zweiDabei flirtet schnell

Zu fünft machen sich Anh Tu Sam, Houman Gieleky, Tobias Bergmann, Andre Borck und Matthias Erfurt auf, um den noch jungen Speed-Dating-Markt aufzumischen. Ihre schnelle Flirtseite hört auf den Namen zweiDabei (www.zweidabei.de). Das […]

Zu fünft machen sich Anh Tu Sam, Houman Gieleky, Tobias Bergmann, Andre Borck und Matthias Erfurt auf, um den noch jungen Speed-Dating-Markt aufzumischen. Ihre schnelle Flirtseite hört auf den Namen zweiDabei (www.zweidabei.de). Das Konzept ist denkbar einfach: Mitglieder der kleinen Plattform können sich via Webcam kennen lernen. Genau drei Minuten haben die Speeddater Zeit sich gegenseitig auf Herz und Nieren zu prüfen. Dann folgt die Stunde der Wahrheit: Die einsamen Dater dürfen sich gegenseitig bewerten. Wenn beide Teilnehmer zufrieden waren, landet man in der Kontaktliste des anderen Nutzers. Nun stehen beiden einsamen Herzen die üblichen Nachrichtenfunktion zur Verfügung.

Neben zweiDabei stetzen bereits Meetya (www.meetya.com) und KissNoFrog (www.kissnofrog.com) auf Speed Dating. Nach einem Jahr im Netz zählte Bennett Springer, Mitgründer und Geschäftsführer von KissNoFrog, kürzlich 100.000 registrierte Mitglieder und 700.000 durchgeführte Balzrituale via Video-Chat. Google Trends liefert lediglich für KissNoFrog eine ordentliche Kurve – nach einem leichten Abschwung ging es zuletzt wieder bergauf. zweiDabei-Gründer Anh Tu Sam nimmt die Sache sportlich: Er will dem Konkurrenten schnell Dampf machen. Das Motto dabei lautet: Nicht alles anders machen, aber besser.

Artikel zum Thema
* Hausbesuch bei KissNoFrog
* European Founders Fund investiert in Speed-Dating-Dienst KissNoFrog
* Holtzbrinck investiert in KissNoFrog
* KissNoFrog legt los
* Bei KissNoFrog und Meetya dreht sich alles um schnelle Dates

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Maik

    “Das Motto dabei lautet: Nicht alles anders machen, aber besser.”

    ohje dann sollte er vielleicht am besten gleich mal das Design neu machen, ist ja grauenhaft.

    –>Start-up Friedhof.



  2. derPeterPeter


  3. Nico Barelmann

    Das Video auf der Seite ist ja eine gute Idee, aber bitte besser umsetzen!



  4. Patrick L.

    Also sehr professionell sieht das Ganze für mich nicht aus, schaut man beispielsweise in den Bereich AGB findet man sowohl programmiertechnische als auch rechtliche Fehler am Stück.

    Der Markt für Speed-Dating ist eigentlich mit Meetya und KissNoFrog gut und vor allem professionell gefüllt.

  5. @Maik,

    dass Dir unser Design nicht gefällt, ist bedauerlich für Dich. Wir haben allerdings vor dem Start 20 verschiedene Entwürfe einer Menge von Frauen und Mädchen vorgelegt und das aktuell verwandte fand den grössten Zuspruch. Also, solange die Frauen es gut finden, haben Kommentare wie Deiner keine Relevanz für uns.

    Viele Grüße aus einem Bonner Kellerbüro,
    Anh Tu & das zweiDabei Team



  6. Max

    Was sind die Alleinstellungsmerkmale von zweidabei???

