Seedmatch: Eine Million Euro von Privatinvestoren zusammengetragen

Der Meilenstein ist erreicht: Die Plattform Seedmatch (www.seedmatch.de) hat als erste deutsche Crowdinvestment-Plattform eine Million Euro von Privatinvestoren zusammengetragen. Damit dürfte nun endgültig der Beweis vorliegen, dass sich das Prinzip Crowdinvesting zu einer […]
Seedmatch: Eine Million Euro von Privatinvestoren zusammengetragen

Der Meilenstein ist erreicht: Die Plattform Seedmatch (www.seedmatch.de) hat als erste deutsche Crowdinvestment-Plattform eine Million Euro von Privatinvestoren zusammengetragen. Damit dürfte nun endgültig der Beweis vorliegen, dass sich das Prinzip Crowdinvesting zu einer wichtigen Geldbeschaffungsquelle für Start-ups entwickelt und neben die klassischen Finanzierungsformen tritt. Mittlerweile müssen Privatinvestoren früh aufstehen, um sich überhaupt noch an den vorgestellten Projekten beteiligen zu können, denn die Deckung des Kapitalbedarfs geht rasend schnell – so auch beim neuesten Projekt Larovo.

1640 Investments mit durchschnittlich 609,76 Euro

Elf Unternehmen dürfen sich bisher über ihre erfolgreiche Finanzierung durch die von Seedmatch zusammengetrommelten 822 Privatinvestoren freuen, wie das Dresdner Start-up vermeldet. Insgesamt wurden 1640 Investments getätigt, deren durchschnittliche Summe bei 609,76 Euro lag (Mindestbetrag: 250 Euro). „Das Erreichen dieser Marke in so kurzer Zeit beweist, dass Crowdfunding auf dem besten Weg ist, sich als Finanzierungsmodell für Startups zu etablieren“, ist auch Jens-Uwe Sauer, Gründer und Geschäftsführer von Seedmatch, überzeugt.

Etwas verwirrend ist, dass Seedmatch selbst von „Crowdfunding“ spricht, womit normalerweise eher Plattformen bezeichnet werden, die im kulturellen Bereich Geld einsammeln. Im Gegensatz dazu handelt es sich bei Seedmatch und Mitbewerber Innovestment nicht um ideelle Geldgaben, sondern um echte Investments, auch wenn die Geldgeber als stille Beteiligten im Hintergrund bleiben.

Prognose für 2012: vier bis fünf Millionen Euro für Startup-Finanzierung

Wie dem auch sei: Sowohl Crowdfunding als auch Crowdinvesting sind ein boomender Markt und René Klein, der regelmäßig den Crowdfunding-Monitor herausbringt, geht für 2012 von vier bis fünf Millionen Euro für Startup-Finanzierungen aus. Angesichts der letzten Turbo-Finanzierungen – Lingoking (www.lingoking.com) erreichte die maximale Finanzierungssume von 100.000 Euro in gerade einmal fünfeinhalb Stunden – dürfte die Einschätzung realistisch sein. Am 24. Mai eröffnete Seedmatch die Finanzierungsrunde für das Larovo (www.larovo.com), eine intelligente Kaufberatungs-Plattform. Auch dieses Start-up wurde wieder in Rekordzeit finanziert.

Im Fokus: Weitere Artikel über die Crowdinvestment-Szene in unserem Special Crowdinvesting

Artikel zum Thema
* “Der Frühphasenmarkt in Deutschland hat Nachholbedarf” – Jens-Uwe Sauer von Seedmatch im Interview
* Die Demokratisierung des Finanzierungsmarktes: Neue Rekordsummen im Bereich Crowdfunding
* Mehr als nur ein weiterer Produktvergleich: Larovo berät beim Kauf von Elektronikprodukten

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.