Diedruckerei.de: 2.500 Druck­auf­träge pro Tag, 370 Mit­arbeiter, 14 Länder­shops in sechs Sprachen

Diedruckerei.de (www.diedruckerei.de) offeriert seinen Kunden den kostengünstigen und schnellen Druck verschiedenster Printprodukte wie Briefpapier, Visitenkarten und anderer, größerer Werbeformen. Die Unternehmung begann 2004 als konventionelle Druckerei, die online Aufträge für den Sammeldruck akquirierte, […]
Diedruckerei.de: 2.500 Druck­auf­träge pro Tag, 370 Mit­arbeiter, 14 Länder­shops in sechs Sprachen

Diedruckerei.de (www.diedruckerei.de) offeriert seinen Kunden den kostengünstigen und schnellen Druck verschiedenster Printprodukte wie Briefpapier, Visitenkarten und anderer, größerer Werbeformen. Die Unternehmung begann 2004 als konventionelle Druckerei, die online Aufträge für den Sammeldruck akquirierte, um damit günstigere Preise anbieten zu können. Inzwischen wächst die Firma stetig weiter und unterhält neben dem deutschsprachigen Onlineshop noch weitere internationale Onlinedependancen.

Wer schon bei einer lokalen Druckerei einen Auftrag vergeben wollte, kennt die Situation vielleicht: Der Druck dauert teilweise recht lang und ist oft auch ziemlich hochpreisig. Seit einigen Jahren schicken sich Onlinedruckereien an, der genannten Situation den Kampf anzusagen. Heutzutage ist die Printsache aus dem Internet oft günstiger und von gleich guter Qualität wie die regionaler Druckereien, denen es schwerfällt, im Preiskampf mitzuhalten. Online verfügbare Vorlagen zum Selbstgestalten sowie der schnellere Auftragsvorgang runden das Onlineangebot ab, der Servicegedanke wird mit Kundenhotlines und ausführlichen schriftlichen Informationen hochgehalten.

Diedruckerei.de bietet in ihrem Onlineshop verschiedenste Drucksachen an: Es beginnt bei Flyer und Plakat, Briefpapier und Visitenkarten und endet bei Außenwerbung, ganzen Werbesystemen und Zubehör wie Ordnern oder allgemeinem Bürobedarf. Alle Druckprodukte werden in der hauseigenen Fertigung hergestellt, die dahinter stehende Firma, die Onlineprinters GmbH, beschäftigt dazu 370 Mitarbeiter. Seit 2008 existiert ein englischsprachiger Shop, inzwischen ist die Anzahl länderspezifischer Onlinepräsenzen auf 14 Ländershops in sechs Sprachen gestiegen, das internationale Angebot soll dieses Jahr noch ausgeweitet werden.

Von der Einzelunternehmung zur erfolgreichen GmbH

Walter Meyer gründete im April 2004 diedruckerei.de als Einzelunternehmen, im September desselben Jahres ging der Onlineshop an den Start. Es wurden erste Druckaufträge über das Internet akquiriert, die im Familienbetrieb im Sammeldruckverfahren produziert wurden – so konnten Preise weit unter dem marktüblichen Preisniveau konventioneller Druckereien angeboten werden. Weiterhin befreite sich die Firma dadurch vom Preisdruck einiger Großkunden. Meyer skizziert den Werdegang der Firma: “Hinter der Onlinedruckerei stand von Anfang an eine konventionelle Druckerei mit ausgebildeten Fachkräften. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, war es bald nötig die Produktionskapazitäten zu erweitern und zusätzliche Druckmaschinen anzuschaffen. Durch die konsequente Optimierung der Produktionsabläufe war es wiederum möglich, die Preise weiter zu reduzieren. Insgesamt erfolgte eine rasante Entwicklung und konsequente Internationalisierung. 2008 wurde die Einzelunternehmung dann in die Onlineprinters GmbH umfirmiert.” Die Unternehmung ist von Beginn an komplett eigenfinanziert.

Diedruckerei.de ist im Segment des Onlinedrucks nicht allein, es gibt unzählige Mitbewerber im deutschsprachigen Raum, die bekanntesten dürften Flyeralarm (www.flyeralarm.com), Vistaprint (www.vistaprint.de) und Logiprint (www.logiprint.com) sein. Meyer sieht als Alleinstellungsmerkmal die große Sortimentsvielfalt im Bereich des “Blitzdrucks”, das sind Drucksachen mit verkürzter Produktionszeit. Konventionellen Druckereien gegenüber will die Firma durch neueste Drucktechnologie, Schnelligkeit und günstige Preise immer einen Schritt voraus sein. Interessant dabei ist, das Diedruckerei.de und auch Flyeralarm in Sachen Werbung stark auf das Thema Fußball setzen – etwa Bandenwerbung im Stadion.

Das Wachstum wird kontinuierlich vorangetrieben

Meyer erläutert die Pläne für die Zukunft: “Als zuverlässiger Druckpartner erweitern wir kontinuierlich unser Produktsortiment und halten unseren Maschinenpark ständig auf dem neuesten Stand, um schnell und flexibel auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren zu können. Ziel ist weiteres Wachstum sowie die weitere Internationalisierung. So werden in diesem Jahr auch weitere Ländershops online gehen.”

Artikel zum Thema
* Start-up Spot: diedruckerei.de

Kommt beruflich aus den Bereichen der Mediengestaltung und der Betreuung demenziell erkrankter Menschen. Seit Ende 2012 ist er freier Journalist mit dem Schwerpunkt Start-ups, interessiert sich aber auch für E-Reading und Open Source.