    Schlechte Umsetzung und grauenhafte Design

    -> Ende 2009 -> Start-Up Friedhof

  7. @derPeterPeter

    danke für den Hinweis. Wir sind gerade dabei, das Logo zu überarbeiten. Doch auch hier wieder: mehr als 80% aller weiblichen Befragten fanden das aktuelle Logo am schönsten. Interessant, wie unterschiedlich Frauen- und Männergeschmäcker sind oder? ;)

    Viele Grüße aus einem Bonner Kellerbüro,
    Anh Tu & das zweiDabei Team



  8. tina

    @Anh Tu Sam

    recht Kundenfreundlich ist dein Kommentar aber auch nicht…
    Wer weiss. Evtl hätte Maik heute abend trotzdem jemanden davon erzählt
    oder jemand der die Meldung hier liest.
    Aber dein Kommentar lädt nicht dazu ein mitzuhelfen.



  9. Marco

    Schon alleine diese Aussage zeugt nicht gerade von Professionalität: “Also, solange die Frauen es gut finden, haben Kommentare wie Deiner keine Relevanz für uns.”

    Ich empfehle Ihnen mal eine Schulung: Wie kommuniziere ich mit der Öffentlichkeit und wie reagiere ich angebracht auf Kritik. ;)



  10. Hui

    @Anh Tu: Stimmt, wenn man nur scheussliche Designvorschläge zur Auswahl (!) stellt, gewinnt eben der am wenigsten hässliche. Macht das aktuelle Design aber auch nicht besser.



  11. Martin Schneider

    @Anh Tu Sam: Wie wär’s mit einem Grundkurs in Unternehmenskommuniktion? Kommentare à la Mike _muss_ man abkönnen. Die beleidigte Leberwurst ist unprofessionell! Frohe Ostern.

  12. Also zwischen KissNoFrog und Dabeizwei sind schon Weltenunterschiede was den Auftritt angeht. Wenn ich Single wäre würd ich auch eher zu KissNoFrog gehen.

    @Anh Tu
    Ein Design jemandem zeigen (sogar noch Freunden/Bekannten) und fragen ob es ihr/ihm gefällt oder eben wirklich einen anständigen Designtest zu machen (mit Fremden) ist ein Unterschied. Dafür gibt es spezielle Tests die neue Marken oder Auftritte richtig einordnen lassen.
    Nimm die Kritik von den Leuten hier nicht persönlich sondern als Ansatz zur Verbesserung. Denn es ist eben nicht “sein Problem” sondern euer Problem wenn es den Leuten nicht gefällt.

    Mein Tipp: Sucht euch nen anständigen professionellen Designer (mit Markenverständnis etc.) der sowas jeden Tag macht. ( Nein ich meine nicht mich damit )

  13. Hallo zusammen,

    ich sehe bekennend ein, dass mein erster Kommentar meilenweit unter dem liegt, was man sich unter professioneller Kommunikation vorstellt. Trotzdem stehe ich zu der Aussage, dass eine Seite aus dem Datingbereich vorwiegend den Ansprüchen und Geschmäckern der Frauenwelt genügen muss.

    @Max:

    Abgrenzungsmerkmale gegenüber KissNoFrog gibt es sicherlich viele auf zweiDabei. Als die wichtigsten sind jedoch der höhere Spassfaktor, eine einfachere Bedienung und ein ausgeklügelter Echtzeit Matching Algorithmus zu nennen.

    @Hui & @Roland:

    Bei der Entscheidungsfindung für ein Design waren etwa 80 Personen beteiligt. Mehr als die Hälfte davon waren Fremde und nicht Freunde/Bekannte – nur um Euch mal eine Vorstellung zu geben, wie das Design entstanden ist. Grund zum Ausruhen ist das natürlich nicht, daher gebe ich Euch völlig recht. Sobald unser Portemonnaie etwas besser gefüllt sein wird, werden wir einen professionellen Designer ranlassen.

