Von Zirkeln und Autos: tamyca im Infografik-Interview

In Zusammenarbeit mit Gründerraum, dem Start-up-Blog von wiwo.de, präsentieren wir regelmäßig das Infografik-Interview. In jeder Folge visualisieren junge Gründer ihre Geschäftsmodelle und die Entwicklung ihres Start-ups. Heute dreht sich alles um tamyca (www.tamyca.de) […]
Von Zirkeln und Autos: tamyca im Infografik-Interview

In Zusammenarbeit mit Gründerraum, dem Start-up-Blog von wiwo.de, präsentieren wir regelmäßig das Infografik-Interview. In jeder Folge visualisieren junge Gründer ihre Geschäftsmodelle und die Entwicklung ihres Start-ups. Heute dreht sich alles um tamyca (www.tamyca.de) – eine Plattform, auf der Menschen ihr Privatauto an Menschen aus der direkten Umgebung vermieten können.

Tamyca ist die erste Carsharing-Plattform für Privatleute in Deutschland. Mit dem neuartigen Konzept wollen die Gründer bald auch in andere europäische Länder expandieren und suchen zurzeit nach Investoren. Vorher mussten sie allerdings eine Hürde nehmen, die sie fast an den Rand der Verzweifelung gebracht hätte, wie das Infografik-Interview zeigt (weiterlesen im Gründerraum). Die sechs Gründer rund um die Geschäftsführer Michael Minis und Konrad Erzberger wollen eine grüne Alternative zu den zahlreichen ungenutzten Autos einer Autovermietung oder Carsharing-Organisation bieten. “Wir möchten dieser gewaltigen ökonomischen und ökologischen Verschwendung begegnen, indem wir Angebot und Nachfrage intelligenter koordinieren. Unsere Marktforschungen zeigen, dass sich private Autobesitzer gerne etwas dazu verdienen würden und andererseits Menschen ohne Auto händeringend nach Alternativen zu den teuren kommerziellen Autovermietern suchen”, erklärt Mitgründer Erzberger. Wer ein Auto mietet, zahlt eine Leihgebühr und die Benzinkosten an den Vermieter. Tamyca erhält eine Tagespauschale von 7,50 Euro.

Artikel zum Thema
* Von Detektiven und Events: evenito im Infografik-Interview
* Von Kuchen und Zahnärzten: Goodgame Studios im Infografik-Interview
* Von Kaffee und Wanderern: CoffeeCircle im Infografik-Interview
* Von Bibliotheken und Astronauten: frents im Infografik-Interview

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.