Yieeha-Gründer ziehen sich zurück

Die Social-Commerce- und Gewinnspiel-Plattform Yieeha (www.yieeha.de) wird seit Jahresbeginn von der Web-Agenur Mutantbrains fortgeführt. Das Hamburger Unternehmen von Arne Hollwedel und Felix Willmann war von Anfang an maßgeblich an der Umsetzung des Dienstes […]

Die Social-Commerce- und Gewinnspiel-Plattform Yieeha (www.yieeha.de) wird seit Jahresbeginn von der Web-Agenur Mutantbrains fortgeführt. Das Hamburger Unternehmen von Arne Hollwedel und Felix Willmann war von Anfang an maßgeblich an der Umsetzung des Dienstes beteiligt und zudem Mitgesellschafter der Yieeha Ltd. & Co. KG. Die Yieeha-Gründer Stephan Seyboth, Henning Sievert und Philipp Schilling ziehen sich gleichzeitig aus ihrem Unternehmen zurück.

Im Unternehmensblog erläutert das Trio die Beweggründe für diesen drastischen Schritt: “Im Oktober 2007 sind wir in eine schwierige Situation geraten, da wir unsere eigenen finanziellen Mittel ausgeschöpft hatten und daher auf externe Geldgeber angewiesen waren”. Nach eigener Darstellung gab es zwar Verzögerungen bei der Suche nach Kapitalgebern – dann könnten die Gründer aber doch Investoren von ihrer Idee überzeugen. Doch es kam wie zuletzt bei Townster (www.townster.de) alles anders. Die Yieeha-Gründer waren offenbar nicht mehr auf einer Wellenlänge: “Meinungsverschiedenheiten im Team führten dann allerdings dazu, dass die erste Finanzierungsrunde, welche im Oktober durchgeführt werden sollte, letztendlich leider nicht mehr stattfinden konnte”.

“Auch von uns steckt sehr viel Arbeit und Herzblut in dieser Plattform”

Die Mitgesellschafter wollten nicht tatenlos zusehen und entschieden sich für die Übernahme der Social-Commerce- und Gewinnspiel-Plattform. “Wir sind froh, dass wir uns mit Philipp, Stephan und Henning einigen konnten und einen – wie alle Beteiligten finden – vielversprechenden Weg für die Zukunft yieehas finden konnten. Auch von uns steckt sehr viel Arbeit und Herzblut in dieser Plattform, in den kommenden Monaten werden wir versuchen daran anzuknüpfen”. Ende Dezember 2006 ging Yieeha erstmals online. Die registrierten Nutzer dürfen sich seitdem alle möglichen Dinge wünschen, Gewinnspiele veranstalten und an anderen Gewinnspielen teilnehmen. Als Einsatz dienen sogenannte Yodds. Zum Start bekommt jeder fünf Yoods. Weitere gibt’s, wenn man Freunde einlädt oder eigene Gewinnspiele startet.

Artikel zum Thema
* Zehn Fragen an Philipp Schilling von yieeha
* yieeha erfüllt Wünsche

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.