Lexikon: Gesellschaftsvertrag

In unserer Lexikon-Reihe publiziert Professor Dr. Tobias Kollmann, seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Wirtschaftsinformatik – insbesondere E-Business und E-Entrepreneurship – an der Universität Duisburg-Essen, in regelmäßigen Abständen ein Stichwort aus […]
Lexikon: Gesellschaftsvertrag

In unserer Lexikon-Reihe publiziert Professor Dr. Tobias Kollmann, seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für BWL und Wirtschaftsinformatik – insbesondere E-Business und E-Entrepreneurship – an der Universität Duisburg-Essen, in regelmäßigen Abständen ein Stichwort aus dem von ihm herausgegebenen “Gabler Kompakt-Lexikon Unternehmensgründung“. Der jeweilige Lexikon-Eintrag beschreibt ein für Gründer relevantes Thema kurz und knapp. Heute geht es um den Begriff Gesellschaftsvertrag.

1. Begriff und Merkmale: Der Gesellschaftsvertrag bildet die Grundlage der Zusammenarbeit der Gesellschafter und der Organisation einer Gesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist dabei unabhängig von bestehenden gesetzlichen Formvorschriften zweckmäßigerweise schriftlich festzuhalten. Rechtsformübergreifend sollten im Gesellschaftsvertrag mindestens Bestimmungen über Gesellschaftszweck, Firma, Sitz, Einlagen und Kapitalanteile der Gesellschafter, Geschäftsführung und Vertretung, Gewinn- und Verlustverteilung, interne Willensbildung, Informations- und Kontrollrechte Tätigkeitsvergütungen, Wettbewerbsverbote, Gesellschafterwechsel und die Auflösung enthalten sein. Zu beachten ist, dass im Bereich des Gesellschaftsrechts aus Gründen der Transparenz und Rechtssicherheit zahlreiche gesetzlich zwingende Regelungen existieren, die der vertraglichen Disposition der Gesellschafter entzogen sind, z.B. die Unbeschränkbarkeit der Vertretungsmacht des Vertretungsorgans bei Kapitalgesellschaften gegenüber Dritten.

2. Form: bei Personengesellschaften: Bei Personengesellschaften, die bereits mit dem Abschluss eines Gesellschaftsvertrages entstehen, werden an den Vertragsinhalt regelmäßig keine besonderen gesetzlichen Anforderungen gestellt. Beurkundungsbedürftig ist der Gesellschaftsvertrag regelmäßig nur, wenn Grundvermögen in die Gesellschaft eingebracht werden soll (§ 311b BGB).

3. Form bei Kapitalgesellschaften: Gesellschaftsverträge von Kapitalgesellschaften bedürfen regelmäßig der notariellen Beurkundung, vgl. § 2 GmbHG, § 23 AktG. Der Gesellschaftsvertrag muss bei Kapitalgesellschaften die jeweils im Gesetz vorgeschriebenen Mindestregelungen enthalten, wie bspw. Angaben über Firma, Sitz der Gesellschaft, Unternehmensgegenstand, Betrag des Stammkapitals und die Höhe der Stammeinlagen (§§ 3 GmbHG, 23 AktG). Diese gegenüber den Personengesellschaften strengeren Formvorschriften bestehen aus Gründen der Transparenz und des Gläubigerschutzes und verhindern bei Nichtbeachtung die Eintragung der Gesellschaft in das Handelsregister und damit deren Entstehung.

4. Vertragsänderungen:
a) Bei Personengesellschaften durch einstimmigen Gesellschafterbeschluss, sofern der Gesellschaftsvertrag keine anderen Mehrheiten vorsieht.
b) Bei Kapitalgesellschaften sind jeweils gesetzlich festgelegte Mehrheiten erforderlich, z.B. drei Viertel der abgegebenen Stimmen bei der GmbH (§ 53 II GmbHG). Die Änderung des Gesellschaftsvertrages ist beurkundungsbedürftig und mit einem notariell bestätigten vollständigen Ausdruck zum Handelsregister anzumelden. Die Rechtswirkungen der Änderung des Gesellschaftsvertrages treten erst mit Handelsregistereintrag ein.

Tipp: Weiteres zum Thema Unternehmensgründung gibt es im Lexikon.

Das Gabler Kompakt-Lexikon Unternehmensgründung bietet über 2.000 aktuelle Begriffserklärungen zu den Themenfeldern Gründungsplanung/ -prozess/ -management, Geschäftsmodelle/ -konzepte/ -entwicklung sowie Unternehmensfinanzierung und Förderprogramme. Herausgeber Professor Dr. Tobias Kollmann ist anerkannter Experte für alle Fragen rund um die Unternehmensgründung und -entwicklung. Zielgruppe des Lexikons sind Unternehmensgründer, Gründungsberater, Venture-Capital-Unternehmen, Investment Manager, Unternehmensberater sowie Studenten und Dozenten der Wirtschaftswissenschaften an Fachhochschulen und Universitäten. Jetzt bei amazon bestellen

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.

#Zahlencheck Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich

Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach einer rasanten Wachstumsphase legte der Putzdienstvermittler Helpling Ende 2015 eine Vollbremsung hin. Aktuell arbeiten noch rund 150 Mitarbeiter für das Unternehmen. 2016 konnte das Unternehmen seine hohen Verluste aber massiv senken.

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub der Gründerallianz Ruhr.

#Zahlencheck Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!

Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

Die Krise bei Wooga ist vorbei! Der Umsatz des Grownups ging 2017 zwar erneut zurück, auf 34,4 Millionen Euro. Gleichzeitig erwirtschaftete die Daddelschmiede aber wieder einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.