald ist eine Plattform für die Vermarktung regionaler Unternehmen, sowie deren Produkte und Leistungen. Mit Orderlift haben Kleinunternehmer die Möglichkeit, ihre Produkte oder Dienstleistungen zeitsparend und professionell im Internet anzubieten. “Produkte online zu verkaufen, war nie einfacher”, teilt das Start-up mit. Accelerator: You Is Now (2. Klasse).

Payever
Payever ermöglicht es Online-Shops, ohne kostspielige Integration von Bezahlmodulen den Kaufpreis ihrer Waren auf Rechnung oder per Ratenkauf anzubieten. Die Kunden wickeln die Raten- oder Rechnungszahlung unabhängig über die Plattform von payever ab, welche hierzu mit Partnerbanken kooperiert. Parallel dazu erhält der Onlineshop den vollen Kaufbetrag unmittelbar nach Kaufabschluss. Accelerator: ProSiebenSat.1 (2. Klasse).

papayer
papayer kümmert sich um sicheres Bezahlen für Jugendliche – mit Kontrollfunktionen für die Eltern. Das Start-up bietet eine Paymentkarte für Jugendliche an, die Eltern online oder per Smartphone-App in Echtzeit steuern können. Zum Start müssen die Nutzer nur die kostenlose Papayer-App aus dem App Store herunterladen. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (1. Klasse).

Photocircle
Photocircle verbindet hochwertige Fotokunst mit sozialem Engagement: Beim Kauf einer Fotoaufnahme aus fernen Ländern fließen bis zu 50 % des Erlöses in ein soziales Projekt der jeweiligen Region. Accelerator: ProSiebenSat.1 (3. Klasse).

Pinio
Kommunikation geht weit über das Gesagte hinaus: Mit Microvideo-Posts ermöglicht es die Internetplattform Pinio Ideen und Persönlichkeit auszudrücken und mit anderen zu teilen. Accelerator: Microsoft Ventures (1. Klasse).

PocketAid
PocketAid will Ärzte und Patienten näher zusammenbringen – und vor allem Behandlungszeit verkürzen. Grob gesagt geht es um die Erfassung der medizinischen Vorgeschichte, des Gesundheitszustandes per App. “Wir glauben daran, dass die Kommunikation zwischen Arzt und Patient durch Smartphones verbessert werden kann”, teilt das Start-up mit. Accelerator: hub:raum (2. Klasse).

Pockets United
Pockets United ist eine Online-Gruppenbezahlplattform und steht für einen neuen, einfachen Weg, Geld für gemeinsame Aktivitäten zusammenzulegen. Egal ob Gruppengeschenk, Party oder Reise, in Vereinen oder Wohngemeinschaften, die Großbestellung beim Lieferservice oder die Kaffeekasse im Büro. Accelerator: Wayra (1. Klasse).

Primal Shield
Primal Shield kümmert sich im ganzen großen Stil um mobile Daten: “We let internet users monetize their mobile data. From the device we derive the users mood and personality and offer this to advertisers and networks. The ads are then shown on the lock-screen. We then share the revenue with the user thus closing a user-centric value circle”. Accelerator: hub:raum (2. Klasse).

Productive Mobile
Productive Mobile entwickelt eine Plattform, um bestehende Unternehmensanwendungen, wie CRM, ERP, HRM und sogar selbst entwickelte Anwendungen in Minutenschnelle mobil zu machen – unter Einhaltung aller Datensicherheitsrichtlinien und Compliance-Vorgaben. Accelerator: Microsoft Ventures (1. Klasse).

Scolibri
Die Nachbereitung des Schulunterrichts und dessen Auswertung nimmt für Lehrer einiges an Zeit in Anspruch – Übersichten erstellen, Auswertungen machen und so weiter. Diese Arbeiten kann man auf Papier oder mit der Tabellenkalkulation erstellen. Wer das lieber online und von überall aus machen möchte, sollte sich Scolibri anschauen. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

SecureBeam
Die App SecureBeam von expressFlow kombiniert verschiedene Cloudspeicher-Angebote, verschlüsselt die Daten und teilt sie anschließend auf die verschiedenen Cloudspeicher auf. Accelerator: ProSiebenSat.1 (3. Klasse).

Sensorberg
Sensorberg nutzt eine von Apple entwickelte und markenrechtlich geschützte iBeacon-Technologie. Bewegt sich beispielsweise ein mit Bluetooth LE ausgestattetes Smartphone im Senderadius eines iBeacon, erhält es speziell hinterlegte Services wie Indoor-Navigation oder Rabattaktionen. Accelerator: Microsoft Ventures (1. Klasse).

Smartcheckups
Smartcheckups, das der Belgier Didier Vermeiren entwickelt, ist eine iPad-App zur Vereinfachung von Wohnungsübergaben. Eigentümer und Verwalter können eine komplette Wohnungsübergabe mithilfe von einfachen Notizen und Fotos der Wohnungen machen. Die App generiert automatisch Notizen und Bilder und erstellt das Übergabeprotokoll. Accelerator: You Is Now (2. Klasse).

