mybrands sagt Adieu

Schluss, Aus, Vorbei: Beim Outlet-Shop mybrands (www.mybrands.de) gehen die Lichter aus. Auf der Website heißt es lapidar: “Verehrte Kunden, leider müssen wir vorerst den Verkauf über diese Seite einstellen. Wir möchten uns bei […]
mybrands sagt Adieu

Schluss, Aus, Vorbei: Beim Outlet-Shop mybrands (www.mybrands.de) gehen die Lichter aus. Auf der Website heißt es lapidar: “Verehrte Kunden, leider müssen wir vorerst den Verkauf über diese Seite einstellen. Wir möchten uns bei Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Treue herzlich bedanken! Selbstverständlich werden alle ausstehenden Bestellungen und Retouren weiterhin bearbeitet. Herzliche Grüße Ihr MyBrands Team”. Damit ist mybrands innerhalb kürzester Zeit das zweite Start-up aus dem Hause Rocket Internet, dem Inkubator der Samwerbrüder Alexander, Marc und Oliver (auch an deutsche-startups.de beteiligt), das sang und klanglos eingestellt wird. Erst vor wenigen Tagen ging Dealstreet offline.

Bereits in den vergangenen Wochen war in der Szene mehrfach über ein Ende des Outlet-Shops mybrands spekuliert worden. Vor allem, weil sich Rocket Internet seit der Einführung einer Outlet-Rubrik bei seinem Schwergewicht Zalando (www.zalando.de) quasi selbst Konkurrenz machte. Denn eigentlich soll es bei mybrands recht gut gelaufen sein. Das Aus ist somit eher strategischer Natur. “Es waren zunächst die Online-Marketing-Partner von Mybrands, die von der Einstellung des Online-Designer-Outlets erfuhren”, berichtet Gründerszene. Zuvor räumte das Mybrands-Team bereits seine Büroräume am Alexanderplatz. In den vergangenen Tagen machten deswegen Gerüchte über eine Fusion mit Zalando die Runde. Gespräche über eine Zusammenlegung gab es aber auch mit anderen Shops – beispielsweise brands4friends. Zu den Investoren von mybrands gehörten neben Rocket Internet unter anderem die IBB Beteiligungsgesellschaft, Michael Hinderer von Altium Capital, die Kirchner Beteiligungs GmbH und Grey Corporate Investments. Als Geschäftsführer wirkten Michael Franzkowiak und Philipp Povel.

Artikel zum Thema
* IBB investiert in mybrands

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Seit ihr da wirklich sicher?! Wenn es eine Fusion wäre, würden die diese dann nicht in der Meldung angeben?!

  2. Schade, mybrands war wirklich ein cooler Shop. Ich bin gespannt was daraus wird und was an der Fusion mit Zalando dran ist.

  3. Dafür dass kräftig die TV-Werbetrommel u.a. auf Pro7 gerührt wurde, schon ein wenig verwunderlich, dass schon wieder Schluss sein sollte… habe mir die Seite eben zum ersten Mal angeschaut und muss sagen, wirkt ziemlich steril für einen Modeanbieter, aber halt übersichtlich. hang out and relax

  4. Pingback: Zalando schluckt mybrands und wandelt sich zum Online-Kaufhaus :: deutsche-startups.de

  5. Pingback: Kopieren geht über Studieren? Die MyBrands/Zalando Strategie « Berlin Internet-Startups

Aktuelle Meldungen

Alle