Alles neu bei Qype

Nach dem Abgang von Gründer Stephan Uhrenbacher stehen bei der lokalen Bewertungsplattform Qype (www.qype.de) weitere große Veränderungen an. In wenigen Tagen legt sich der erfolgreiche Dienst ein komplett überarbeitetes Erscheinungsbild zu. Nicht nur […]

Nach dem Abgang von Gründer Stephan Uhrenbacher stehen bei der lokalen Bewertungsplattform Qype (www.qype.de) weitere große Veränderungen an. In wenigen Tagen legt sich der erfolgreiche Dienst ein komplett überarbeitetes Erscheinungsbild zu. Nicht nur die Farbgebung der Seite verändert sich komplett, Qype bekommt auch ein völlig neues Logo. Die vier handschriftlich anmutenden Buchstaben sollen die enorme Bedeutung der Community widerspiegeln, die durch ihre Beiträge das Portal füllt und es lebendig mache, teilt das Start-up mit.

\'Logo \'Logo \'Logo

Das Qype-Logo im Wandel der Zeit

Ein weiteres Ziel es Relaunches ist die Verbesserung der Nutzerführung. “Mit der neuen Version von Qype wollen wir unsere Nutzer schneller zum Ziel führen und ihre Aktivität auf der Seite steigern, indem wir ihnen weitere Möglichkeiten der Interaktion und der Individualisierung eröffnen”, sagt Qype-Chef Stephen Taylor. Mit der neuen Version könnten sich die Benutzer der Seite noch stärker von den Erfahrungen Anderer inspirieren lassen. Die neue Navigationsleiste mit Kategorien wie “Essen und Trinken”, “Nachtleben” und “Shopping” lädt die Qype-Nutzer künftig zum Stöbern ein. Ein großer Schritt nach vorne, denn mitunter gestaltete sich die Suche nach interessanten Plätzen bei Qype recht schwierig. Die neue Navigationsleiste lässt sich zudem individuell konfigurieren. Neben dieser Individualisierung rückt bei Qype die Regionalität in den Vordergrund. In der neuen Version sind auch Suchanfragen in einzelnen Stadtteilen möglich. Eine Funktion, die sich viele Nutzer bereits mehrmals gewünscht haben.

\'Screenshot

Die neue Qype-Welt

Bei diesen harten Veränderung werden sich die Hamburger auf einige Diskussionen gefasst machen müssen. Insbesondere die neue Farbgebung und das neue Logo werden sicherlich nicht bei allen Nutzer ankommen. Gerade Intensivnutzer haben sich über die Jahre an die außergewöhnliche Farbkombination gewöhnt. Bei neuen Nutzer kam das neue Design offenbar gut an. “We did tests with new users for a change and found that everyone who did not know Qype prefers new design to old design”, schreibt Qype-Gründer Uhrenbacher bei Twitter. In Deutschland erreicht Qype laut Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) monatlich 1,49 Millionen Unique User. Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) zählte im Januar 4,7 Millionen Visits und 15,2 Millionen Page Impressions. Bei der Premiere im März des vergangenen Jahres waren es nur 2 Millionen Visits und 7,2 Millionen Seitenabrufe.

Wie gefällt Ihnen das neue Erscheinungsbild von Qype? Anmerkungen bitte in den Kommentaren unter dem Artikel hinterlassen.

\'Qype

Die bisherige Qype-Welt

Artikel zum Thema
* Qype-Gründer Stephan Uhrenbacher tritt ab – Stephen Taylor übernimmt
* Frisches Kapital für Qype
* Qype in Zahlen
* Neuer Anstrich für Qype
* Fragestunde mit Stephan Uhrenbacher von Qype – Die Antworten
* Zehn Fragen an Stephan Uhrenbacher von Qype
* “Es macht einen Heidenspaß” – Stephan Uhrenbacher von Qype im Interview

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.

15 Fragen an Paul Schwarzenholz Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”

Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”
Freitag, 15. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Berlin würde ich mehr echte Startup Campusse wünschen, das heißt zum Beispiel alte Klinik- oder Fabrikgelände, die komplett für Start-ups nutzbar sind. Dazu einfachere Visa-Regularien für Nicht-EU-Fachkräfte”, sagt Paul Schwarzenholz, Mitgründer von zenloop.

#DealMonitor Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Donnerstag, 14. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im aktuellen #DealMonitor (14. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: nextmarkets sammelt 6 Millionen Euro. Zudem investieren Project A, Holtzbrinck Ventures und Flixbus-Mitgründer Jochen Engert in sennder.

Podcast Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise

Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise
Donnerstag, 14. Juni 2018 ds-Team

Das Sinnbild des Verkäufers – der klingelnde, anklopfende Staubsaugervertreter, der von Tür zu Tür zieht – ist im B2B-Bereich so nicht vorstellbar. Doch das Prinzip existiert auch hier. Wie wird die sogenannte Kaltakquise bei B2B-Sales betrieben?

#DealMonitor Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Mittwoch, 13. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (13. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Project A investiert in Azowo und Testbirds sammelt 7 Millionen ein.

#Eventtipp #Köln Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night

Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Jetzt schon vormerken: Im Juli steigt die Cologne Startup Summer Night. “Die Cologne Startup Summer Night ist eine tolle Idee und sollte fest im Kalender der Kölner Startupszene stehen!”, sagt Thomas Bachem, Gründer und Kanzler der CODE University of Applied Sciences in Berlin.

Gastbeitrag Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke

Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Gerade bei Online-Produkten sammelt sich die Masse (logischerweise) auf der Startseite. Nach und nach verbessert man sich im sogenannten Funnel dann bis zum Grande Finale, der Seite, auf der die Conversion letztlich stattfindet.

#DealMonitor Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (12. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Digital Insurance Group sammelt 15 Millionen Euro ein. Der HTGF investiert zudem in das Freiburger Startup Geospin.

#Zahlencheck Researchgate: Verlust steigt um 73,3 % – auf 10,7 Millionen

Researchgate: Verlust steigt um 73,3 % – auf 10,7 Millionen
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

Seit dem Start im Jahre 2008 summieren sich die Verluste von Researchgate auf über 34 Millionen Euro. Alleine 2016 lag der Jahresfehlbetrag des Berliner Startups bei 10,7 Millionen Euro. Der Umsatz stieg zuletzt von 2,9 Millionen auf 4,9 Millionen Euro.

Interview Sex im UFO! Radiostim bietet genau diesen Sound

Sex im UFO! Radiostim bietet genau diesen Sound
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Radiostim steckt Null Fremdkapital; alle Ausgaben, die wir haben, tragen wir selbst. Seit fünf Jahren arbeiten wir nun schon an dem Projekt, ohne auch nur einen Euro damit verdient zu haben. Das ist schon etwas krass”, sagt Gründer Daniel Wagner.