    Frohe Ostern und viele Grüße aus einem Bonner Kellerbüro,
    Anh Tu & das zweiDabei Team



  14. MMAlte

    Also ich habe mir zweiDabei heute mal angesehen und muss sagen, dass es mir sehr gut gefällt! Sicher, das Logo ist nicht sonderlich professionell, aber ich finde die seite trotzdem um welten besser benutzbar als kissnofrog! letzteres läuft bei mir total langsam aufgrund von großflächiger flash-magic und hat tausend funktionen die nirgendwo erklärt werden. also, mir ist es schon ganz oft passiert dass ich dort einen button geklickt habe und plötzlich kam die meldung “glückwunsch, du hast ein blabla an X gesendet!” obwohl ich gar nichts machen wollte. habe da zb per email ab und zu mal “flirts” oder “kontaktanfragen”, aber schaffe es dann nie, das profil auch auf der seite zu finden etc.

    also, wie gesagt ich finde das ist bei zweidabei sehr schön gelöst. und auch das video auf der startseite sieht so aus als wäre es im wohnzimmer aufgenommen und die darstellerin 16, aber ich find das trotzdem irgendwie süß.
    leider ist auf der seite ja nicht besonders viel los (habe heute die chat-stunde mal abgewartet, aber niemand kam…)



  15. Peter Pan

    also das logo ist oldschool und das design ist nicht besonders gelungen — da frage ich mich natürlich wie die anderen 20 designs aussahen, die den jungs und mädels vorgelegt wurden ;-).



  16. Maik

    Naja die Farbe des Logos zu ändern, ist aber auch keine Lösung oder ;) ?

    Wie gesagt ich hätte auch genau erläutern können, warum das Design mir nicht gefällt und ich es generell als “grauenhaft” einstufe, aber warum sollte ich euch die Arbeit abnehmen?

    Wo ist eigentlich euer USP ? momentan seid ihr schlechter als die Konkurrenz, wenn ich mir das so ansehe.

    Und was Neues bietet ihr auch nicht. (oder hab ich was übersehen ?).

    Wisst ihr eigentlich, dass der Leitspruch “Wir machen nichts anderst, aber alles besser” einfach nur leeres Gerede ist in 90% der Fälle ?

    und leider auch hier!

    Viele Grüße
    Maik



  17. Florian

    Ich mache mir da eher um den Datenschutz Sorgen. Man willigt ja in ganz schön was ein, wenn man sich da registrieren will. (Ich hab es nicht gemacht)



  18. Rene

    Ich muss sagen, dass die Anfangslösung von KissNoFrog auch schlecht war, sich aber mitlerweile wirklich verbesser hat. Diese Chance würde ich zweiDabei auch lassen, obwohl ich mit dem jetzigen Konzept keine Zukunft für das Projekt sehe. Der Markt des SpeedDatings wird in meinen Augen einerseits durch die exisitierenden DatingPlatformen abgedeckt werden und andererseits als APPLIKATION auf Facebook oder Studivz oder anderen relevanten Plattformen. Das macht viel mehr sinn, weil dort sich die nötige Masse für Speeddating befindet und der Vorteil des Live Chattens ausgenutzt wird. Gerade in diesem Moment würde ich gerne flirten und nicht erst auf Nachrichten in 1 – 2 Tagen warten müssen.

    KossNoFrog gefällt mir nicht, weil es die Sache recht kompliziert macht. Dieses komplizierte Rundenerstellen, dann wieder reingehen, verstehen die meisten User nicht.



  19. tina

    Also so schlimm finde ich das Design jetzt nicht.

    Daran würde ich mich nicht gleich aufhängen.
    Auch das Video ist ansich ok, der Ton klingt nur nach billiger Handykamera ;)



