Start-up-Spot: barcoo

Kaum zu glauben: Im TV-Spot von Barcode-Scanner barcoo (www.barcoo.de) geht es ganz ohne Schreien zu! Mit der TV-Kampagne will barcoo nun die breite Öffentlichkeit erreichen und sein Markenbranding stärken: “Viele technisch basierte Start-ups […]

Kaum zu glauben: Im TV-Spot von Barcode-Scanner barcoo (www.barcoo.de) geht es ganz ohne Schreien zu! Mit der TV-Kampagne will barcoo nun die breite Öffentlichkeit erreichen und sein Markenbranding stärken: “Viele technisch basierte Start-ups haben zwar Logos aber kein echtes Branding mit visuellem Wiedererkennungswert. Den haben wir bei barcoo nun geschaffen”, erklärt Philipp Gaul, der als Geschäftsführer von Gorilla Screen Media für die Produktion des Spots verantwortlich ist. Die Preispolitik legt das Unternehmen ungewöhnlich offen dar: Für Hauptspot plus Reminder legte barcoo 5.500 Euro auf den Tisch. Das Mediaetat beträgt im ersten Testflight eine niedrige fünfstellige Summe.

Die Werbefilmchen laufen auf Sky, DMAX und der NBC Sendergruppe und werden von der Get Performance GmbH platziert, mit der Gorilla Screen Media zusammenarbeitet. Auch darüber hinaus vermeldet der Barcode-Scanner Neuigkeiten. Gerade hat das Berliner Start-up in Kooperation mit dem TLab eine Objekterkennung für Produkte eingeführt (Betaphase). Dies soll die Produkterkennung alleine per Handykamera und ohne Barcode ermöglichen.

Zum Thema
* Start-up-Spot: Mybestbrands
* Start-up Spot: Mister Spex II
* Start-up-Spot: eDarling
* Start-up-Spot: autohaus24.de
* Weitere TV-Spots von Start-ups gibt es in unserer Rubrik “Start-up-Spots”

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.