Deutschlands wichtigster Web-Gründer – die Leserjury

Bei der Wahl des wichtigsten Web-Gründers setzen wir zum einen auf Journalisten, PR-Experten sowie Branchenkenner und zum anderen auf unsere Leser. Nach unserem Aufruf, sich für die Jury zu bewerben, gingen zahlreiche E-Mails […]

Bei der Wahl des wichtigsten Web-Gründers setzen wir zum einen auf Journalisten, PR-Experten sowie Branchenkenner und zum anderen auf unsere Leser. Nach unserem Aufruf, sich für die Jury zu bewerben, gingen zahlreiche E-Mails in der Redaktion ein. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die rege Teilnahme. Nach einer sorgfältigen Prüfung haben wir zehn Kandidaten ausgewählt. Somit steht nach der Fachjury auch die Leserjury fest.

Die Leserjury in alphabetischer Reihenfolge:

Andreas van de Castel, Berlin, Head of Product Management bei Metaversum und Web-2.0-Enthusiast.

Volker Graubaum, Hamburg, ist Geschäftsführer und Mitgründer der auf OpenSource und TYPO3 spezialisierten Agentur e-netconsulting. Er ist Initator und Mitorganisator des weltweit ersten TYPO3camps und mit dem Projekt reisepix.com – Preisträger beim Gründerwettbewerb Multimedia 1/2004.

Nicole Ignaciuk, Fulda, ist Teilhaberin des Unternehmens timbix Internetservice, wo sie als Web-Spezialistin innovative Online-Lösungen entwickelt. Parallel ist die ausgebildete Fachinformatikerin als freiberufliche Java-Programmiererin sowie Entwicklerin für SAP Netweaver tätig und studiert \’Angewandte Informatik\’ an der Hochschule Fulda mit Schwerpunkt \’Embedded Systems\’.

Bernhard Lücke, Berlin, arbeitet als selbständiger Web-Developer, hat zuvor aber auch schon in den unterschiedlichsten Funktionen direkt und indirekt am Netz teilgehabt.

Klaus-Martin Meyer, Osnabrück, ist Leiter Online-Marketing bei Telefon.de Handels AG. In dieser Funktion beobachtet er intensiv die nationale und internationale Startup-Szene. Privat interviewt er regelmäßig Gründer für sein Blog.

Florian Nöll, Berlin, ist Mitinitiator der StartUp Lounge und Mitgründer von bondea. Der Wahlberliner gründete als Schüler sein erstes Unternehmen, woraus weitere Gründungen wie das Dienstleistungsauktionshaus smartorder.de hervorgingen.

Benjamin Rohé, Berlin, ist seit 10 Jahren Entrepreneur und eigenen Angaben zufolge “1st bubble survivor”. Er ist CEO eines mobile & internet Inkubator mit Sitz in Berlin (CNM Ltd. & Co. KG), dort betreut das Team unter anderem beschenkmich.de und fashionfreax.net – mittelfristig soll das Portfolio auf fünf Start-ups anwachsen.

Björn Schotte, Würzburg/München, ist geschäftsführender Gesellschafter der Mayflower GmbH. Zudem arbietet er als Chefredakteur des PHP Magazins, organisiert die International PHP Conference mit und sorgt über die Schwestergesellschaft SektionEins GmbH im Bereich des Business Developments dafür, dass Web-Plattformen mehr über Web-Security nachdenken.

Christian Weiss, Berlin, ist Geschäftsführer der WeFa GmbH und in dieser Funktion als Start-up-Berater und Business Angel tätig – unter anderem mit dem European Founders Fund und weiteren Firmen wie TopTarif, Panfu, Die-Fans oder TopTalents.

Tobias Worzyk, Hamburg, ist Betreiber des Blogs Hamburg Startups, in welchem er fast täglich über die Startup-Szene der Hansestadt berichtet. Neben dem Bloggen berät er Start-ups und junge Unternehmen in Sachen Online-Marketing und Business Development. Davor war er langjähriger Marketingleiter der Gentleware AG. Auch als Gründer hat Tobias Worzyk bereits Erfahrungen gesammelt: Noch während des Studiums startete er mit Kommilitonen zusammen die Projektionisten GmbH, welche Lösungen für erfolgreiche Unternehmenskommunikation anbietet.

Artikel zum Thema:
* Wahl zum wichtigsten Web-Gründer – die Fachjury
* Deutschlands wichtigster Web-Gründer – Stand der Dinge
* Gesucht: Deutschlands wichtigster Web-Gründer
* Leser in die Jury – wer macht mit?

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.

15 Fragen an Paul Schwarzenholz Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”

Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”
Freitag, 15. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Berlin würde ich mehr echte Startup Campusse wünschen, das heißt zum Beispiel alte Klinik- oder Fabrikgelände, die komplett für Start-ups nutzbar sind. Dazu einfachere Visa-Regularien für Nicht-EU-Fachkräfte”, sagt Paul Schwarzenholz, Mitgründer von zenloop.

#DealMonitor Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Donnerstag, 14. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im aktuellen #DealMonitor (14. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: nextmarkets sammelt 6 Millionen Euro. Zudem investieren Project A, Holtzbrinck Ventures und Flixbus-Mitgründer Jochen Engert in sennder.

Podcast Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise

Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise
Donnerstag, 14. Juni 2018 ds-Team

Das Sinnbild des Verkäufers – der klingelnde, anklopfende Staubsaugervertreter, der von Tür zu Tür zieht – ist im B2B-Bereich so nicht vorstellbar. Doch das Prinzip existiert auch hier. Wie wird die sogenannte Kaltakquise bei B2B-Sales betrieben?

#DealMonitor Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Mittwoch, 13. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (13. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Project A investiert in Azowo und Testbirds sammelt 7 Millionen ein.

#Eventtipp #Köln Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night

Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Jetzt schon vormerken: Im Juli steigt die Cologne Startup Summer Night. “Die Cologne Startup Summer Night ist eine tolle Idee und sollte fest im Kalender der Kölner Startupszene stehen!”, sagt Thomas Bachem, Gründer und Kanzler der CODE University of Applied Sciences in Berlin.

Gastbeitrag Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke

Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Gerade bei Online-Produkten sammelt sich die Masse (logischerweise) auf der Startseite. Nach und nach verbessert man sich im sogenannten Funnel dann bis zum Grande Finale, der Seite, auf der die Conversion letztlich stattfindet.

#DealMonitor Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (12. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Digital Insurance Group sammelt 15 Millionen Euro ein. Der HTGF investiert zudem in das Freiburger Startup Geospin.

#Zahlencheck Researchgate: Verlust steigt um 73,3 % – auf 10,7 Millionen

Researchgate: Verlust steigt um 73,3 % – auf 10,7 Millionen
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

Seit dem Start im Jahre 2008 summieren sich die Verluste von Researchgate auf über 34 Millionen Euro. Alleine 2016 lag der Jahresfehlbetrag des Berliner Startups bei 10,7 Millionen Euro. Der Umsatz stieg zuletzt von 2,9 Millionen auf 4,9 Millionen Euro.

Interview Sex im UFO! Radiostim bietet genau diesen Sound

Sex im UFO! Radiostim bietet genau diesen Sound
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Radiostim steckt Null Fremdkapital; alle Ausgaben, die wir haben, tragen wir selbst. Seit fünf Jahren arbeiten wir nun schon an dem Projekt, ohne auch nur einen Euro damit verdient zu haben. Das ist schon etwas krass”, sagt Gründer Daniel Wagner.