  20. Lacke

    Johh An Tuh,
    wünsche Dir ganz viel Glück mit deinem noch ” Keller” StartUp. Der Markt ist in eurem Segmement noch groß genug und ihr werdet sicherlich nicht im Keller Friedhof landen sondern viel Erfolg haben. Desgin hin oder her..Logo hin oder her…das wird sowieso mehrfach geändert. Ihre Seite ist auf den ersten Blick verständlich und bietet gute Funktion..immer weiter so.Wir sind schon im vierten Re-launch nach 12 Monaten.
    Zum Start hatten wir überhaupt keine AGB…leider haben sich oben mal wieder die jenigen gemeldet die allen falls mal ne kleine Webseite haben, aber kein richtiges Unternehmen gegründet haben oder das Ziel haben erfolgreich zu sein= also höre nicht auf die!
    @ All da oben an die Negative Stimmen, vor allem Max/ Maik = Ihr seit seit echt Typen,bei einem Start Up kann man in den ersten Monaten nicht professionell & 100 % an den Start gehen, man hat nur ein knappes Budget + Zeitressourcen…die Formel lautet..konzentriere dich auf schnelles Wachstum und Wertschöpfung und kümmer dich nicht um die 5% der Kunden, die eh alles schlecht machen.
    Jeder 100 % Unternehmer und Gründer würde an dieser Stelle erstmal gratulieren und Erfolg wünschen,auch wenn wir teilweise auf dem Markt Mitstreiter sind. Wir, die 100 % Enterprenuers sorgen für Innovation und Arbeitsplätze in Deutschland. Ihr beiden gehört auf jedenfall nicht dazu.

    Darüber hinaus braucht natürlich ein Gründer konstruktive Kritik..sonst kann man sich nicht verbessern.

    Schönen Abend….

    Good Luck!

    LACKE – 100 % Enterpreneuer



  21. ingo

    ich frage mich, warum das überhaupt bei DS berichtet wird. ist der rest noch schlechter?



  22. Max

    @ Lacke

    “Darüber hinaus braucht natürlich ein Gründer konstruktive Kritik..sonst kann man sich nicht verbessern.” Das hast du schön formuliert. Genau deswegen, habe ich mir auch die Zeit genommen um meine Kritik abgegeben. Okay, ich habe es etwas hart ausgedrückt, aber die Seite braucht es.

    Man kann nicht mit einem Alpha Produkt wachsen, Wachstum bekommt man durch Qualität. Die Seite, die Buttons, das Logo, und und … sieht einfach billig aus. Start-Ups müssen Innovativ sein und nicht billig.
    Wenn man von seiner Idee überzeugt ist, dann muss man die Erforderliche Zeit nehmen und 100% hinter seiner Idee stehen. Halbherzige Projekte hatten NIE Erfolg gehabt.

    Auch ich wünsche zweidabei viel Erfolg und alles Gute.

    FROHE OSTER AN ALLE!



  23. Max

    @ Lacke

    Im Übrigen, ohne AGB Online zugehen, ist einfach nur Fahrlässig. Wenn du später eine Abmahnung nach Hause bekommst und 2000 Euro zahlen musst, dann finde ich es einfach nur Dumm!



  24. jk

    Wenn jemand in einer Gegend mit zehn Solarien das elfte aufmacht aber mit schlechter Technik, Design, Service und OHNE AGB etc. würde das jeder dämmlich nennen, bei Startups im Netz ist sowas aber mutig…

    Naja um die “Entrpreneure” die damit auf die Nase fallen ist es eh nicht schade, werden dann eben Investmentbanker (wie schon geschehen) :))



  25. Stefan

    @Max:

    Abmahnung wegen fehlender AGB? Versteh ich nicht, erklär mal bitte.



  26. tina

    @jk: Nur gut dass Google damals keine Suchmaschine gemacht hat, es gab ja schon altavista, yahoo, excite, Lycos, web.de usw ;)



  27. jk

    ach tina, genau das ist doch der Punkt.

    Google hat eben nicht nur eine weitere Suchmaschine gebastelt, sondern die Suchergebnisse wesentlich besser und relevanter gemacht. Etwas, was M$ bis heute nicht richtig geschaft hat;) Hätte Google die gleichen Suchergebnisse erzeugt wie yahoo, excite etc. hätte keiner das Teil benutzt, weshalb auch?



  28. tina

    Ja, @jk, ich weiss.
    Aber ich glaube auch das larry, sergej, page und brin ;) damals auch nicht gleich das perfekte Layout und System in ihrer Studibude hatten.

