Yeeva setzt auf kostenloses Dating

Keine Angst vor großen Tieren hat Mirko Riedel. Mit seiner neuen Online-Partnervermittlung Yeeva (www.yeeva.de) bläst er sogar zum Angriff auf die führenden Partnerbörsen im Netz. Der Berliner positioniert seinen Dienst als “erste kostenfreie […]
Yeeva setzt auf kostenloses Dating

Keine Angst vor großen Tieren hat Mirko Riedel. Mit seiner neuen Online-Partnervermittlung Yeeva (www.yeeva.de) bläst er sogar zum Angriff auf die führenden Partnerbörsen im Netz. Der Berliner positioniert seinen Dienst als “erste kostenfreie Plattform für seriöse Partnersuche”. Personalisierte Partnervorschläge, ein wissenschaftlich fundierter Persönlichkeitstest und verschiedene Kommunikationstools sollen den Nutzern bei der Suche nach dem Wunschpartner helfen. Somit will Riedel mit Yeeva eindeutig den Platzhirschen Elitepartner und Parship Marktanteile abjagen – beide Anbieter setzen erfolgreich auf seriöse Partnervermittlung. “Bei uns gibt es keine Mitgliedsbeiträge. Wir bieten schon heute die inhaltliche Qualität der großen Player, ohne Kosten für den Nutzer”, sagt Riedel, der zuvor bei der Partnerbörse Heartbooker (für Singles über 30) Erfahrungen sammelte.

Finanzieren soll sich Yeeva über Werbung. Wobei Riedel und seine kleine Mannschaft auch noch andere Ideen haben, wie sie Geld in die Kasse bekommen wollen. Verraten wollen sie die aber noch nicht. Betrieben wird die neue Online-Partnervermittlung von der Yeeva Limited, die Riedel gemeisam mit einem ungenannten Partner Anfang dieses Jahres aus der Taufe hob. Beim seriösen Thema Partnervermittlung könnte die Rechtsform Limited allerdings das ein oder andere einsame Herz vergraulen. Die Anmeldung bei Yeeva funktioniert in wenigen Sekunden. Bereits kurz danach bekommt jeder Nutzer umgehend einige Partnervorschläge aus der Stadt, die er bei der Registrierung angegeben hat. Die eigentliche Arbeit, das Ausfüllen des Profils, kommt dann erst noch.

Fünf neue Anbieter in kürzester Zeit

Mit Yeeva geht innerhalb kürzester Zeit nach Simpado (www.simpado.de), Owonda (www.owonda.com), Meetya (www.meetya.com) und KissNoFrog (www.kissnofrog.com) die fünfte neue Flirt- und Datingplattform an den Start. Während bei Owonda, Meetya und KissNoFrog das Thema Speed Dating und somit das schnelle Kennenlernen von Leuten eine große Rolle spielt, setzt Simpado auf das Verteilen von Kärtchen in der Offlinewelt, die die Nutzer kaufen müssen. Yeeva kommt auf den ersten Blick sehr traditionell daher und will vor allem mit dem kostenlosen Konzept punkten. Damit kann man sicherlich immer einige Nutzer anlocken, es bleibt die Frage, ob es im heiß umkämpften Markt der Datingdienste genug sind, um die Plattform durch Werbung zu finanzieren.

Neue Dating- und Flirtdienste

KissNoFrog (www.kissnofrog.com)
Schwerpunkt: Speed Dating mittels Webcam
Online seit: Februar 2008

Meetya (www.meetya.com)
Schwerpunkt: Speed Dating mittels Live-Chat
Online seit: Dezember 2007

Owonda (www.owonda.com)
Schwerpunkt: Blind Dating mittels Webcam
Online seit: April 2008

Simpado (www.simpado.de)
Schwerpunkt: Dating mittels Kärtchen
Online seit: Mai 2008

Yeeva (www.yeeva.de)
Schwerpunkt: Kostenlose Partnersuche
Online seit: Februar 2008

Artikel zum Thema
* Bei Simpado wird über kleine Kärtchen geflirtet
* Bei Owonda wird geflirtet
* Hervorragende Aussichten für Online-Singlebörsen
* Bei KissNoFrog und Meetya dreht sich alles um schnelle Dates

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.