Popula sammelt Kapital ein – e42 steigt beim Kölner Event-Start-up ein

EXKLUSIV Der sangesfreudige Veranstaltungsdienst Popula (www.popula.de), der die deutsche Gründerszene immer wieder mit tollen Liedern bereichert, singt heute mal nicht. Heute geht es um eine Finanzierungsrunde. Nach Informationen von deutsche-startups.de statten dw Capital, […]
Popula sammelt Kapital ein – e42 steigt beim Kölner Event-Start-up ein

EXKLUSIV Der sangesfreudige Veranstaltungsdienst Popula (www.popula.de), der die deutsche Gründerszene immer wieder mit tollen Liedern bereichert, singt heute mal nicht. Heute geht es um eine Finanzierungsrunde. Nach Informationen von deutsche-startups.de statten dw Capital, das Beteiligungsvehikel von Axel Schmiegelow, DuMont Venture, e42, die Beteiligungsgesellschaft von Frank Thelen und Marc Sieberger sowie folkd-Gründer Bastian Karweg das Kölner Start-up mit frischem Kapital aus. Die Höhe der Finanzierunsgrunde ist nicht bekannt. DuMont und dw Capital unterstützen Popula schon seit 2008.

Anfang Januar 2009 ging Popula offiziell an den Start. Mit wenigen Klicks können Onliner sich bei Popula über alle möglichen Veranstaltungen informieren. Auf der anderen Seite können Veranstalter ihre Events bei Popula kostenlos eintragen. Mit dem openeventnetwork (www.openeventnetwork.de) betreibt das Start-up zudem ein Netzwerk für Veranstaltungen. Der Ableger, der seit einem Jahr im Markt ist, liefert seinen knapp 30 Netzwerkpartnern Content über eine API bzw. eine White Label-Lösung für einen Veranstaltungskalender.

Popula braucht Partner

Die Popula-Gründer Philipp Friesen und David Keuenhof werden nun sicherlich alles daran setzen, dieses Netzwerk weiterauszubauen. Nur wenn das Netzwerk an Partnern groß ist, ist Popula interessant für Veranstalter. Und die zahlen dann sicherlich auch für die geplanten kostenpflichtige Premiumdienste. So lässt sich mit dem kostenlosen Eventkalender dann auch Geld verdienen. DuMont Venture hält momentan rund 43 % der Popula-Anteile. dw Capital ist mit 11 % an Bord, e42 mit 9 % und die Mobile Advertising GmbH von Bastian Karweg hält 3 %. Und jetzt darf Popula wieder singen: Bei diesen bekannten neuen und alten Partnern dürfte auch ein wenig Geld für neue Songs drin sein!

Artikel zum Thema
* Popula singt seinem openeventnetwork ein Geburtstagslied
* AOL kauft TechCrunch – Popula besingt die Übernahme
* Facebook Fan Song – Sag dir gefällt’s! – Popula singt wieder
* Popula singt zum Start

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Thorsten

    Mal ganz ehrlich warum postet man diese doch recht wertlosen Infos? Es ist immer das Gleiche. Kapitalrunde in nicht genannter Höhe blabla. Ich kanns nicht mehr sehen. Damit kann man nichts anfangen. Ich fände es wirklich gut, wenn nur noch Pressenachrichten mit Fakten gepostet würden. Wer ist dabei reicht da nicht, die Höhe ist vor allem interessant. Ok wenigstens die Anteile sind drin (auch die aktuellen). Meistens liest man aber nur von der höhe der Runde, wenn es um mega summen á la wimdu oder wooga geht. Wenn sich große Blogs wie deiner weigern das zu posten, werden die sich das sicher überlegen.

    Vielleicht denkst du mal darüber nach Alex.



  2. Richy

    Da muss ich Thorsten recht geben, einfach nur Pressemitteilungen hier wiederkauen ist eines Startup Magazins nicht würdig.

  3. Diese Meldung basiert auf keiner Pressemitteilung. Habe die Finanzierungsrunde im Handelsregister gesehen und drüber geschrieben. Offiziell wollte sich niemand zu der Kapitalspritze äußern. Sehe es aber als unsere Aufgabe an, darüber zu berichten – auch wenn die Unternehmen es nicht wollen.



  4. Thorsten

    Du machst indirekt Werbung für die und die wollen das nicht? Irgendwie kann ich das nicht so recht glauben. Würde dann sagen: “Wenn ihr keine Infos gebt, dann gibts keinen Beitrag”. Kann mir echt nicht vorstellen, dass die dann ablehnen.

  5. Die wollen es nicht, glaub` es mir! Ist völlig normal in der Szene. Was mich aber nicht davon abhält, darüber zu berichten.

Aktuelle Meldungen

Alle