    Ob nun 2dabei gut oder JETZT schlecht ist ist ansich egal. Die Frage ist wies in einem 1/4 oder halben Jahr aussieht und ob 2dabei aus den Nutzerreaktionen lernt.

    Bei einer Suchmaschine kann man in 2 Minuten erkennen obs einigermassen gut ist oder nicht, bei vielen Webseiten (weisst ja eh selbst) dauerts ein bissl aus den Statistiken, emails usw abzulesen obs ankommt und was.

    Also:
    Jetzt lassen wir 2dabei mal in Ruhe, die lernen ein bissl Unternehmenskommunikation, schaun was die User machen und u Pfingsten machen wir ein Review ;)

    OK?



  29. jk

    @tina

    Nachdem wir den sagenhaften Aufstieg und Exit von mycornflakes,onsari,fabido etc. miterleben durften, weshalb jetzt nicht auch dieses Projekt?

    Da eh Ostern ist, lassen wir uns überraschen;)

  30. Hallo zusammen,

    auch wenn lt. Meinung einiger Mitleser zweiDabei billig wirkt und nichts Neues zu bieten hat, sind doch recht viele Kommentare geschrieben worden. Find ich klasse :)

    Die angesprochenen Verbesserungspotentiale werden wir uns auf jeden Fall zu Herzen nehmen. Ergänzend möchte ich jedoch noch den Punkt USP, den wir auf unserer Seite wahrscheinlich nicht deutlich genug gemacht haben, nochmals für alle darlegen.

    Ähnlich wie Google sich damals mit einem ausgeklügelten Algorithmus von der Konkurrenz, die ihre Verzeichnisse teilweise manuell zusammen stellte, absetzen konnte – wird zweiDabei mit einem Echtzeit-Matching Algorithmus den Wettkampf mit KNF & co. aufnehmen. Dieses Verfahren ist im Datingbereich weltweit einmalig – einfach weil bisher kein Bedarf eines synchronen Matchings bestand. Aktuell bekannte Datingseiten nutzen ein asynchrones Matching. D.h, dass für einen Teilnehmer irgendwann (wahrscheinlich nachts) durch die Datenbank gefahren wird und 4, 7 oder 11 Kandidaten herausgepickt werden.

    Das SpeedDating Konzept – und damit meine ich nicht das aktuell vorherrschende & träge Sessionsprinzip – erfordert jedoch ein Verfahren, das

    a) in Echtzeit arbeitet und
    b) für jeden Teilnehmer nicht 4, 7 oder 11 Kandidaten herauspickt, sondern genau 1.

    Beim lokalen SpeedDating in einem Cafe kann man die Teilnehmerpaarungen ja noch händisch zusammen stellen. Was macht ihr jedoch bei mehreren hundert oder tausend Teilnehmern? Genau dort setzt zweiDabei an und berechnet: Für die nächste Runde Susi mit Paul, Kati mit Tom, Stefi mit Peter usw. Ähnlich wie Parship im Jahre 2001 mit dem hochkomplexen (allerdings asynchronen) Matching die online Dating Branche auf den Kopf stellte, so wird zweiDabei mit seinem Echtzeit-Matching das Thema webcam SpeedDating auf eine völlig neue Dimension anheben.

    Für den Nutzer bedeutet das letzten Endes, dass er sich nicht mit Sessions herumschlagen muss, sondern genau dann einen Gesprächspartner zugeteilt bekommt, wenn ER loslegen möchte. Und dann nicht irgendeinen Gesprächspartner, sondern einen, der genau seinen Wunschkriterien entspricht. Wir sind davon überzeugt, dass dies für mehr Spass sorgt und zu höhere Erfolgsquoten führt.

    Viele Grüße aus einem Bonner Kellerbüro,
    Anh Tu & das zweiDabei Team



  31. tina

    @jk:
    ja die dinger. Bei vielen Firmen ist aber auch sehr viel Glück dabei. MyMüsli hat da wohl auch sehr viel Glück gehabt erster zu sein und irgendwie durch die FTD und Pro7 durchzustarten.
    Die Versandkosten zB sind schon heftig.
    Für die VK bekomm ich beim örtlichen Tengelmann 3 Packungen extra.

    Aber fabido, das fand ich wirklich suuuuuuper.
    Ich hab mich echt gewundert wie viele Blogs usw sooooo begeistert waren dass ich schon glaubte ich brauch auch einen 3D Drucker sonst.. ich weiss nicht.

    Und dann geben die auf und erzählen das sie ungefähr ‘ein paar’ Bestellungen hatten.
    Nix gegen die Jungs aber ich wäre vor lachen beinahe ausm 1 Stock gefallen.
    Nicht wegen fabidoo, sondern wegen der Presse und rosiger Zukunft usw.

    Genauso gehts auch den Liveshoppern.
    Vor Monaten hab ich mir ein paar RSS Feeds eingerichtet und als ich letzte Woche drauf guck:
    75% ausser Betrieb.

    Da sind wohl die Angebote ausgegangen ;)



  32. jk

    @tina

    Glüch gehört immer dazu, ich bin sogar der Meinung es ist der wichtigste Part. Es gib sehr schöne Bücher wie große Vermögen entstanden und Drehpunkt ist immer: Glück! Hätte IBM den PC Markt “wichtig” genommen wäre M$ heute eine Klitsche in Silicon Valley;)

    @Anh Tu Sam

    Wenn schon Bullshit Bingo dann bitte richtig:

    “zwei dabei verwendet einen revulutionären Echtzeit Matching Algorytmus, der aus neuesten Erkenntnissen der Knowledge Management Technologies abgeleitet wurde. Dieser auf neuester Web 3.x Technologie basierender Code ermöglich es unseren Cloud Computing Arryas erstmals Partnervermittlung als SAS anzubieten. Die Performance konnten wir in 2 wöchigen Livetest nochmals um 300.000% steigern. Von der Relevanz der Treffer sind wir so überzeigt, dass wir für jede Vermittlung eine “Heiratsgarantie” übernehmen.” to be continued…



  33. tina

    @jk: gibts einen Generator für solche texte oder was hast du denn eingenommen?
    Ich will das auch haben/können ;)

  34. Heiratsgarantie? Ach Du schande… Ist das nicht ein “bißchen” verwegen???



  35. jk

    @tina

    da schalte ich einfach den:

    web2.0blubbermarketingbwlvcgeldbeschaffungswas interssiertmichmeingeschwätzvongestern Modus

    an und schon gehts ;)

    Ich hatte ganz vergessen, dass dieser revulutionäre “Echtzeit-Matching Algorithmus” eine Endlosschleife in unter 3 Minuten schaft:))

    @Martin

    na ich bitte Dich, dass Teil hat doch einen “Echtzeit Matching Algorithmus” (schaut mal auf wikipedia was Echtzeit bedeutet;)) Wenn also in “Echtzeit” die Billionen der Milliarden der Userdaten gematcht werden und dann die oder der EINE dabei rauskommt, he warum nicht:)) A B E R

    was ich nicht verstehe ist der tiefer Sinn, Speeddating heisst doch in kurzer Zahl viele Personen zu treffen. Jetzt liefert mir das System aber ja nur eine/n die ja dank des “Echtzeit-Matching Algorithmus” auch ganz prima zu mir passt also wieso Speedating etc.?? WÄre dann doch eher für ein White Label Lösung für Partnervermittlungen geeeignet.

  36. Hallo zusammen,

    nachdem einige unserer Mitleser hier doch recht viel Ahnung von der Materie zu haben scheinen, kann ich diesen auf jeden Fall folgenden wikipedia-Eintrag empfehlen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ganzzahlige_lineare_Optimierung

    Bei allen anderen, die uns eine Chance geben, uns zu beweisen, bedanken wir uns ganz herzlich. Drückt uns die Daumen! ;)

    Dicke Grüße aus einem Bonner Kellerbüro,
    Anh Tu & das zweiDabei Team

Aktuelle Meldungen

Alle