amiando/Xing: Details zur Übernahme – amiando macht dieses Jahr 1,5 Millionen Euro Umsatz

Ab Januar gehört der 2006 gestartete Einladungs- und Ticketdienst amiando (www.amiando.de) zum Business-Netzwerk Xing (www.xing.de). Die Hamburger Aktiengesellschaft zahlt zunächst 5,1 Millionen Euro für das Start-up. Weitere bis zu 5,25 Millionen Euro fließen […]
amiando/Xing: Details zur Übernahme – amiando macht dieses Jahr 1,5 Millionen Euro Umsatz

Ab Januar gehört der 2006 gestartete Einladungs- und Ticketdienst amiando (www.amiando.de) zum Business-Netzwerk Xing (www.xing.de). Die Hamburger Aktiengesellschaft zahlt zunächst 5,1 Millionen Euro für das Start-up. Weitere bis zu 5,25 Millionen Euro fließen 2013 – wenn bestimmte Ziele erreicht werden. Die Reaktionen zur Übernahme in der Branche sind ernüchternd – sie lauten “überschaubar“, “kein Meilenstein” und “echtes Schnäppchen“. In einer Xing-Präsentation (PDF) gibt es unterdessen einige interessante Einblicke in das Innenleben von amiando.

Demnach erwirtschaft der Einladungs- und Ticketdienst in diesem Jahr voraussichtlich 1,5 Millionen Euro. Im vergangenen lag der Umsatz bei 0,77 Millionen Euro. 2008 waren es gerade einmal 0,28 Millionen Euro. Die 5,25 Millionen Euro, die Xing zunächst zahlt, sehen plötzlich gar nicht mehr so abwegig aus. Im Vergleich zu den mehreren Millionen Risikokapital, die amiando in den vergangenen Jahren erhalten hat, sieht diese Zahl aber weiter überschaubar aus. Um amiando zum dreistelligen Millionenexit zu trimmen, wäre aber sicherlich weit mehr weiteres Risikokapital nötig gewesen. Offenbar gehen die amiando-Föderer stattdessen lieber jetzt schon erhobenen Hauptes von Bord.

Die Ziele bis 2013

Auch zu den vereinbarten Zielen, die erreicht werden müssen damit das restliche Geld fließt, gibt es Hintergründe: Demnach muss die amiando-Führungsmannschaft um Mitgründer Felix Haas 18 Monate an Bord bleiben. Außerdem muss amiando als Teil der Xing-Events-Einheit den Umsatz in den Jahren 2011/2012 auf zusammen 12 Millionen Euro steigern und in diesem Zeitraum profitabel arbeiten. Klingt nach Zielen, die das amiando-Team erreichen kann. Bei aller Verwunderung in der Branche über den unspektakulären Deal, bleibt dennoch anzumerken, dass amiando eine Erfolgsgeschichte ist und bleibt. Ein innovatives Start-up aus Deutschland, dass auch im Ausland große Beachtung gefunden hat. Vielleicht wünscht sich die deutsche Internetszene auch einfach nur mal wieder – nach Citydeal/Groupon – einen richtig spektakulären Exit.

Umfrage

{democracy:10}

Artikel zum Thema
* Xing übernimmt amiando – Kaufpreis: 10,35 Millionen Euro
* Sehenswert: amiando-Gründer Felix Haas im Interview
* Dreierschlag: amiando hübscht sich auf, führt ein Mail-Tool ein und ändert sein Geschäftsmodell
* “2010 wollen wir ein sechsstelliges EBIT ausweisen” – Felix Haas von amiando im Interview
* Jetzt offiziell: Wellington Partners investiert in amiando
* Fragestunde mit Felix Haas von amiando – die Antworten
* Zehn Fragen an Dennis von Ferenczy von amiando

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt. Deshalb muss man den Prozess umdrehen”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub.

#Zahlencheck Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!

Wooga-Umsatz schrumpft – aber endlich wieder Gewinne!
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

Die Krise bei Wooga ist vorbei! Der Umsatz des Grownups ging 2017 zwar erneut zurück, auf 34,4 Millionen Euro. Gleichzeitig erwirtschaftete die Daddelschmiede aber wieder einen Jahresüberschuss in Höhe von 1,2 Millionen Euro.

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.

15 Fragen an Paul Schwarzenholz Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”

Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”
Freitag, 15. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Berlin würde ich mehr echte Startup Campusse wünschen, das heißt zum Beispiel alte Klinik- oder Fabrikgelände, die komplett für Start-ups nutzbar sind. Dazu einfachere Visa-Regularien für Nicht-EU-Fachkräfte”, sagt Paul Schwarzenholz, Mitgründer von zenloop.

#DealMonitor Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Donnerstag, 14. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im aktuellen #DealMonitor (14. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: nextmarkets sammelt 6 Millionen Euro. Zudem investieren Project A, Holtzbrinck Ventures und Flixbus-Mitgründer Jochen Engert in sennder.

Podcast Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise

Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise
Donnerstag, 14. Juni 2018 ds-Team

Das Sinnbild des Verkäufers – der klingelnde, anklopfende Staubsaugervertreter, der von Tür zu Tür zieht – ist im B2B-Bereich so nicht vorstellbar. Doch das Prinzip existiert auch hier. Wie wird die sogenannte Kaltakquise bei B2B-Sales betrieben?

#DealMonitor Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Mittwoch, 13. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (13. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Project A investiert in Azowo und Testbirds sammelt 7 Millionen ein.

#Eventtipp #Köln Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night

Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Jetzt schon vormerken: Im Juli steigt die Cologne Startup Summer Night. “Die Cologne Startup Summer Night ist eine tolle Idee und sollte fest im Kalender der Kölner Startupszene stehen!”, sagt Thomas Bachem, Gründer und Kanzler der CODE University of Applied Sciences in Berlin.

Gastbeitrag Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke

Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Gerade bei Online-Produkten sammelt sich die Masse (logischerweise) auf der Startseite. Nach und nach verbessert man sich im sogenannten Funnel dann bis zum Grande Finale, der Seite, auf der die Conversion letztlich stattfindet.

#DealMonitor Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (12. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Digital Insurance Group sammelt 15 Millionen Euro ein. Der HTGF investiert zudem in das Freiburger Startup Geospin.