Kurzmitteilungen: merkando, Wohnen-im-Alter.de, Baby-Markt, Allyouneed, You Is Now, Hausbau-App, Deskwanted

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht […]
Kurzmitteilungen: merkando, Wohnen-im-Alter.de, Baby-Markt, Allyouneed, You Is Now, Hausbau-App, Deskwanted

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein. An manchen Tagen fluten mehrere hundert Mails mit aktuellen Neuigkeiten aus der Internetwelt unsere Postfächer. Leider können wir nicht alle passenden Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In unserer Rubrik “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen (fast) täglich aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Start-up-Nachricht, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um merkando, Wohnen-im-Alter.de, Baby-Markt, All you need und You Is Now.

Media Ventures investiert in merkando

* Finanzspritze: Media Ventures, die Beteiligungsgesellschaft des Medienunternehmers Dirk Ströer, steigt bei merkando (www.merkando.de) ein. Das Unternehmen von Robert Baues, der schon map-box startete, positioniert sich als Dienstleister für individualisierbare Print on Demand-Merchandise-Artikel. Jeder kann sich bei merkando einen eigenen Merchandising-Shop zulegen und in seine eigene Website integrieren. Zielgruppe des Start-ups sind Prominente, Fotografen und Sportler sowie Universitäten, Vereine oder Unternehmen. Die merkando-Shops lassen sich “problemlos in bestehende Websites und in Facebook integrieren”. “Wir freuen uns, dass wir mit unserem operativem und strategischen Know how und unserem Kapital die merkando GmbH beim Wachsen unterstützen können”, sagt Dirk Stader, Geschäftsführer von Media Ventures. Die Höhe der Finanzspritze ist nicht bekannt.

Anzeige
* Sponsoren gesucht: Risikokapitalgebern, Dienstleistern und auch Start-ups, die sich auf deutsche-startups.de präsentieren möchten, legen wir unsere Sponsorenbanner in der rechten Spalte ans Herz. Wenn Sie sich für dieses aufmerksamstarke Werbeformat, welches auf nahezu allen Seiten von deutsche-startups.de präsent ist, interessieren, sollten sich schnell bei uns melden. Wir informieren Sie dann ausführlich über die Konditionen unserer Sponsorenbanner. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Wohnen-im-Alter.de sammelt Kapital ein

* Frisches Kapital: Wohnen-im-Alter.de, ein Infodienst für Seniorenwohn- und -pflegeeinrichtungen, sammelt Kapital ein. Der Fachverlag Vincentz, der rund 43 % der Wohnen-im-Alter.de-Anteile hält, und die Geschäftsführung statten das Start-up mit einer Kapitalspritze im “mittleren sechsstelligen” Bereich aus. “Wohnen-im-Alter.de liegt aktuell voll im Plan, die Neukundenzahlen sind mehr als zufriedenstellend und die Aussichten für 2012 hervorragend. Es ist unser Anspruch nun in den kommenden zwölf Monaten die endgültige Marktführerschaft in unserer Branche zu erlangen”, sagt Geschäftsführer Sascha Syska gegenüber deutsche-startups.de. Das frische Kapital soll die “weitere Expansion” des Pflege-Start-ups fließen, welches kürzlich eine strategische Partnerschaft mit seniorfirst.de (www.seniorfirst.de) geschlossen hat. seniorfirst.de, ursprünglich als Mitbewerber von Wohnen-im-Alter.de gestartet, konzentriert sich seitdem ausschließlich auf den Bereich häusliche bzw. ambulante Pflege. Das Pflege Start-up Pflege.de (www.pflege.de) erhielt gerade von RI Digital Ventures, Burkhard Schwenker und einigen Altinvestoren ebenfalls einen “sechsstelligen Betrag”.

