Kurzmitteilungen: Lieferheld, Foodle, adnologies, TrustYou, apprupt, netSTART-Award

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Übernahme: Der Lieferdienstvermittler Lieferheld (www.lieferheld.de) übernimmt den kleinen Mitbewerber Foodle (www.foodle.de). “Der Zusammenschluss mit Lieferheld ermöglicht es uns, bestehende Partnerschaften auf ein breiteres Fundament zu […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Übernahme: Der Lieferdienstvermittler Lieferheld (www.lieferheld.de) übernimmt den kleinen Mitbewerber Foodle (www.foodle.de). “Der Zusammenschluss mit Lieferheld ermöglicht es uns, bestehende Partnerschaften auf ein breiteres Fundament zu stellen und ein größeres Wachstum zu erreichen“, sagt Oliver Diekmann. Der foodle-Gründer wirkt ab sofort als Head of Key Account Management & Strategic Partnerships bei Lieferheld. Konkurrent Lieferando (www.lieferando.de) hatte bereits Ende Juli den kleinen Anbieter Eat-star (www.eat-star.de) übernommen. Die Konsolidierung im Segment der Lieferdienstvermittler ist somit im vollem Gange.

Anzeige
* Sponsoren gesucht! Am 4. Oktober findet die zweite Echtzeit Köln statt. Unser exklusives Netzwerktreffen im Rheinland, welches wieder im DuMont Studio in der Kölner Innenstadt stattfindet, richtet sich an Gründer, Business Angels und Investoren. Damit die zweite Echtzeit Köln ein gelungener Abend wird, brauchen wir Sponsoren! Risikokapitalgeber, Dienstleister aus der Webbranche und Start-ups, die sich und ihr Unternehmen auf unserem Netzwerktreffen und unserer Website präsentieren möchten, sollten sich schnell bei uns melden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

* Einstieg: ViewPoint Capital Partners steigt bei adnologies (www.adnologies.com), einem 2006 gestarteten Anbieter einer Retargeting- und AdServing-Technologie. Von einer “Wachstumsfinanzierungsrunde von mehreren Millionen Euro” ist die Rede. Das frische Kapital soll “zur Beschleunigung des nationalen und internationalen Wachstums” eingesetzt werden. “Die Wachstumsfinanzierung wird unsere Unabhängigkeit im Markt unterstreichen, die Evolution unserer Produkte beschleunigen und das nationale & internationale Wachstum von adnologies sichern. Der starke Fokus von ViewPoint Capital Partners auf die Software und Internet Technology Branche passte von Anfang an ideal zu unseren Wunschvorstellungen für einen Finanzinvestor” sagt adnologies-Mitgründer Andreas Schwibbe. Jupiter Capital Partners begleitete adnologies im Rahmen der Finanzierungsrunde. “Der Online-Handel und die Online-Vermarktung sind heute ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg für nahezu alle Unternehmen. adnologies bietet mit der Heias-Plattform eine einzigartige Lösung, die es den Unternehmen ermöglicht, ihre Zielgruppen genaustens zu definieren und anzusprechen”, sagt Christian Janson-Euterneck, von ViewPoint Capital Partners.

* Kapitalspritze & Übernahme: Die im März 2008 gegründetet Bewertungssuchmaschine TrustYou (www.trustyou.com) vermeldet den Abschluss einer weiteren Finanzierungsrunde. Credit Agricole Private Equity investiert stattliche fünf Millionen US-Dollar in die Jungfirma, die sich um das Thema Hotelbewertungen auf Basis semantischer Technologie kümmert. TrustYou beobachtet die wichtigsten Reisebewertungsseiten und alle denkbaren Social Media-Kanäle weltweit in zehn Sprachen. Mit der Übernahme des amerikanischen Mitbewerber ReviewAnalyst baut TrustYou parallel zur Finanzierungsrunde seine Präsenz in Nordamerika aus. “Wir agieren als profitables Unternehmen mit Millionen von Konsumenten und Tausenden von Kunden aus der Industrie, die täglich unsere Daten nutzen. Unsere Übernahme des langjährigen Partners und US-Marktführers beeinflusst die Social Commerce Landschaft nachhaltig beeinflusst“, sagt Benjamin Jost von TrustYou. Beim Start-up sind ansonsten Holtzbrinck Ventures, die Ganske Verlagsgruppe, Business Angel Jan Webering (Yoc), das IT-Unternehmen Autonomy Systems und die Competence Media Systems GmbH als Investoren an Bord.

* Kapitalspritze: Das Hamburger Start-up apprupt (www.apprupt.com), ein Performance-Werber für mobile Applikationen, sammelt erneut Kapital ein. Die bisherigen Investoren T-Venture, Neuhaus Partners und die KfW investieren einen Betrag “im deutlich siebenstelligen Euro-Bereich”. Die Jungfirma, die sich aus dem Flirtdienst Jupidi entwickelte will das frische Kapital unter anderem in “Technologie und Produktentwicklung” stecken. “Wir begleiten apprupt schon von Anfang an und glauben weiterhin sehr stark an das Konzept und das Team. Ganz bewusst haben wir entschieden, in dieser Finanzierungsrunde auf weitere externe Investoren zu verzichten, da die Gesellschaft in ihrer aktuellen Zusammensetzung auf einem sehr gutem Weg ist und sich weiterhin auf Wachstum und Technologie konzentrieren soll”, sagt Paul Jozefak von Neuhaus Partners.

* Start-up Radar: Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up Radar. Der Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben, dürfen sich gerne bei uns melden. Hier entlang zum Start-up Radar

* Jetzt bewerben: Auch in diesem Jahr sucht der Ideenwettbewerb netSTART-Award wieder nach innovativen Gründungsideen in der Net Economy. Der Preis, der zum dritten Mal vergeben wird, richtet sich vor allem an ganz frische Unternehmen bzw. Gründerteams in der Seedphase. Voraussetzung für die Teilnahme ist demnach auch nur das Verfassen eines maximal dreiseitigen Konzeptpapiers. Bewerbungsdeadline ist der 30. September. Auf die Gewinner warten Geld- und Sachpreise in Höhe von bis zu 20.000 Euro. Das Finale findet im Herbst in der Ruhrmetropole Essen statt. Im vergangenen Jahr begeisterte das Start-up In7Tagen die Jury und erhielt den netStart-Award, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook und Twitter.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.