Solarbrush
Solarbrush ist ein Reinigungsroboter für Solarmodule, der den Wirkungsgrad von Solarzellen kostengünstig aufrechterhält. Der Roboter ist für den Einsatz in den sogenannten Sunbelt Countries – besonders sonnenreichen, trockenen Ländern – konzipiert. Das Gerät bürstet Staub und Sand von Solarpanelen und folgt programmierbaren Bewegungsmustern. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

Socius
Socius bietet eine Online-Plattform, die es Marken aller Art ermöglicht mediale Inhalte zu aggregieren, verwalten und veröffentlichen. Mit Socius kann jede Marke anregende und hochwertige Social Hubs kreieren und eigene Inhalte, mit echten Fanmeinungen aus den vielen sozialen Medien, die es mittlerweile gibt, kombinieren. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (2. Klasse).

Solid Sound
Solid Sound Labs ist der Entwickler einer Software, welche die Klangqualität von Musik individuell auf Kopfhörer, Dockingstations und Lautsprecher anpasst. So funktioniert das Solid Sound-Prinzip: Die App verstärkt Frequenzbereiche, die durch geringe Lautstärke oder miese Kopfhörer untergehen und wertet so die Klangqualität auf. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (1. Klasse).

Spotfav
Spotfav ist eine Plattform, die versucht Wetterbedingungen in Echtzeit zu teilen, an Spots wie zum Beispiel Stränden, wo Outdoor-Sport betrieben wird. Es ist ein Werkzeug, das dir beim Planen deiner Kurzreisen helfen wird, oder vielleicht auch dabei, sie rechtzeitig abzusagen. Accelerator: Wayra (1. Klasse).

Storagebook
Storagebook ist ein ein Vergleichsportal für Selfstorage-Angebote. Selfstorage boomt dieser Tage und so steigen Sandra Meyer und Jörn Apel in dieses Segment ein. Storagebook bündelt Angebote für individuell maßgeschneiderte Lagerabteile. Privatpersonen und Gewerbetreibende können auf dem Portal Selfstorage-Angebote in ihrer Nähe suchen, vergleichen und anmieten. Accelerator: You Is Now (2. Klasse).

Storyfeed
Storyfeed (jetzt tvib) analysieren in Echtzeit das ausgespielte TV-Programm und die ausgestrahlte Werbung darin. Gleichzeitig werden soziodemografische Merkmale der Zuschauer erfasst und wie diese mit Programm- und Werbeinhalten, die sie sehen, online interagieren. Das junge Start-up wird von Thomas Grandoch und Marc Holtbecker geführt. Accelerator: ProSiebenSat.1 (2. Klasse).

studyDrive
studyDrive richtet sich an Studierende. Diese können auf der Plattform Arbeitsmaterialien speichern und teilen. Das Kölner Start-up wird von Sven Gasper, Julian Hansmann und Philipp Mackeprang geführt. An der Uni Maastricht testete das Trio seine Plattform bereits. Geplant ist nun eine europaweite Ausrollung der Plattform. Accelerator: hub:raum (2. Klasse).

Stylemarks
stylemarks bietet einen (mobilen) Marktplatz rund um Second Hand und Vintage. “Werde Teil der Community, tausche Dich über Deine Leidenschaft für Design aus und lass Dich von dem Stil anderer inspirieren. stylemarks steht für einzigartige Produkte”, teilt das Unternehmen mit. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

The New
The New//Africa is a communication tool bridging between the aspiring young professionals and fast growing middle classes of the new emerging countries of the African continent and the entrepreneural scene in the Northern world. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

Tickethelden
Tickethelden ist ein Online-Angebot, das die Abendkasse ins Web und auf das Smartphone holt. Nutzern werden ausgewählte Last-Minute-Tickets zu Konzerten und Veranstaltungen angeboten. Veranstalter können so ihre Restplätze vermarkten und die Auslastung optimieren. Siehe dazu auch “Start-up-Radar: Tickethelden“. Accelerator: ProSiebenSat.1 (1. Klasse).

TickTickTickets
TickTickTickets zeigt die Event-Highlights der Woche – darunter Konzerte, Theater, Clubnächte – und bietet zudem Last-Minute Tickets zum Kauf an, welche direkt auf dem Handy gespeichert werden. Das Berliner Start-up konkurriert somit mit Start-ups wie Tickethelden, Todaytickets und 50Hours, die alle auf das Last-Minute-Prinzip beim Ticketkauf setzen. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (1. Klasse).

Toywheel
Toywheel is a Berlin-based Digital Toys Studio that brings the intuitive play experience with toys into the present digital age. Specially created and designed for kids, the Toywheel apps link reality to interactive media. Behind the digital toymakers for kids are the two co-founders Evgeni Kouris and Christian Bittler. Accelerator: hub:raum (1. Klasse).