Tengelmann kauft weitere Baby-Markt-Anteile

* Aufgestockt: Tengelmann Ventures stockt seinen Anteil an Baby-Markt (www.baby-markt.de) auf. Seit dem Einstieg im Mai des vergangenen Jahres hielt der Investmentableger der Unternehmensgruppe Tengelmann 49,9 % am Online-Shops, der Baby- und Kleinkindartikel anbietet. Zum Januar des kommenden Jahres hält Tengelmann 70 % am Dortmunder Unternehmen. “Baby-Markt hat in den letzten anderthalb Jahren eine positive Geschäftsentwicklung zu verbuchen. Das freut uns sehr und daher war die Entscheidung, unsere Beteiligung zu erhöhen, nur konsequent”, sagt Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann. Beim Einstieg von Tengelmann beschäftige Baby-Markt 90 Mitarbeiter – inzwischen stehen 135 Mitarbeiter auf der Gehaltsliste der 2003 von Albert Lütgenau gegründeten Firma. “Wir können auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Tengelmann zurückblicken. Gemeinsam verfolgen wir auch in Zukunft die ambitionierten Ziele, zu wachsen, unsere Marktposition in Deutschland auszubauen und das europäische Ausland zu erschließen”, sagt Lütgenau. Der Kaufpreis für die weiteren Anteile ist nicht bekannt.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

DHL steigt bei Allyouneed ein

* Jetzt offiziell: Wie erwartet steigt die Deutsche Post bei All you need (www.allyouneed.eu), dem neuen E-Commerce-Projekt von brand4friends-Mitgründer Christian Heitmeyer ein. “Mit der Deutschen Post gewinnen wir einen erfahrenen Kooperationspartner, um unseren Kunden den Supermarkt künftig direkt an die Haustür zu bringen. Das passt hervorragend zu unserem Konzept der neuen Einfachheit im Online-Handel”, sagt Heitmeyer an. DHL, die Paketsparte der Deutschen Post, wird neben dem Versand der Pakete auch Lagerhaltung und Kommissionierung des Online-Shops übernehmen. Wie bereits berichtet bündelt All you need “Konsumgüter des täglichen Bedarfs wie Nahrungsmittel, Körperpflegeprodukte oder Reinigungsmittel”. Die Deutsche Post hält ab sofort 33 % der All you need-Anteile. Heitmeyer ist mit 48 % an Bord und Mitgründer Jens Drubel mit 19 %. “Die Kooperation bietet uns die Möglichkeit, unsere Services im Rahmen dieses völlig neuartigen Online-Angebots konsequent weiterzuentwickeln”, sagt Andrej Busch von DHL Paket Deutschland.

Neue Gäste im You Is Now-Brutkasten

* Ab in den Brutkasten: You Is Now, Inkubator von ImmobilienScout24, nimmt die Hausbau-App “bauen | wohnen | leben 24″ (www.bauenwohnenleben24.de), die von der Agentur dasHolthaus entwickelt wurde, in sein Programm auf. Eric Dauenhauer, Onlinemarketing-Manager bei der Agentur dasHolthaus, zieht nun in das Berliner You Is Now-Lab. “Die Ausrichtung auf mobile Anwendungen und die sinnvolle Produktergänzung unseres Angebotes im Bereich Hausbau haben uns schnell überzeugt, das Projekt zu unterstützen“, sagt Torsten Oelke, Initiator von You Is Now. „Im nächsten Schritt entwickeln wir gemeinsam ein Konzept für eine Version 2.0.“ Seit Ende November unterstützt You Is Now zudem das Berliner Start-up Deskwanted (www.deskwanted.com), eine Plattform, mit der Nutzer “kollaborative Arbeitsplätze auf der ganzen Welt” finden können. “Die Dienstleistung von Deskwanted, nämlich die Bereitstellung eines Onlinemarktplatzes für spezielle Gewerbeflächen, ist unserem Geschäftsmodell sehr ähnlich. Daher können wir das Team mit unserer Erfahrung sinnvoll und nachhaltig unterstützen“, sagt Oelke. Deskwanted wurde 2010 von Carsten Foertsch und Joel Dullroy gegründet.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Die Adresse von AllYouNeed24 endet mit .eu, nicht mit .de ;-)

  2. Und es ohnen-im-alter.de heißt eigentlich wohnen-im-alter.de

    :-)



  3. Mike

    Es ist mitlerweile peinlich wie viele kreativlose Projekte auf den Markt kommen. “merkando” was ist das nur für ein blöder Name. Hängen wir jetzt alle im Pseudo-Spanisch fest. Hängen wir jetzt überall ein o ran, Santoklauso.com, Schuhoko.com, Dogfuttero.com?

  4. Pingback: Deal-Monitor: 27 Investitionen im Dezember – 260 Investitionen im Jahr 2011 :: deutsche-startups.de

  5. Pingback: Baby-Markt plant aggressiven Wachstumskurs – europaweit :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle