Alles neu bei Qype

Nach dem Abgang von Gründer Stephan Uhrenbacher stehen bei der lokalen Bewertungsplattform Qype (www.qype.de) weitere große Veränderungen an. In wenigen Tagen legt sich der erfolgreiche Dienst ein komplett überarbeitetes Erscheinungsbild zu. Nicht nur […]

Nach dem Abgang von Gründer Stephan Uhrenbacher stehen bei der lokalen Bewertungsplattform Qype (www.qype.de) weitere große Veränderungen an. In wenigen Tagen legt sich der erfolgreiche Dienst ein komplett überarbeitetes Erscheinungsbild zu. Nicht nur die Farbgebung der Seite verändert sich komplett, Qype bekommt auch ein völlig neues Logo. Die vier handschriftlich anmutenden Buchstaben sollen die enorme Bedeutung der Community widerspiegeln, die durch ihre Beiträge das Portal füllt und es lebendig mache, teilt das Start-up mit.

\'Logo \'Logo \'Logo

Das Qype-Logo im Wandel der Zeit

Ein weiteres Ziel es Relaunches ist die Verbesserung der Nutzerführung. “Mit der neuen Version von Qype wollen wir unsere Nutzer schneller zum Ziel führen und ihre Aktivität auf der Seite steigern, indem wir ihnen weitere Möglichkeiten der Interaktion und der Individualisierung eröffnen”, sagt Qype-Chef Stephen Taylor. Mit der neuen Version könnten sich die Benutzer der Seite noch stärker von den Erfahrungen Anderer inspirieren lassen. Die neue Navigationsleiste mit Kategorien wie “Essen und Trinken”, “Nachtleben” und “Shopping” lädt die Qype-Nutzer künftig zum Stöbern ein. Ein großer Schritt nach vorne, denn mitunter gestaltete sich die Suche nach interessanten Plätzen bei Qype recht schwierig. Die neue Navigationsleiste lässt sich zudem individuell konfigurieren. Neben dieser Individualisierung rückt bei Qype die Regionalität in den Vordergrund. In der neuen Version sind auch Suchanfragen in einzelnen Stadtteilen möglich. Eine Funktion, die sich viele Nutzer bereits mehrmals gewünscht haben.

\'Screenshot

Die neue Qype-Welt

Bei diesen harten Veränderung werden sich die Hamburger auf einige Diskussionen gefasst machen müssen. Insbesondere die neue Farbgebung und das neue Logo werden sicherlich nicht bei allen Nutzer ankommen. Gerade Intensivnutzer haben sich über die Jahre an die außergewöhnliche Farbkombination gewöhnt. Bei neuen Nutzer kam das neue Design offenbar gut an. “We did tests with new users for a change and found that everyone who did not know Qype prefers new design to old design”, schreibt Qype-Gründer Uhrenbacher bei Twitter. In Deutschland erreicht Qype laut Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) monatlich 1,49 Millionen Unique User. Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) zählte im Januar 4,7 Millionen Visits und 15,2 Millionen Page Impressions. Bei der Premiere im März des vergangenen Jahres waren es nur 2 Millionen Visits und 7,2 Millionen Seitenabrufe.

Wie gefällt Ihnen das neue Erscheinungsbild von Qype? Anmerkungen bitte in den Kommentaren unter dem Artikel hinterlassen.

\'Qype

Die bisherige Qype-Welt

Artikel zum Thema
* Qype-Gründer Stephan Uhrenbacher tritt ab – Stephen Taylor übernimmt
* Frisches Kapital für Qype
* Qype in Zahlen
* Neuer Anstrich für Qype
* Fragestunde mit Stephan Uhrenbacher von Qype – Die Antworten
* Zehn Fragen an Stephan Uhrenbacher von Qype
* “Es macht einen Heidenspaß” – Stephan Uhrenbacher von Qype im Interview

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.