UnlockYourBrain
UnlockYourBrain integriert Lernen in den Alltag von Smartphone-Nutzern. UnlockYourBrain nutzt jede Entsperrung des Smartphones für eine kleine Lerneinheit: Mathematikaufgaben oder Vokabeltrainings integrieren sich so automatisch in den Alltag unseres Lebens. Accelerator: Microsoft Ventures (1. Klasse).

Videostream360
Videostream360 entwickelte ein patentiertes Verfahren zur 360°-Live-Videoübertragung. Mittels dieses Verfahrens können Live-Events übertragen werden und der User kann individuell seine gewünschte Perspektive wählen. “Videostream360 stärkt dabei nach Unternehmensangaben “Kundenbindung dank der innovativen und einfachen Übertragung von Live-Events”. Accelerator: ProSiebenSat.1 (2. Klasse).

Vintagehub
Vintagehub ist eine Shopping Community für gebrauchte Designer-Mode. Mitglieder können ihren eigenen Kleidungsstil präsentieren und sich mit anderen Nutzern vernetzen. Ähnlich wie bei Instagram oder Facebook hat jeder Nutzer seinen eigenen, personalisierten Style Feed – siehe dazu “Preloved Fashion: Über 20 Start-ups wollen unsere gebrauchten Klamotten“. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (2. Klasse).

Warmmiete24
Warmmiete24 ist ein Online-Portal, auf dem Wohnungssuchende nach Immobilienangeboten mit den günstigsten Warmmieten suchen können. Mit Hilfe einer Datenbankanalyse werden die Heizkosten von Immobilienangeboten ausgewertet und geschätzt. Als Datengrundlage dieser Schätzungen dienen die Immobilien-Exposés von ImmobilienScout24. You Is Now-Accelerator (1. Klasse).

Wonderland4U
Wonderland4U ist ein Online-Shop für Deko-Accessoires und Geschenke rund um die Hochzeit und Junggesellenabend, so zum Beispiel personalisierbare Tortenfiguren, Servietten, Süßwaren und Brautschärpen mit individuellen Texten. Accelerator: ProSiebenSat.1 (3. Klasse)

ZenMate
ZenMate ermöglicht mit seinem Browser-Plugin verschlüsseltes Sur­fen – wie in einem virtuellen privaten Netzwerks (VPN). Zum Konzept von ZenMate: Da die Einrichtung von VPNs für Otto-Normal-Nutzer oft zu kompliziert ist, hat Zenguard ein Browser-Plugin entwickelt, das Grundfunktionen eines VPNs im Browser nachbildet. Accelerator: Axel Springer Plug and Play (1. Klasse).

Zyncd
Zyncd bringt sich als “Crowd-Exchange für Skills” ins Spiel. Auf der Website heißt es: “Find a crowd, exchange your spare resources, realize your aspirations”. Accelerator: Wayra (2. Klasse).

Accelerator-Programme und ihre Start-ups

Axel Springer Plug and Play Accelerator (alle Start-ups): 1o1, Asuum, blogfoster, cartmi, classiqs, embraase, Get2play, Jobspotting, mpax, nextsocial, papayer, Socius, Solid Sound, TickTickTickets, Vintagehub, ZenMate (16).

hub:raum Accelerator (alle Start-ups): 36pics, appetico, Capsule.fm, Changify, Cliperize, Codeship, easyID, Eisenhower, goderma, Lateral, Maschinendirigent (jetzt trecker), Master & Slave (jetzt Offtime), Mighty-Office, OPTretina, PocketAid, Primal Shield, Scolibri, Solarbrush, studyDrive, Stylemarks, The New, Toywheel (22).

Microsoft Ventures Accelerator (alle Start-ups): Attaching.it, Babbo, Cringle, Medlanes, MyLorry, Pinio, Productive Mobile, Sensorberg, UnlockYourBrain (9).

ProSiebenSat.1 Accelerator (alle Start-ups): ampido, Appscend Video Solutions, DreamaTV, Eyeglass24, get2play, JobCrowd (jetzt talentry), Jurato, Kinematics, Little Postman, Media4Care, moosify, myRADIOday, onbelle, Payever, Photocircle, SecureBeam, Storyfeed (jetzt tvib), Tickethelden, Videostream360, Wonderland4U (20).

wayra (alle Start-ups): Appticles, Becoacht, Centersonic, Chuisy, ClearKarma, Cleverlize, Fabbeo, i-Frontdesk, hapticom, Lernstift, Naymit, Pockets United, Spotfav, Zyncd (14).

You Is Now-Accelerator (alle Start-ups): Bauvermietung.de, Capsuling.Me, CleanBerlin (jetzt CleanAgents), Leinentausch, MeineLocation, homewhere.io, Orderlift, Smartcheckups, Storagebook, Warmmiete24 (10).

Foto: great many white new-laid eggs and one gold egg, concept – stand out, horizontal photo from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.