Mittlere siebenstellige Summe: B2B-Marktplatz Zitra sammelt Kapital ein

Der im Sommer dieses Jahres gestartete B2B-Onlinemarktplatz Zitra (www.zitra.com), der auch auf der Nominierungsliste zum Start-up des Jahres stand, verkündet seine erste Finanzierungsrunde: Der bisherige Gesellschafter Tengelmann Ventures und Neuinvestor KfW statten das […]
Mittlere siebenstellige Summe: B2B-Marktplatz Zitra sammelt Kapital ein

ds_zitra

Der im Sommer dieses Jahres gestartete B2B-Onlinemarktplatz Zitra (www.zitra.com), der auch auf der Nominierungsliste zum Start-up des Jahres stand, verkündet seine erste Finanzierungsrunde: Der bisherige Gesellschafter Tengelmann Ventures und Neuinvestor KfW statten das junge Start-up mit einer Finanzspritze im “mittleren siebenstelligen Bereich” aus. Vor dieser Finanzierungsrunde hielt Tengelmann stattliche 52 % der Zitra-Anteile. Hinter Zitra stecken Frank Engel und Philipp Kraft, die Macher von Supreme (www.supreme.de). Bereits im vergangenen Jahr stieg Tengelmann beim eBay-Produktpräsentierer ein. Die Idee für Zitra entstand bereits unter dem Dach von Supreme.

Zielgruppe von Zitra sind Großhändler, Zwischenhändler, Shoppingclubs und Hersteller, die eine Möglichkeit suchen, ihre Ware schnell zu verkaufen. Das Start-up positioniert sich als B2B-Onlinemarktplatz “für edle Markenartikel und stylishe Designerwaren”. Privatpersonen haben bei Zitra keine Chance. Der Verkaufspreis wird durch einen Bieterwettbewerb ermittelt, wobei Verkäufer einen Mindestpreis festgelegen können. “Als Händler so einfach und direkt Ware zu beschaffen, wie ein privater Einkauf bei eBay oder Amazon – das ist unsere Vision. Zitra ist ein bislang fehlender Marktplatz, der den gewerblichen Handel mit hochqualitativer Ware auf einfache und effektive Art revolutioniert”, sagt Zitra-Mitgründer Engel. “Das Modell Zitra ist neu und innovativ – es gibt keine vergleichbaren Plattformen”, ergänzt Mitgründer Kraft.

Das frische Kapital will das erfahrene Gründerteam für den “massiven Ausbau” des Angebots,die Internationalisierung und den Ausbau des Teams stecken. “Zitra hat durch sein einmaliges Geschäftsmodell das Potential, ein bedeutender Player im internationalen Warenhandel zu werden. Das Geschäftsmodell ist ein bislang fehlender Marktplatz im E-Commerce und begeistert schon jetzt zahlreiche Händler”, sagt Karl-Erivan W. Haub, Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Tengelmann. Man darf gespannt sein, ob es dem Zitra-Team gelingt, diese hohen Erwartungen zu erfüllen. Zumindest haben die Kölner die Chance sich als die Anlaufstelle zum Thema Warenbeschaffung zu etablieren.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Artikel zum Thema
* Bei Zitra können Händler handeln – Tengelmann unterstützt den Marktplatz

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.