merkando baut Stars einen Shop mit bedruckbaren Produkten

Indivuduell bedruckte T-Shirts bekommt man nicht nur an jeder Straßenecke, sondern auch im Internet inzwischen fast überall. Und selbst Schürzen und Tassen kann man sich beim Selbstdruckpionier Spreadshirt inzwischen verschönern lassen. Mit merkando […]
merkando baut Stars einen Shop mit bedruckbaren Produkten

Indivuduell bedruckte T-Shirts bekommt man nicht nur an jeder Straßenecke, sondern auch im Internet inzwischen fast überall. Und selbst Schürzen und Tassen kann man sich beim Selbstdruckpionier Spreadshirt inzwischen verschönern lassen. Mit merkando (www.merkando.de) poppt nun ein neues Print on Demand-Start-up auf. Das neue Unternehmen von Robert Baues, der schon map-box (www.map-box.de), einen Druckdienst für Karten, startete, positioniert sich als Dienstleister für individualisierbare Print on Demand-Merchandise-Artikel. Jeder kann sich bei merkando einen eigenen Merchandising-Shop zulegen und in seine eigene Website integrieren.

“Dabei kann ein jeder seinen Shop aus einen einzigartigen Portfolio von über 500 Produkten ganz individuell zusammenstellen, 18 angebundene Druckpartner machen es möglich”, berichtet Baues. Die Bandbreite der Produkte reicht von Duschvorhängen über Magnetwände bis zu Kuschelkissen. “Alles wird nach Bestellung produziert und in der Regel innerhalb 3 bis 5 Tagen an den Besteller gesendet.” Shopbetreiber können zudem eigene Produkte oder Produkte Dritter über den merkando-Store anbieten – bespielsweise CDs, Bücher oder DVDs. Die Popkombo Pur, Howard Carpendale, Die Höhner und Samy Deluxe haben sich bereits einen Shop bei merkando eingerichtet. Auch Städte Köln und München setzten bereits auf das Print on Demand-Start-up.

“Ohne Kosten von Mietshops”

“Und das alles ohne Kosten von Mietshops oder Eigenentwicklungen, ohne Personal- oder Lagerhaltungskosten und ohne Risiken durch falsche Produktauswahl”, sagt Baues. Klingt nach einer runden Sache – speziell für Stars und Sternchen aus allen popkulturrellen Bereichen. Statt wie früher unzählige Shirts, Tassen oder Banner zu ordern und ins Lager zu stellen, können Merchandise-Artikel nun auf Abruf produtiert werden. Dabei wird sicherlich die ein oder andere Überraschung zu Tage treten, worauf Fans ihren Libelingstar so alles drucken lassen. Doch nicht nur das Sortiment von merkando hat Starqualität, auch hinter den Kulissen wirken bekannte Namen. Mitgeschäftsführerin sind Evelyn Junker und Sylvia Kollek, die einst neben Dieter Bohlen in der Jury von “Deutschland sucht den Superstar” saß. Das Duo betreibt ansonsten die Musikagentur Ton-Y und verfügt somit über gute Kontakt zu potenziellen Kunden von merkando.

Artikel zum Thema
* map-box druckt Landkarten

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.