Erneut Geldsegen für SponsorPay

Beim Berliner Start-up SponsorPay (www.sponsorpay.de) klingelt es erneut in der Kasse. Die Investitionsbank Berlin (IBB), nicht zu verwechseln mit der IBB Beteiligungsgesellschaft, stellt dem jungen Unternehmen Kapital in siebenstelliger Höhe zur Verfügung. Die […]

Beim Berliner Start-up SponsorPay (www.sponsorpay.de) klingelt es erneut in der Kasse. Die Investitionsbank Berlin (IBB), nicht zu verwechseln mit der IBB Beteiligungsgesellschaft, stellt dem jungen Unternehmen Kapital in siebenstelliger Höhe zur Verfügung. Die Mittel stammen aus dem Programm zur Förderung von Forschung, Innovation und Technologie (ProFIT). Erst im Juli dieses Jahres statteten  Hasso Plattner Ventures, Kite Ventures  und Team Europe Ventures das Bezahlsystem für Online-Games und Social Networks mit stattlichen 3,8 Millionen Euro aus.

“SponsorPay ist seit seinem Start im September 2009 zum europäischen Marktführer und einem der größten Anbieter auf dem weltweiten Markt gewachsen”, sagt Andreas Bodczek, Geschäftsführer von SponsorPay. “Diese zusätzliche Finanzierung wird uns nun auch im Bereich Fraud Prevention ganz nach vorne bringen.” Ansonsten soll das IBB-Geld in die technologische Weiterentwicklung der SponsorPay-Plattform fließen. Zu den Kooperationspartnern von Sponsorpay gehören beispielsweise Gameforge, Bigpoint und Frogster. Zu den den internationalen Kunden gehören Perfect World und 6waves.

Artikel zum Thema
* Millionenspritze für SponsorPay
* Fusionitis in der Gründerszene: SponsorPay schluckt GratisPay
* TEV schiebt SponsorPay an

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle