Start-up-Radar: Von Allyouneed24 bis zasumi – 10 Start-ups, die demnächst starten

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up Radar. Der Start-up-Radar ist somit eine Liste […]
Start-up-Radar: Von Allyouneed24 bis zasumi – 10 Start-ups, die demnächst starten

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up Radar. Der Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben, dürfen sich gerne bei uns melden. Wir nehmen gerne weitere Jungfirmen, die demnächst starten, in unseren Start-up-Radar auf. 10 dieser spannenden, noch nicht gestarteten Start-ups stellen wir an dieser Stelle wieder einem breiterem Publikum vor. Diesmal geht es um Allyouneed24, Food.de, Handelsdeal, HotelNow, oxolo, Readmill, TunedIn, waola, Yoosello und zasumi.

Allyouneed24

brand4friends-Mitgründer Christian Heitmeyer arbeitet mit Allyouneed24 (www.allyouneed24.de) an seinem Comeback in der Start-up-Szene. Zum Konzept: “Allyouneed24 ist ein E-Commerce-Unternehmen mit flachen Hierarchien und einer Arbeitsatmosphäre, in der Aufbruchstimmung herrscht. Denn wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Markt für Produkte des täglichen Bedarfs durch ein stark kundenorientiertes Modell nachhaltig zu verändern”.

food.de

ds_food_shot

Mit food.de (www.food.de) entsteht derzeit in Leipzig ein Online-Supermarkt. Zum Konzept: “Mit food.de bieten wir Endkunden ein Einkaufserlebnis durch Vereinfachung eines Wocheneinkaufs. Die Frische der Waren und die Schnelligkeit der Lieferung sucht man bei Mitbewerbern bisher vergeblich. Möglich wird das durch eine eigene Logistik, die in den Ballungsräumen Deutschlands täglich frisch liefert”.

Handelsdeal

ds_handelsdeal_shot

In Berlin entsteht derzeit Handelsdeal (www.handelsdeal.de). Eine Abfrage bei Xing enthüllt Dominik Hensel, Thomas Jentzsch, Sören Martius und Mark Rüdesheim als Gründer des jungen Unternehmens. Zum Konzept: “Es geht um ein Group Buying Konzept im Bereich B2B. Es werden täglich interesante Angebote mit starken Rabatten für die Zielgruppe Small Businesses angeboten”. Somit passt der Name schon einmal.

HotelNow

ds_hotelnow_shot

Hinter HotelNow (www.hotelnow-app.com) verbirgt sich eine mobile Hotelbuchung. Zum Konzept: “Wir wollen die erste App für das Apple iPhone herausbringen dass, mit täglich preiswerten und exklusiven Last-Minute Hotel-Angeboten in Deutschland die besten Angebote für die Nacht anbietet. Täglich exklusive Angebote in bis zu 10 Städten. Das Hotelzimmer kann in nur 10 Sekunden im App gebucht werden”.

oxolo

ds_oxolo_shot

In Hamburg entsteht gerade oxolo (www.oxolo.com). Zum Konzept: “Die oxolo App wird für viele Geräte verfügbar sein: iPhone, iPad, iPod touch, Android sowie Blackberry. Zusätzlich bieten wir auch eine Web-App an, die in jedem Browser läuft und dabei das Look & Feed des iPhones vermittelt. Du kannst Dich auch parallel auf mehreren Plattformen einloggen und von überall auf Deinen Account zugreifen”.

Readmill

ds_readmill_shot

Auf der Website von Readmill (www.readmill.com) steht nur der kurze Hinweis: “Readmill lets you share your reading experiences”. Netzwertig.com schreibt über das Social Network für Leser von E-Books: “Im Gegensatz zu anderen Bücher-Communities wie LovelyBooks oder BookRix dreht sich bei Readmill alles um den tatsächlichen Bücher-Konsum der Anwender”. Im Zentrum des Dienstes stehe eine kostenfreie iPad-Applikation, Readmills sozialer E-Book-Reader.

TunedIn

ds_tunedin_shot

Unter dem Arbeitstitel TunedIn (www.gettuned.in) entsteht ein TV-Social-Network. Das Start-up will TV, mobiles Internet und soziale Netzwerke miteinanderverknüpfen. Die Macher versprechen “ein neues Fernseherlebnis für Nutzer: TV-Konsum mit Freunden über TV, mobiles Internet und soziale Netzwerke, mit zahlreichen Interaktivitäten. Hin zu einer neuen kommunikativen Lust auf TV-Konsum in vertrauter Atmosphäre, mit Spaß- und Spielmöglichkeiten”.

waola

ds_waola_shot

Unter dem Namen waola (www.waola.de) startet demnächst eine “All-In-One-Lösung für mobiles Marketing mit QR-Codes”. Zum Konzept: “Die Nutzer haben damit die Möglichkeit, schnell und unkompliziert ihre Lifestyle-Produkte ins mobile Internet zu bringen und mit der ganzen Welt zu teilen. Alle, die sich auf waola.de für den Newsletter anmelden, erhalten exklusive Informationen aus erster Hand und sind von Beginn an live dabei”.

Yoosello

ds_yosello_shot

Im September startet Yoosello (www.yoosello.de). Zum Konzept: “Yoosello ist ein Anzeigenportal und bietet die Möglichkeit, Kleinanzeigen anhand von Videos zu präsentieren. In unserem Kleinanzeigenmarkt findest du Produkte und Dienstleistungen aus vielen Bereichen: von Laptops und Handys bis hin zu Motorrädern und Immobilien. Yoosello bietet damit eine Präsentationsplattform für Kleinanzeigen, die regional angeboten werden können”.

zasumi

ds_zasumi_shot

Im Oktober startet zasumi (www.zasumi.de). Zum Konzept des App-Start-ups: “Zasumi ist eine auf Location-based Services (LBS) basierende Shopping-App für Smartphones, die aktuelle Angebote und Aktionen von lokalen Partnern anbietet und dem Nutzer – nach individuellen Kriterien gefiltert – als Schnäppchen in seiner unmittelbaren Umgebung zeigt. Das Produkt besteht aus einer App und der Website”.

Im Fokus: Weitere Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar.

Im Fokus: Start-ups, die gerade gestartet sind, gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook und Twitter

Artikel zum Thema
* Start-up-Radar: Von Amen bis Zapitano – 10 Start-ups, die demnächst starten

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.