Media Ventures investiert in Crowdfundingdienst SellaBand

EXKLUSIV Im Hype um Musik-Streamingdienste wie Spotify und Co. bekam die musikalische Talent-Schmiede SellaBand (www.sellaband.com), bei der Nutzer in Bands und Künstler investieren können, zuletzt nur sehr wenig Aufmerksamkeit. Zeit dies zu ändern, […]
Media Ventures investiert in Crowdfundingdienst SellaBand

EXKLUSIV Im Hype um Musik-Streamingdienste wie Spotify und Co. bekam die musikalische Talent-Schmiede SellaBand (www.sellaband.com), bei der Nutzer in Bands und Künstler investieren können, zuletzt nur sehr wenig Aufmerksamkeit. Zeit dies zu ändern, denn immerhin investierte Media Ventures, der Beteiligungsableger des Kölner Medienunternehmers Dirk Ströer, nach Informationen von deutsche-startups.de kürzlich in das kleine Münchner Unternehmen. Neben Media Ventures investierte auch die mixtvision Mediengesellschaft, die sowohl als Verlags als auch als Produktionsfirma von TV- und Kinofilmen unterwegs ist, erneut in SellaBand.

Die Talent-Schmiede kümmerte sich lange bevor es angesagt war um das Thema Crowdfunding. Bereits seit 2006 können Nutzer über die Plattform Kleinstbeträge in Bands und Künstler investieren, damit diese bei deren Musikprojekten unterstützen. Mehr als 4,5 Millionen Euro wurden nach Unternehmensangaben bereits über Sellaband investiert. Die Künstler behalten dabei die volle Kontrolle über ihre Musik. Seit 2010 wird von Michael Bogatzki, Geschäftsführer der Musikagentur Make Music, geführt. Der Münchner übernahm rettete SellaBand damals vor dem Aus. Zuvor war das Start-up in Schieflage geraten. Die schwerste Zeit hat SellaBand nun offensichtlich hinter sich.

4,5 Millionen Euro wurden bisher über SellaBand investiert

Der ganz große Durchbruch blieb aber bisher auch aus: Immerhin investierten die Nutzer bis März 2010 bereits “über 3 Millionen US-Dollar”, umgerechnet rund 2,3 Millionen Euro über die Plattform in Künstler aller Art. Zumindest aber zeigen, die bisher 4,5 Millionen Euro, die über SellaBand in Musikprojekte investiert wurden, dass das Prinzip funktioniert. Prime Technology Ventures hatte einst offenbar viel große Visionen von SellaBand: Immerhin investierte der bekannte Kapitalgeber 2008 stattliche 5 Millionen US-Dollar in die musikalische Talent-Schmiede.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Artikel zum Thema
* sellaband – Zukunft gesichert
* Talent-Schmiede SellaBand startet deutschsprachigen Ableger
* Finanzspritze für SellaBand

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.