Kurzmitteilungen: reBuy.de, MyHammer, Buddy Beers, The Founder Institute, netSTART-Award

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Gebrauchtwarenhandel: Der An- und Verkaufsshop reBuy.de (www.rebuy.de) erweitert sein bisheriges Portfolio um die Kategorie “Handy”. Rechtzeitig zum Verkaufsstart des iPhone 4 startet das Berliner Start-up […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Gebrauchtwarenhandel: Der An- und Verkaufsshop reBuy.de (www.rebuy.de) erweitert sein bisheriges Portfolio um die Kategorie “Handy”. Rechtzeitig zum Verkaufsstart des iPhone 4 startet das Berliner Start-up mit den Modellen des Apple iPhones. “Wir bieten unseren Kunden damit eine schnelle und kostenfreie Möglichkeit, das iPhone zum Festpreis und ohne Risiko zu verkaufen. Im Vergleich zu etablierten Wettbewerbern können wir unseren Kunden sehr starke Preise bieten”, verspricht IT- und Logistik-Geschäftsführer Marcus Börner. Weitere Produktkategorien wie Notebooks und PC-Zubehör stehen schon in der Warteschleife. Mit dem Einstieg in den Ankauf von Telefonen und anderer Hardware macht der etablierte Re-Commerce-Anbieter reBuy Neueinsteigern wie Flip4new (www.flip4new.de), WirKaufens (www.wirkaufens.de) und zonzoo (www.zonzoo.de) Konkurrenz.

Anzeige
Übersetzung gesucht? 15 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Übersetzungsmarktplatz tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo mit Sonderkonditionen nutzen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 15 % Rabatt sichern.
Mit ds bei tolingo sparen

* Der Handwerkermarktplatz MyHammer (www.my-hammer.de) startet – wie angekündigt – die weitere Internationalisierung. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen, welches zuletzt wegen der Abschaffung der kostenlosen Basismitgliedschaft in die Kritik geraten war, in den USA an den Start gehen. Um die Expansion zu stemmen erweitert MyHammer seinen Vorstand: Neben Gerrit Müller und Jan Seidler sitzt künftig Markus Berger-de León im Vorstand. Er übernimmt die Position des Vorstandsvorsitzenden und verantwortet damit insbesondere das Deutschland-Geschäft. Seinen Vorstandsjob bei der MyHammer-Mehrheitsaktionärin MyHammer Holding AG behält Berger-de León. Gerrit Müller, der bisherige Vorstandsvorsitzender von MyHammer, verantwortet ab sofort die gegenwärtigen und zukünftigen ausländischen Märkte von MyHammer.

* Lustige Schnaps- bzw. Bieridee: Mit Buddy Beers (www.buddybeers.com) kann man netten Leuten auch dann ein echtes Bier ausgeben, wenn sie hunderte Kilometer weit weg sind. Einfach über die Plattform eine Einladung verschicken – schon kann der Adressat sich sein Bierchen in der Kneipe nebenan abholen und dabei dem edlen Schenker gedenken. Noch ist die Anzahl der teilnehmenden Kneipen auf 15 beschränkt, dies könnte sich angesichts von Deutschlands Bierkonsum aber bald ändern. Prost!

Anzeige
* Gewusst wie – Das 1×1 der Pressearbeit. Die Autoren und PR-Profis Leonie und Markus Walter geben in ihrem brandneuen Buch Tipps, wie man Schlagzeilen macht, Pressemitteilungen mit News-Wert schreibt, Medienrecherche betreibt, Presseverteiler aufbaut, gekonnt mit Journalisten umgeht und langfristige Beziehungen zu Medien pflegt. Businessvillage, 157 Seiten, 17,90 Euro. Jetzt bei amazon bestellen

* Neue Ideen gesucht: Auch in diesem Jahr sucht der Ideenwettbewerb netSTART-Award wieder nach innovativen Gründungsideen in der Net Economy. Der Preis, der zum zweiten Mal vergeben wird, richtet sich vor allem an ganz frische Unternehmen bzw. Gründerteams in der Seedphase. Voraussetzung für die Teilnahme ist demnach auch nur das Verfassen eines maximal dreiseitigen Konzeptpapiers. Bewerbungsdeadline ist der 30. September. Auf die Gewinner warten Geld- und Sachpreise in Höhe von bis zu 20.000 Euro. Das Finale findet im Herbst im Technologiezentrum ComIn Start in Essen statt. Im vergangenen Jahr Start-up begeisterte das Start-up smartrunner die Jury. deutsche-startups.de unterstützt den netSTART-Award als Medienpartner.

* Crashkurs für Gründer: The Founder Institute, gegründet von Serial Entrepreneur Adeo Ressi, kommt nach Deutschland. Das erste viermonatige Trainingsprogramm für Gründer und Nachwuchsunternehmer startet hierzulande am 10. September. Ziel des Programms ist es, talentierte Führungskräfte der Zukunft zu identifizieren und zu unterstützen. Interessierte können sich noch bis zum 30. August auf der Website bewerben. Nötig ist hierfür kein ausgereifter Businessplan, allein die Persönlichkeit und der Wille zum Erfolg des Bewerbers zählen. Die Trainingssessions finden einmal pro Woche am Freitagabend statt. Drei Mentoren behandeln jeweils ein Thema pro Abend. Zu den Mentoren des deutschen Trainingsprogramm zählen unter anderem bekannte Unternehmer und Mehrfachgründer wie Dirk Weyel (Frogster), Patrick Paulisch (datango.de, wooga), Sarik Weber (Hanse Ventures) und Thomas Hessler (Globumbus, zanox). Die Teilnahmegebühr liegt bei 900 Euro.

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.