Yieeha für 24.550 Euro versteigert

Der Hammer ist gefallen, die Auktion gelaufen: Die Social-Commerce- und Gewinnspiel-Plattform Yieeha (www.yieeha.de) hat einen neuen Besitzer. 24.550 Euro muss der neue Besitzer, die Heilbronner Net-Line Online-Dienste GmbH, für die Plattform auf den […]

Der Hammer ist gefallen, die Auktion gelaufen: Die Social-Commerce- und Gewinnspiel-Plattform Yieeha (www.yieeha.de) hat einen neuen Besitzer. 24.550 Euro muss der neue Besitzer, die Heilbronner Net-Line Online-Dienste GmbH, für die Plattform auf den Tisch legen. “Wir haben lange nach einem innovativen Projekt gesucht, dessen Grundidee uns voll und ganz überzeugt und das es uns ermöglicht, zusätzlich zu unserem bisherigen Hauptgeschäftsfeld in einem anderen Bereich aktiv zu werden”, sagt Markus Lindenthal, Geschäftsführer von Net-Line. Bisher hat sich das Unternehmen als Anbieter von Live-Cam-Erotik einen Namen gemacht. “Wir möchten allen registrierten Usern von Yieeha versichern, dass die Plattform in gewohnter Form weitergeführt und auch in Zukunft weiter verbessert wird, wobei wir selbstverständlich unsere über 10-jährige Erfahrung im Online-Business mit einbringen werden.”

Insgesamt 55 Gebote wurden für Yieeha abgegeben. Der erzielte Preis ist nicht üppig, aber ordentlich für das kleine Projekt aus der Elbmetropole Hamburg. Seit Jahresbeginn wird Yieeha von der Web-Agentur Mutantbrains betrieben. Das Hamburger Unternehmen war von Anfang an maßgeblich an der Umsetzung des Dienstes beteiligt und zudem Mitgesellschafter der Yieeha Ltd. & Co. KG. Die Yieeha-Gründer Stephan Seyboth, Henning Sievert und Philipp Schilling zogen sich gleichzeitig aus ihrem Unternehmen zurück.

“Leider nicht gelungen, eine Anschlussfinanzierung zu verhandeln”

Ende Dezember 2006 ging Yieeha online. Die Nutzer dürfen sich seitdem alle möglichen Dinge wünschen, Gewinnspiele veranstalten und an anderen Gewinnspielen teilnehmen. Als Einsatz dienen sogenannte Yodds. Zum Start bekommt jeder fünf Yoods. “Es ist uns leider nicht gelungen, eine Anschlussfinanzierung zu verhandeln. Aus eigener Kraft und ohne zusätzliche externe Mittel können wir das Projekt leider nicht weiter ausbauen”, teilten die Mutantbrains-Macher zum Start der Auktion mit.

Exits über eBay (Auswahl)

youop
Verkaufspreis: 16.050 Euro

Videotomie (www.videotomie.de)
Verkaufspreis: Mindestpreis nicht erreicht; letztes Gebot: 122.050 Euro

Streamr (www.streamr.de)
Verkaufspreis: 151 Euro

Brokr (www.brokr.de)
Verkaufspreis: 75.000 Euro

dukudu (www.dukudu.de)
Verkaufspreis: 43.208 Euro

Topblogs.de (www.topblogs.de)
Verkaufspreis: 3.510 Euro

texteln.de (www.texteln.de)
Verkaufspreis: 11.161 Euro

Artikel zum Thema
* Yieeha steht zum Verkauf
* Yieeha-Gründer ziehen sich zurück
* Zehn Fragen an Philipp Schilling von yieeha
* yieeha erfüllt Wünsche

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.