Qype übernimmt cooledeals

Nun ist auch Qype (www.qype.de) dem Groupon-Fieber verfallen. Die beliebte Bewertungsplattform, bei der seit wenigen Monaten Vodafone als Investor an Bord ist, übernimmt den Münchner Anbieter cooledeals (www.cooledeals.de) und startet QypeDeals (www.qypedeals.com). “Mit […]
Qype übernimmt cooledeals

Nun ist auch Qype (www.qype.de) dem Groupon-Fieber verfallen. Die beliebte Bewertungsplattform, bei der seit wenigen Monaten Vodafone als Investor an Bord ist, übernimmt den Münchner Anbieter cooledeals (www.cooledeals.de) und startet QypeDeals (www.qypedeals.com). “Mit QypeDeals profitieren Qype und cooledeals-Nutzer zukünftig von neuen, einzigartigen Angeboten: noch höhere Rabatte sowie umfangreiche Bewertungen zu Deal-Anbietern. Dabei lohnt sich schon heute jeder Besuch auf cooledeals.de: die Website bietet täglich Gutscheine und Empfehlungen für alle Lebensbereiche — von Restaurants über Wellnessmassagen bis hin zu Autowäsche oder Online-Angeboten zum Beispiel”, teilt das Unternehmen mit. cooledeals ging im Januar 2010 an den Start.

Ins Leben gerufen wurde der gut umgesetzte Groupon-Klon cooledeals von Thomas Bernik und Michael Stephan. Bernik studierte Volkswirtschaftslehre und gründete 2004 den audio media verlag mit Sitz in München. Dieses Marketing- und Vertriebsunternehmen war zum Start ebenfalls an cooledeals beteiligt. cooledeals-Mitgründer Stephan wiederum begann seine Karriere in der Internet-Branche bereits 1999 in einem Startup für Breitband-TV. Danach arbeitete er unter anderem bei Holtzbrinck Ventures. 2005 gründete er gemeinsam mit Joachim Schmaltz und Sönke Strahmann das Ärztebewertungsportal helpster.de (www.helpster.de), welches seit 2007 komplett Holtzbrinck eLab gehört. Seit Februar dieses Jahres arbeitet Stephan als Bereichsleiter Local Couponing bei Payback.

“Wir sind stolz darauf, ein nachhaltiges Geschäft aufgebaut zu haben”

In 24 Städten verteilte cooledeals zuletzt regelmäßig Gutscheine für Restaurants, Bars und Fitnessstudios. Im April des vergangenen Jahres hatte cooledeals den Mitbewerber Heimatpreis übernommen. Zuletzt feierte das Start-up noch groß seinen ersten Geburtstag und spendierte sich ein neues Outfit. Neben Äußerlichkeiten gab es auch inhaltlich Neues, darunter Bonus-Deals und ein großes Deal-Feld. “Wir sind stolz darauf, als gründerfinanziertes Unternehmen von München aus ein stark wachsendes und nachhaltiges Geschäft aufgebaut zu haben”, verkündete Gründer und Geschäftsführer Bernik als Geburstagsgruss. Nun geht es mit cooledeals unter dem Dach von Qype weiter. Mit Gutscheinen experimentierte die Bewertungsplattform schon in der Vergangenheit. Die Übernahme von cooledeals deutet nun den großen Einstieg in das zu Qype passende Thema an.

Der Vorteil für Qype: Das Sales-Team verfügt bereits über gute Kontakte zu vielen potenziellen Gutscheinanbietern. Außerdem kann Qype das Thema in seinen Apps gezielt vorantreiben und bietet somit einen extremen Mehrwert rund um das Kernthema Bewertungen. Interessant ist in diesen Zusammenhang eine Kooperation mit DailyDeal (www.dailydeal.de). Seit dem Sommer des vergangenen Jahres ist Qype mit dem Groupon-Schwergewicht verpartnert. Eine Auflösung dieser Koop ist nach der jetzigen Situation – mit cooledeals unter dem Dach von Qype – sehr wahrscheinlich.

Artikel zum Thema
* cooledeals übernimmt Heimatpreis
* Groupon-Fieber: 4 Millionen Euro für CityDeal – cooledeals startet

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.