Müller Medien ist der bisher unbekannte Gourmeo-Käufer

EXKLUSIV Der gescheiterte Reservierungsdienst Gourmeo (www.gourmeo.com) steht seit geraumer Zeit vor der Wiederbelebung. Die Macher Christian Wiens und Tobias Böcker verkaufen sämtliche Assets des Unternehmen im Frühjahr dieses Jahres für einen unbekannten Betrag. […]
Müller Medien ist der bisher unbekannte Gourmeo-Käufer

EXKLUSIV Der gescheiterte Reservierungsdienst Gourmeo (www.gourmeo.com) steht seit geraumer Zeit vor der Wiederbelebung. Die Macher Christian Wiens und Tobias Böcker verkaufen sämtliche Assets des Unternehmen im Frühjahr dieses Jahres für einen unbekannten Betrag. Der Käufer war bisher unbekannt – es war nur vom einem “bayerischen Mittelständler” die Rede.

Nach Informationen von deutsche-startups.de ist der neue Gourmeo-Besitzer niemand anders als der bekannte Gelbe-Seiten-Verlag Müller Medien aus Nürnberg. “Es gab einige namhafte Interessenten. Nach der vielen Arbeit, die in das Projekt investiert wurde, war uns wichtig für Gourmeo ein neues zu Hause zu finden, das Reichweite hat und einen klaren Fokus auf das Thema Tischreservierung setzt. Müller Medien ist hier sehr stark aufgestellt”, sagt der ehemalige Gourmeo-Macher Wiens auf Nachfrage.

Auf der Gourmeo-Website wird schon seit etlichen Wochen der Neustart des Reservierungsdienstes angekündigt. “Will be back in late 2013” heißt es dort. Über Gourmeo konnten Nutzer früher in ausgewählten Restaurants einen Tisch reservieren und bekamen dann 30 % auf die gesamte Rechnung – ganz ohne Coupons. Die Reservierung kostete dafür aber 5 Euro. Angetreten war das Start-up, um “ein neues Kapitel kulinarischer Zukunft” einzuläuten. Das Konzept konnte sich aber nicht durchsetzen – siehe “Gourmeo schließt Ende 2012“. Beim Telefonbuchverlag Müller könnte das Konzept gut aufgehoben sein: Im Zusammenspiel mit den Gelben Seiten wären sehr viele Aktionen und Maßnahmen denkbar. Was genau Müller Medien mit Gourmeo vorhat, bleibt aber weiter unklar.

Der Gelbe-Seiten-Verlag stieg zuletzt beim Berliner Start-up Arzttermine.de (www.arzttermine.de) ein. Gemeinsam mit mehreren anderen Verzeichnisverlagen ist Müller Medien zudem beim Online-Reservierungssystem resmio (www.resmio.com) an Bord. Mit resmio können Gastronomen Ertragsmanagement durch dynamische Preisgestaltung betreiben, Gäste online einen Tisch reservieren und sparen, wenn sie außerhalb der Stoßzeiten ein Restaurant besuchen. Zudem gehören speisekarte.de (www.speisekarte.de) und der Reservierungsdienst tischwunsch (www.tischwunsch.de) zum Gelbe Seiten-Verlag. Da schließt sich doch der Kreis, dass das Gourmeo-Konzept und Müller Medien gut zu einander passen.

Artikel zum Thema
* Neue Chance für Gourmeo
* Gourmeo schließt Ende 2012
* Tablespots schluckt Springstar-Projekt Gourmeo

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.